fbpx

This website uses cookies. 

Grundtendenz des Monats:
Nach zwei ereignisreichen Monaten kehrt im Oktober für den Hahn mehr Ruhe ein. Das liegt am Hund, der nun gemeinsam mit dem Schwein eine etwas gemächlichere Gangart einlegt. Da kann es so manchem Hahn fast schon ein wenig langweilig werden... Sie sollten Sie sich allerdings davor hüten, nun in Ihrer Aufmerksamkeit nachzulassen. Auch in ruhigeren Zeiten muss man bei der Sache bleiben, wenn man Erfolg haben möchte.

Ihnen mag jetzt so Einiges einfallen, lieber Hahn. Ob sich das Ganze aber irgendwann auch wirklich umsetzen lässt, steht auf einem anderen Blatt.

Liebe, Familie, Freundschaft: Auf der häuslichen Ebene sind Hund und Schwein ein wirklich gutes Team. Da werden nun sicher sowohl die äußeren als auch die inneren Bedürfnisse im Privatleben nicht zu kurz kommen. Wenn der Hahn dafür sorgt, dass alle Seiten zu Ihrem Recht kommen, werden die nächsten Wochen von Harmonie geprägt sein.

Vielleicht möchten Sie in Ihrer Partnerschaft die Aufgabenteilung überdenken? Es kann durchaus erfrischend sein, wenn man aus der Komfortzone herausgelockt wird. Sehen Sie das Ganze als Test, der nicht unbedingt von Dauer sein muss.

Beruf, Finanzen: Unnötige Risiken wird man am Arbeitsplatz in diesen Wochen wohl kaum eingehen wollen. Dafür sorgt der eher konservativ eingestellte Hund, der zu gewagten Ansätzen wahrscheinlich gleich eine Absage erteilt. Dabei kann beim Hahn durchaus das Gefühl aufkommen, dass seine Kreativität nun ein wenig auf der Strecke bleibt. Verhalten Sie sich geduldig, denn schon im nächsten Monat kann sich das Blatt wenden.

Eine gewisse Wachsamkeit kann vor allem dann nicht schaden, wenn es um Ihre Finanzen geht. Hier sollten Sie das Heft nicht aus der Hand geben.

Tipp des Monats: Lassen Sie sich vom gefühlten Stillstand nicht entmutigen, sondern nutzen Sie die Zeit lieber für persönliche Projekte.