fbpx

Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

Grundtendenz des Monats:
Mit dem Büffel bekommt die Schlange zum Abschluss des Hunde-Jahres noch einmal einen ihr ausgesprochen wohlgesonnenen Begleiter an die Seite gestellt. Das sollte als Motivation genügen, um jetzt noch einmal alles zu geben. Der Büffel kann sich besonders hilfreich erweisen, wenn es gilt, begonnene Projekte abzuschließen. Überlegen Sie sich rechtzeitig, was genau Sie in Angriff nehmen wollen.

Sie haben das Gefühl, dass Sie jetzt lieber keine anstrengenden Aktionen mehr fahren wollen? Dann dürfen Sie sich ruhig entspannt zurücklehnen und den Start in die neue Regentschaft abwarten.

Liebe, Familie, Freundschaft: Auch die Schlange ist irgendwann mit ihrer Geduld am Ende. Wenn man Ihnen in den eigenen vier Wänden zu oft auf der Nase herumtanzt, sollten Sie klare Worte finden und Ihren Lieben die Grenzen aufzeigen. Der Büffel wird Ihnen im Januar sicher dabei helfen, genug Kraft aufzubringen, um sich durchzusetzen.

Auf die Treue Ihrer besseren Hälfte haben Sie sich im Jahr des loyalen Hundes wahrscheinlich immer verlassen können. Deshalb brauchen Sie jetzt die Konkurrenz nicht allzu sehr zu fürchten. Ein wachsames Auge kann dennoch nicht schaden. Auch wenn es keinen konkreten Anlass gibt, können Sie sich damit gut selbst beruhigen.

Beruf, Finanzen: Zum Ende des Hunde-Jahres sollten Sie sich auf keinen Fall die Butter vom Brot nehmen lassen, verehrte Schlange. Verteidigen Sie Ihre Leistungen und lassen Sie sich auch dann nicht entmutigen, wenn man Ihnen nicht sofort zuhört.

Steter Tropfen höhlt den Stein! Das gilt nun noch einmal besonders für die Projekte, bei denen es in den letzten Monaten scheinbar nicht so richtig vorangegangen ist. Bleiben Sie trotzdem auf jeden Fall dran und lassen Sie sich nicht ablenken dann können Sie nun vielleicht noch einmal positiv überrascht werden.

Tipp des Monats: Ein starker Wille führt am Ende immer zum Erfolg! Glauben Sie fest daran!