fbpx

Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

chinesischer TierkreisWeiter unten gibt es für jedes Tierzeichen eine aktuelle Monatsvorschau. Der komplete Text erscheint, wenn der 'Weiterlesen' Link angeklickt wird.

Die Energie des Monats nutzen. Mit unseren Monatsvorschauen für alle 12 Chinesischen Tierzeichen, können Sie Ihre Talente gezielter einsetzen.
 
Tragen Sie sich hier ein und wir Informieren Sie kostenlos sobald die Monatsvorschauen aktualisiert sind. Ihre Mail wird nur für unsere monatlichen Infos genutzt.

captcha 

Falls Sie Ihr Chinesisches Tierzeichen nicht kennen, können Sie unseren 4 Säulen Kalkulator nutzen, um Ihre Tierzeichenkonstellation zu errechnen.
 
Eine genaue Interpretation Ihrer Geburtskonstellation können Sie in unserem Shop bestellen. Hier eine Horoskopübersicht zu unseren Angeboten.
 
Alle Monats- und Jahresvorschauen finden Sie übrigens auch in unserem aktuellen Jahrbuch 'Ihr Chinesisches Horoskop', das im Buchhandel erhältlich ist. 
 
 

Grundtendenz des Monats:
Im Dezember bekommt die Ratte eine erste Ahnung davon, was Sie im kommenden Jahr der Ratte erwartet. Trotzdem sollten Sie sich nun davor hüten, ohne Sicherheitsnetz in neue Projekte zu springen. Dafür hat das Schwein noch zu viel Einfluss und drängt gerade zum Ende des Kalenderjahres darauf, dass erst einmal die alten Verpflichtungen erfüllt werden.

Grundtendenz des Monats:
Mit der Feuer-Ratte kommt im Dezember sicher wieder mehr Bewegung ins Spiel. Schließlich ergänzt sich dieses Tierzeichen hervorragend mit dem Büffel. Neue Ideen werden angestoßen, und zumindest gedanklich kann sich der Büffel schon mal mit der Umsetzung befassen. Es mag zwar noch bis zum Februar dauern, bis es wirklich losgehen kann, aber an Geduld hat es Ihnen noch nie gemangelt, wenn das Ziel erst einmal klar ist.

Grundtendenz des Monats:
Endlich dürfen Sie sich wieder mehr um die eigenen Belange kümmern. Es ist zwar nicht so, dass der Tiger nicht gerne gibt. Aber irgendwann muss es auch mal genug sein mit den Wohltaten... Mit der ehrgeizigen FeuerRatte treten endlich Ihre Pläne wieder mehr in den Vordergrund. Die Frage ist allerdings, ob der Tiger so kurz vor Jahresende bereit ist, aus seiner bequemen Höhle herauszukommen. 

Grundtendenz des Monats:
Mit der Ratte gesellt sich im Dezember ein Tierzeichen zum Schwein, was zuweilen die Neigung hat, Probleme im Kopf von einer Seite zur anderen zu schieben, ohne dabei fühlbare Fortschritte zu machen. Lassen Sie davon nun bloß nicht anstecken! Vor allem, wenn es gar nicht an Ihnen ist, die Lösung zu finden, dürfen Sie sich ein bisschen mehr entspannen und auch mal die anderen machen lassen.

Grundtendenz des Monats:
Im Dezember gibt es viel zu tun, aber nur wenige, die mit anpacken wollen. Die Ratte, die den Monat begleitet, erweist sich auch nicht gerade als hilfreich, wenn es darum geht, die letzten Dinge zu erledigen, die in den vorherigen Monaten liegengeblieben sind. Da muss der Drache sich schon stark motivieren, wenn er nicht mit Unerledigtem in die neue Regentschaft starten will. Ab Februar übernimmt nämlich die Metall-Ratte, die eben deutlich mehr Spaß am Planen als am Umsetzen hat.

Grundtendenz des Monats:
Mit dem Ende des Kalenderjahres wird die Fantasie von so mancher Schlange angeregt. Das liegt sicher zum großen Teil an der agilen Ratte, die den Monat mit jeder Menge neuer Ideen begleitet. Wahrscheinlich wird sich aus den neuen Gedankengebilden nun aber noch nicht viel Konkretes für die Schlange entwickeln können. Dafür ist man allerorts noch zu sehr damit beschäftigt, Altlasten aufzuarbeiten. Wer sich nun verpflichtet fühlt, mehr für das Gemeinwohl zu tun, sollte nicht länger zögern, sondern sich eine aktive Aufgabe suchen.

Grundtendenz des Monats:
Zum Ende des Kalenderjahres scheint es dem Pferd manchmal schwer zu fallen, sich zu mehr Aktivität aufzuraffen. Es ist nun so viel einfacher, die Dinge erst einmal im Kopf durchzuspielen! Das liegt sicher nicht zuletzt daran, dass mit der Feuer-Ratte jetzt das Kopf-Kino ganz schön angeheizt wird. Im Grunde macht es nichts, wenn Sie für das kommende Jahr anstehende Projekte noch einmal in Ruhe durchdenken. Sich mit unwahrscheinlichen Szenarien zu befassen, ist allerdings reine Zeitverschwendung!

Grundtendenz des Monats:
Es gibt überhaupt keinen Grund, mutige Entscheidungen der letzten Monate in Frage zu stellen, liebe Ziege. Auch wenn mit der Ratte im Dezember ein Tierzeichen Ihren Weg kreuzt, das sich gerne viele Gedanken macht, heißt das nicht, dass Sie dieses Muster übernehmen sollen. Blicken Sie lieber nach vorne und versuchen Sie, bis zum Ende des Schwein-Jahres noch so viele Ihrer Visionen wie möglich auf den Weg zu bringen.

Grundtendenz des Monats:
Mit der Ratte bekommt der Affe zum Ende des Kalenderjahres noch einmal jede Menge frische Ideen. Das ist zwar ausgesprochen spannend für Sie, könnte aber auch dazu führen, dass wichtige Aufräumarbeiten nun nicht mehr zuverlässig erledigt werden. Anstatt sich von neuen Dingen ablenken zu lassen, sollten Sie sich lieber erst einmal darauf konzentrieren, Ihren alten Kram zu erledigen!

Grundtendenz des Monats:
Ambitionierte Hahn-Persönlichkeiten werden sicher noch einmal alles geben wollen, um die angestrebten Ziele zu erreichen. Dabei gibt es aus dem persönlichen Umfeld allerdings nicht sofort die nötige Unterstützung. Vielmehr müssen Sie gut argumentieren, damit man Ihnen die nötigen Freiräume für die Umsetzung lässt und Ihnen unter die Arme greift.

Grundtendenz des Monats:
Gewisse Verpflichtungen lassen sich nun nicht länger aufschieben und verlangen die volle Aufmerksamkeit des Hundes. Darunter könnte nun das Privatleben leiden, aber es gibt wahrscheinlich kaum eine Möglichkeit, das Ganze noch einmal zu vertagen. Nehmen Sie sich die nötige Zeit, dann haben Sie die Angelegenheit schnell erledigt.

Grundtendenz des Monats:
Wer bislang noch immer nicht seine Hausaufgaben gemacht hat, sollte sich nun ein wenig sputen. Das Jahr des Schweins neigt sich mit Riesenschritten seinem Ende zu und damit auch der aktuelle Zwölf-Jahreszyklus. In der chinesischen Astrologie wird es als ungünstig angesehen, zu viele Altlasten mit in einen neuen Zyklus zu nehmen. Man fürchtet nämlich, dass diese uns dann viele weitere Jahre verfolgen werden.