fbpx

Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

Jeden Monat etwas gesundes und leckeres auf dem Tisch

Tragen Sie sich hier ein, um unsere Infos zu bekommen und kein Rezept zu verpassen. Sie erhalten direkt ein Ebook mit den 12 Monatsrezepten aus dem letzten Jahr.

captcha 

Bounty a la Daniela

bounties 350Ergibt etwa 12 - 15 Stück:

  • 150 grobe Kokosflocken
  • 75 g feine Kokosflocken
  • etwa 1/3 Dose Kokosmilch (möglichst die Creme abschöpfen)
  • 2 gehäufte Esslöffel Kokosöl
  • 3-4 Esslöffel Agavendicksaft
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Messerspitze Meersalz
  • 1/2 Teelöffel fein geriebene Zitronenschale
  • 250 g schwarze Bio-Kuvertüre mit braunem Zucker oder mit Erythrit gesüsst mind. 70% oder höher, 1 Esslöffel Kokosöl

Zubereitung:

  1. Kokosöl in einer Pfanne schmelzen lassen und mit den restlichen Zutaten der Füllung vermischen. Abschmecken - eventuell nachsüßen.
  2. Das Ganze 2,5 cm hoch in eine rechteckige Form füllen. Glatt streichen und 2-3 Stunden in die Gefriertruhe stellen.
  3. Schokolade mit Kokosöl schmelzen und auf etwa 40 Grad temperieren.
  4. Kokos aus der Form lösen und in gleichmäßige Riegel schneiden.
  5. Mit zwei Gabeln in der flüssigen Schokolade baden und trocknen lassen. Wer mag, kann noch ein paar grobe Kokosflocken zur Dekoration oben drauf geben. 

Extra-Tipps:

Kuvertüre: Je höher der Kakaoanteil, desto geringer der Zuckeranteil. Ich verwende Bio-Kuvertüre mit Rohrohrzucker, wenn du ganz auf den Zucker verzichten willst, kannst du zum Beispiel eine Schokolade verwenden, die mit Erythrit gesüßt ist.

Riegel schneiden: Die gefrorene Kokosmasse lässt sich besser schneiden, wenn ihr das Messer vorher in heißes Wasser tunkt.

Bounties video

Leserzitat

Liebe Daniela, lieber Roger,

erstmal vielen, vielen Dank für eure tolle Arbeit & die immer wieder tollen Rezepte, aber auch alle anderen interessanten Dinge auf eurer Website, die ihr so für jeden zugänglich zur Verfügung stellt.

Ich bekomme seit, ich glaube, fast 7 Jahren euren Newsletter & freue mich jedes Mal riesig darüber, im Gegensatz zu den vielen anderen Mails, die einen so erreichen & bewundere eure Weiterentwicklung. Ich selbst habe in der Zeit viel in meinem Leben verändert, vor allem die Ernährung, da ich durch eine schwere Erkrankung auf diesen Weg kam, bei dem mir meine Heilpraktikerin mit TCM-Ausbildung sehr geholfen hat und auch immer noch hilft. Mittlerweile habe ich bei ihr auch mehrere med. QiGong-Arten bei ihr gelernt, die ich regelmäßig & gern mache & hoffe, sie auch irgendwann an andere weiterzugeben.

Und ihr habt auch einen großen Anteil daran, da mir, unter anderem eure Rezepte auch immer eine große Hilfe waren und mit Sicherheit weiterhin sind. Deshalb ein riesengroßes DANKE!
Monika