fbpx

This website uses cookies. 

Grundtendenz des Monats:
Mit dem Hahn kommt im September eine ordentliche Portion Yin-Metall ins Spiel. Das hilft der Ratte nun dabei, sich nicht in verschiedenen Projekten zu verzetteln, sondern sich auf die Aufgaben zu konzentrieren, die wirklich erledigt werden müssen. Je disziplinierter Sie sich nun zeigen, desto schneller können Sie von der Pflicht zur Kür übergehen.

Es mag so scheinen, dass man in diesem Monat in Ihrem Umfeld mehr auf Äußerlichkeiten achtet als sonst. Das können Sie geflissentlich ignorieren oder für sich nutzen, in dem Sie sich ein bisschen mehr Mühe mit Ihrer Erscheinung geben und Ihre Umgebung so überraschen.

Liebe, Familie, Freundschaft: Es ist wirklich keine Schande, wenn Sie sich gerade in Gegenwart eines neuen Partners zunächst einmal etwas unsicher fühlen. Anstatt das aber nun zu verbergen, sollten Sie lieber dazu stehen und gemeinsam herausfinden, woran das liegt.

Bei neuen Kontakten dürfen Sie sich ruhig ein bisschen mehr auf Ihr Bauchgefühl verlassen, liebe Ratte. Ist der erste Eindruck nicht positiv, kann man sich viel Ärger ersparen, wenn man sich gleich zurückzieht.

Im Jahr der Metall-Ratte besteht die Tendenz, dass Sie zu viel darüber nachdenken, was sein könnte, anstatt aktiv zu werden. Gerade im Bereich der persönlichen Beziehungen sollten Sie sich nicht einschränken.

Beruf, Finanzen: Manchmal gehört das Klappern einfach zum Handwerk. Mit dem Hahn an ihrer Seite darf die Ratte ohne Zurückhaltung zeigen, was sie wirklich kann. Keine falsche Bescheidenheit vielerorts wird regelrecht erwartet, dass Sie mehr zeigen, was in Ihnen steckt!

Auf der finanziellen Ebene mag so manche Ratte nun besser einen Fachmann um Rat fragen, bevor sie handelt. So lassen sich wichtige Entscheidungen noch einmal von neutraler Stelle überprüfen.

Tipp des Monats: Die Wahl des richtigen Zeitpunkts ist wirklich wichtig! Überlegen Sie gut, was Sie wann präsentieren!