fbpx

This website uses cookies. 

Grundtendenz des Monats:
Mit dem Holz-Hund kommt in diesen Wochen endlich wieder ein Tierzeichen ins Spiel, mit dem sich das Pferd fast blind versteht. Das macht es nun um einiges leichter, wieder mehr in eigener Sache unterwegs zu sein. Sicher ist löblich, sich für die Menschen einzusetzen, die es nicht so gut angetroffen haben wie Sie. Deshalb müssen aber die eigenen Projekte ja nicht komplett auf der Strecke bleiben.

Sie machen sich nun vielleicht zu viele Gedanken um Dinge, die Sie ohnehin nicht beeinflussen können. Anstatt mögliche Szenarien im Kopf durchzuspielen, wäre es sicher gesünder, aktiv zu werden.

Liebe, Familie, Freundschaft: Hund und Schwein sind zwei Tierzeichen, die die Bedürfnisse der Familie sehr ernst nehmen. Dabei kümmert sich der Hund vorzugsweise um die Sicherheit, während das Schwein mehr für Gemütlichkeit und ein warmes Nest verantwortlich ist. Welche der beiden Bereiche das Pferd in diesen Wochen ausfüllt, bleibt ihm selbst überlassen.

Es lässt sich nicht verhindern, dass der eigene Nachwuchs auch schmerzhafte Erfahrungen machen muss. Sie können Ihre Kinder davor zwar nicht bewahren, aber zumindest können Sie sie darauf vorbereiten.

Beruf, Finanzen: In Ihrem beruflichen Umfeld mag man Ihnen viel zutrauen, Sie aber sicher weniger mit kreativen Arbeiten in Verbindung bringen. Dabei steckt auch in so manchem Pferd in diesem Bereich viel Potential. Wenn Sie sich jetzt wünschen, dass dies mehr berücksichtigt werden soll, wäre sicher ein Gespräch an der richtigen Stelle sinnvoll.

Persönliches Wachstum spielt im Jahr des Erd-Schweins durchaus eine Rolle. Wer sich nun beruflich weiterentwickeln will, der sollte sich nach entsprechenden Fortbildungen und Kursen umschauen. Vielleicht gibt es dazu ja sogar einen Zuschuss aus der Firmenkasse?

Tipp des Monats: Lassen Sie nicht zu, dass Sie von Ihrem Ziel abgelenkt werden. Sondern fokussieren Sie alle Energie darauf!