fbpx

This website uses cookies. 

Grundtendenz des Monats:
Schon in den ersten Wochen der neuen Regentschaft wird der Büffel unter Umständen feststellen müssen, dass er sein im letzten Jahr gestecktes Ziel doch noch nicht ganz erreicht hat. Das macht aber nichts, denn mit dem ErdSchwein bekommt er nun einen Begleiter an seine Seite, der nicht eher ruhen wird, bis auch die letzten Aufräumarbeiten erledigt und die letzte Leistung bezahlt wurde.

Derart unterstützt können Sie sich ruhig ein wenig entspannter geben, lieber Büffel und der Dinge harren, die 2019 Ihnen bescheren wird.

Liebe, Familie, Freundschaft: Wenn Sie in diesen Wochen zuweilen das Gefühl haben, dass man Sie vor allem auf der emotionalen Ebene zu beeinflussen sucht, mag das am gerissenen Feuer-Tiger liegen, der den Monat begleitet. Wahrscheinlich haben Partner oder Familie durchaus lautere Gründe für ihr Tun. Trotzdem sollten Sie klar und deutlich sagen, dass Sie sich nicht so leicht um den Finger wickeln lassen. Büffel auf der Suche nach einem Partner haben es im Jahr des freundlichen Schweins sicher einfacher, ihr Herz zu öffnen. Im Februar können Sie mit Hilfe des Tigers auch besser den Mut aufbringen, den ersten Schritt zu tun.

Beruf, Finanzen: Es macht sicher Sinn, nun die eigenen Strategien und Pläne noch einmal genau zu überdenken. Eventuell sind leichte Kurskorrekturen nötig, damit Sie Ihre Erfolgsaussichten beibehalten können. Zeigen Sie sich nun ruhig ein bisschen flexibler, auch wenn Ihnen das nicht ganz leicht fällt. Nur so halten Sie sich verschiedene Optionen offen, auf die Sie dann im Bedarfsfall ausweichen können.

Auf den ersten Blick mögen sich neue Gelegenheiten auf beruflicher Ebene nun nicht unbedingt erschließen. Da muss der Büffel schon etwas genauer hinschauen! Eile ist im Jahr des Schweins nicht unbedingt geboten nehmen Sie sich also ruhig Zeit, die Sache detailliert zu erkunden.

Tipp des Monats: Lassen Sie sich nicht vor eine Karre spannen, die Sie nicht ziehen wollen!