fbpx

Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

Jeden Monat etwas gesundes und leckeres auf dem Tisch

Tragen Sie sich hier ein, um unsere Infos zu bekommen und kein Rezept zu verpassen. Sie erhalten direkt ein Ebook mit den 12 Monatsrezepten aus dem letzten Jahr.

captcha 

Zitronen-Teekuchen

Es geht doch nichts über einen Brunch oder gemütlichen Kaffeeklatsch zu Ostern mit Familie und Freunden. Meistens gibt es dabei so viele unterschiedliche Leckereien, dass unser Magen mit dem verdauen kaum nachkommt. Mit diesem glutenfreien Teekuchen hat sich Daniela nicht nur eine bekömmlichere Alternative zur Sahnetorte einfallen lassen… Im Weckglas gebacken ist er auch eine kleines aber feines Mitbringsel und schmeckt dabei soooo lecker.

Zutaten für 3 kleine Kuchen:

  • lemon tea cake125 g Butter
  • 125 g Dattelzucker oder Kokosblütenzucker
  • 3 mittelgroße Eier
  • 35 g Kokosnussmehl
  • 95 g glutenfreie Mehlmischung (zum Beispiel von Schär)
  • 1 Prise Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • Schale von einer Bio-Zitrone
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1-2 Esslöffel Polenta, ein wenig Butter, um die Weckgläser einzufetten

Zitronensirup (optional):

  • Saft einer Zitrone
  • 50 g Puderzucker


Zubereitung:
Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen (oder 180 Grad Ober-/Unterhitze)

Butter und Zucker mit dem Handmixer schaumig rühren, dann die Eier dazu geben und zu einem homogenen Teig vermischen. Mehlsorten, Kardamom, Salz, Zitronenschale, Backpulver und Kurkuma dazu geben und alles gut vermischen.

Zubereitung Thermomix:
Butter und Zucker auf Stufe 4 25 Sekunden mischen, dann die Eier dazu geben und weitere 20 Sekunden auf Stufe 3 zu einem homogenen Teig vermischen. Mehlsorten, Kardamom, Salz, abgeriebene Zitronenschale, Backpulver und Kurkuma in den Mixtopf geben und 30 Sekunden auf Stufe 2 vermischen.

Drei kleine Weckgläser mit Butter ausreiben. Jeweils ein wenig Polenta in jedes Glas geben und durch drehen an den Seiten verteilen. Teig auf die drei Gläser aufteilen und die Gläser kurz auf der Arbeitsfläche klopfen, so dass eventuell entstandene Luftblasen entweichen können.

Etwa 25 Minuten backen, bis die Kuchen von außen eine goldbraune Farbe angenommen haben.

Für den Sirup Zitronensaft mit Puderzucker glatt rühren. Kuchen mit einem Zahnstocher mehrmals einpieksen und Sirup auf den Kuchen verteilen und einziehen lassen.

Leserzitat

Liebe Daniela, lieber Roger,

erstmal vielen, vielen Dank für eure tolle Arbeit & die immer wieder tollen Rezepte, aber auch alle anderen interessanten Dinge auf eurer Website, die ihr so für jeden zugänglich zur Verfügung stellt.

Ich bekomme seit, ich glaube, fast 7 Jahren euren Newsletter & freue mich jedes Mal riesig darüber, im Gegensatz zu den vielen anderen Mails, die einen so erreichen & bewundere eure Weiterentwicklung. Ich selbst habe in der Zeit viel in meinem Leben verändert, vor allem die Ernährung, da ich durch eine schwere Erkrankung auf diesen Weg kam, bei dem mir meine Heilpraktikerin mit TCM-Ausbildung sehr geholfen hat und auch immer noch hilft. Mittlerweile habe ich bei ihr auch mehrere med. QiGong-Arten bei ihr gelernt, die ich regelmäßig & gern mache & hoffe, sie auch irgendwann an andere weiterzugeben.

Und ihr habt auch einen großen Anteil daran, da mir, unter anderem eure Rezepte auch immer eine große Hilfe waren und mit Sicherheit weiterhin sind. Deshalb ein riesengroßes DANKE!
Monika