fbpx

Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

TZE, die Ratte - will Resultate sehen

An Ideen hat es der Ratte in den vergangenen zwölf Monaten sicher nicht gemangelt. Unter den gegebenen Umständen war es aber sicher nicht einfach, diese auch nach ihren persönlichen Vorstellungen umzusetzen. So haben die sich auftürmenden Hindernisse so manchen Elan gebremst. Aber die Ratte ist kein Tierzeichen, das lange Trübsal bläst, wenn die Dinge nicht so laufen, wie sie es sich vorstellt. Lässt sich ein Projekt nicht nach ihren Vorstellungen umsetzen, hat das erste Tierzeichen im Horoskop mindestens noch einen Plan B in der Tasche.

Und genau diese Alternativen darf die Ratte nun aus dem Hut zaubern. Denn mit dem Büffel steht ihr nun ein Herrscher zur Seite, der sie vor allem dann unterstützt, wenn es um die Umsetzung ihrer Pläne geht. Wer nun seinen Mut zusammennimmt und beherzt die Gelegenheiten ergreift, die sich bieten, kann mit dem Büffel an der Seite auch vergangene Verluste schnell wettmachen.

In der Liebe kann es durchaus Überraschungen geben in den kommenden Monaten. Das gilt sowohl für bestehende Partnerschaften als auch für eine frische Liebe, die sich vor allem in einem Umfeld von Sicherheit und gegenseitigem Vertrauen entwickeln kann. Wenn die Ratte bereit ist, kontinuierlich und ernsthaft an ihrer Beziehung zu arbeiten, wird sie dafür vom beständigen Büffel sicherlich belohnt.

Beruflich wird die Ratte immer dann punkten, wenn sie nichts übereilt und versucht, mehr Genauigkeit walten zu lassen. Eine gewissen- hafte und akribische Vorbereitung ist dabei der Schlüssel zum Erfolg. Das dürfte sich nun vor allem bei Projekten zeigen, in die Ratte-Geborene schon viel Zeit und Mühe investiert hat. Auch die finanzielle Situation kann sich merklich entspannen, wenn die Ratte alle Parameter im Auge behält und sich nicht von Nebenschauplätzen ablenken lässt.

Ihr Powertipp für 2021
Konzentrieren Sie sich auf das Hier und Jetzt. Anstatt von künftigen Erfolgen zu träumen, besinnen Sie sich lieber auf die aktuellen Möglichkeiten.