fbpx

This website uses cookies. 

Grundtendenz des Monats:
Zum Ende des Jahres werden die Aufgaben selbst für den beständigen Büffel nicht einfacher. Seine Durchsetzungskraft sollte aber sicherstellen, dass die noch bestehenden Hindernisse überwunden werden können. Bis zur Zielgerade kann aber noch einmal ein etwas längerer Atem erforderlich sein. 

Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist manchmal doch besser. Gerade wenn es sich um neue Kontakte handelt, sollte der Büffel sich nicht von verlockenden Versprechungen blenden lassen, sondern lieber verlangen, dass die Tatsachen auf den Tisch kommen. Sein Anliegen sollte er höflich, aber entschlossen vortragen. 

Liebe, Familie, Freundschaft: Mit dem freundlichen Feuer-Schwein rücken im November noch einmal die zwischenmenschlichen Beziehungen ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Dabei geht es nun auch darum, in wichtigen Situationen nicht nur den Kopf, sondern vor allem die Gefühle zu Wort kommen zu lassen. 

Bevor sich das Jahr langsam dem Ende zuneigt, kann der Büffel ruhig mehr Arbeit in die Gestaltung seiner persönlichen Umgebung stecken. Die Herrscherin hat sicher die eine oder andere gute Idee, wie man das Heim verschönern kann und das Schwein sorgt dafür, dass sich auch die anderen Familienmitglieder damit wohlfühlen.

Beruf, Finanzen: Der eine oder andere aus Ihrem beruflichen Umfeld muss nun vielleicht davon überzeugt werden, durchzuhalten. Da ist der Büffel ein wunderbares Beispiel dafür, wie man auch dann weitermacht, wenn die Dinge einmal nicht ganz so optimal laufen. 

Ratte und Schwein sind nicht die besten Ratgeber, wenn es um finanzielle Angelegenheiten geht. Deshalb sollte der Büffel jetzt lieber echte Fachleute fragen, bevor er sein Geld in Projekte steckt, die auf den ersten Blick ganz gut aussehen, aber einer intensiven Prüfung kaum standhalten. 

Tipp des Monats: Manche Entscheidungen brauchen etwas Zeit, um sich als richtig herauszustellen. Bleiben Sie geduldig!