Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

Grundtendenz des Monats:
Ist es dem Hund bislang nicht gelungen, sich für ein konkretes Lebenskonzept zu begeistern, bekommt er nun noch ein letztes Mal Gelegenheit, sich klar für eine Richtung zu entscheiden. Dabei geht es in erster Linie darum, etwas zu finden, was Ihnen wirklich langfristig Freude bereiten kann. Sie sollten dafür aber nicht alles andere über den Haufen schmeißen müssen.

Der Hund ist ein Gewohnheitstier. Das spüren Sie jetzt im Dezember vor allem dann, wenn Sie mit Dingen konfrontiert werden, die abseits Ihrer normalen Wege liegen. Gedanklich mögen Sie sich jetzt vielleicht mit so einigem anfreunden können. Ob Sie Neues aber auch wirklich wagen, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Liebe, Familie, Freundschaft: Wenn Sie die Launen Ihrer Lieben durchschauen wollen, ist nun ein gewisses Maß an Einfühlungsvermögen unerlässlich. Dinge, die für Sie selbstverständlich sind, stoßen anderenfalls bei den anderen schnell auf Unverständnis.

In den vergangenen Monaten hatte der Hund einige gute Gelegenheiten, sich mit alten Freunden auszutauschen. Das hat sein Leben enorm bereichert. Zum Ende des Kalenderjahres mag die Zeit dafür knapper werden. Trotzdem sollten Sie versuchen, eine gewisse Regelmäßigkeit in die Treffen zu bekommen.

Beruf, Finanzen: Wem seine Karriere wichtig ist, der sollte nun noch einmal genau darüber nachdenken, wie er seine Ambitionen effektiv vorantreiben kann. Auch sollten Sie sich klar darüber werden, wie weit Sie Ihre Aktivitäten ausweiten wollen und wieviel Zeit Sie dafür investieren möchten.

Mit der flinken Ratte an Ihrer Seite können Sie jetzt vor allem mit Worten überzeugen. Achten Sie darauf, dass das, was Sie sagen, auch wirklich Hand und Fuß hat. Man wird Sie nämlich garantiert beim Wort nehmen.

Tipp des Monats: Frische Ideen sollten Sie nicht gleich verwerfen, sondern sich erst einmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen.