This website uses cookies. 

Vorsicht – Suchtgefahr

Pünktlich zum ersten Advent gibt es mein allerbestes Lebkuchenrezept für meine Blog-Leser inklusive Schritt für Schritt Anleitung, damit die Leckerei auch garantiert gelingt.

Es hat mehrere Jahre gedauert, bis ich diesen Klassiker perfektioniert hatte. Die gekauften Lebkuchen waren der ganzen Familie meist zu süß, zu wenig schokoladig oder einfach zu schwer zu verdauen (was übrigens an der Verwendung von mehreren Zuckerformen wie Fructose, Glucose, Invertzucker und weißem Zucker in einem Lebkuchen liegt...)

Meine beiden geprüften Lebkuchentester Roger und Luna haben das folgende Rezept für so lecker befunden, dass seit einigen Jahren wahre Unmengen davon ab Ende November in ihren Mägen verschwinden und ich mit dem backen kaum nachkomme.

Zutaten für ca. 50 Stück:Lebkuchen neu

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 200 g feiner brauner Zucker
  • 200 g gemahlene Bio-Mandeln
  • 6 Eiweiß
  • 15 g Lebkuchengewürz (zum Beispiel von Sonnentor oder Lebensbaum)
  • 1 Prise Salz
  • ½ Teelöffel abgeriebene Zitronenschale
  • 75 g helles Dinkelmehl
  • 4 Esslöffel Kakaopulver
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • 50 kleine Backoblaten (Durchmesser 5 cm)

lebkuchen1Die 6 Eiweiß in einem Topf mit dem Zucker verrühren. Dann die in kleine Stücke zerpflückte Marzipanrohmasse dazu geben und das Ganze unter ständigem rühren vorsichtig erwärmen, bis sich der Zucker fast komplett aufgelöst hat.

ACHTUNG: Die Masse darf nicht zu heiß werden, sonst kocht das Eiweiß, wird fest und verfärbt sich weiß!

lebkuchen2

Vom Herd nehmen und mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse pürieren.


lebkuchen3Die gemahlenen Mandeln mit Lebkuchengewürz, Salz, Zitronenschale, Dinkelmehl und Kakaopulver gut vermischen. Dann die Marzipan-Eiweißmasse zufügen und alles gut verrühren. Der Teig sollte weich, aber nicht zu flüssig sein.

Backofen auf 170 Grad vorheizen. Mit Hilfe von zwei Teelöffeln jeweils kleine Häufchen auf eine Backoblate setzen und im Ofen ca. 12-15 Minuten backen. Die Lebkuchen sollten außen fest und auf Druck innen noch weich sein.


lebkuchen4Kuvertüre mit Kokosöl im Wasserbad schmelzen und die noch warmen Lebkuchen damit bestreichen.
Gut trocknen lassen und in einer Blechdose lagern.

TIPP: Gibt man 1-2 Apfelspalten in die Blechdose, bleiben die Lebkuchen schön weich.

lebkuchen detailSo sollte der fertige Lebkuchen von innen aussehen.