fbpx

This website uses cookies. 

Grundtendenz des Monats:
Im Juni kommt zum ersten Mal in diesem Jahr ein guter MetallAnteil ins Spiel. Das macht es dem Schwein immer dann einfacher, wenn es darum geht, sich von gewissen Mustern ein für alle Mal zu trennen. Das Jahr des Schweines ist das letzte im Zwölf-Jahreszyklus und hat deshalb immer auch mit Abschied nehmen zu tun. Sie bekommen schwerlich eine bessere Gelegenheit, um Dinge loszulassen, die Ihnen nicht mehr gut tun.

Machen Sie Ihren positiven Einfluss ruhig mehr geltend, verehrtes Schwein! Mit Ihrer optimistischen Grundeinstellung können Sie Anderen auch über schwierige Situationen hinweghelfen, ohne dabei zu belehrend zu wirken.

Liebe, Familie, Freundschaft: Im Grunde gehört das Schwein zu den Tierzeichen, denen es kaum Probleme macht, sich geduldig zu zeigen. Mit dem impulsiven Pferd an Ihrer Seite kann das aber jetzt im Juni anders aussehen vor allem, wenn Sie darauf warten, dass jemand Bestimmtes Ihnen seine Zuneigung zeigt. Vielleicht sollten Sie deutlichere Signale senden? Gewissen familiären Verpflichtungen können Sie sich jetzt nicht entziehen auch wenn Sie noch so gerne die Zügel jemand anderem übergeben würden. Grundsätzlich ist es aber nicht falsch, die andere Seite mehr in die Pflicht zu nehmen.

Beruf, Finanzen: Die Ausgangslage erscheint dem Schwein im Augenblick vielleicht nicht ganz so günstig, aber es gibt einiges, was Sie tun können, um das zu ändern. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Ihre Maßnahmen nicht unmittelbar eine Wirkung zeigen. Manche Dinge brauchen einfach etwas mehr Zeit.

Gerade auf der beruflichen Ebene ist es nun wichtig, die richtigen Kontakte zu knüpfen. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, welche das sein sollen, legen Sie sich eben nicht fest. Es schadet ohnehin nichts, nach allen Seiten hin offen zu bleiben.

Tipp des Monats: Der Schlüssel zum Erfolg liegt einmal mehr in den persönlichen Kontakten! Pflegen Sie Ihre Beziehungen.