fbpx

Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

KIU, der Büffel - darf auf privates Glück hoffen

Nach einem Jahr, in dem vor allem Beständigkeit regiert hat, beginnt nun mit dem Erd-Schwein eine Zeit für den Büffel, in der er gefestigt und auf sicherem Boden das Erreichte genießen kann. In den kommenden zwölf Monaten wird es für ihn wohl kaum darum gehen, einem goldenen Kalb hinterher zu jagen, sondern vielmehr darum, mit dem zufrieden zu sein, was er hat. Der neue Regent hilft dabei, auch in schwierigen Situationen einen klaren Kopf zu behalten. Er schützt den Büffel außerdem davor, zu sehr auf die Teller des Nachbarn zu schielen. Ohnehin dürfte es kaum Gründe geben, der Konkurrenz den Erfolg zu neiden. Schließlich bekommt der Büffel in diesem Jahr ein gutes Stück vom Kuchen ab.

Auch 2019 ist nicht unbedingt ein Jahr der Innovationen für den Büffel. Mit seiner ruhigen und besonnenen Ausstrahlung kann er trotzdem seinen beruflichen und gesellschaftlichen Status verbessern. Dafür muss er sich in den nächsten Monaten gar nicht verstellen, sondern einfach nur wie gewohnt zuverlässig und ohne viel Schnickschnack seine Arbeiten erledigen.

Auf der finanziellen Ebene werden sich die Dinge immer dann positiv entwickeln, wenn sich der Büffel geduldig zeigt und nicht versucht, ein Ergebnis zu erzwingen.

Liebe und Familie stehen im Jahr des Erd- Schweins unter einem guten Stern. So können sich die persönlichen Beziehungen des Büffels nun in eine Richtung entwickeln, die langfristig Glück verspricht, zumal der neue Regent seinen Schwerpunkt mehr auf die Gefühlsebene legt.

Vielleicht ist nun auch ein guter Zeitpunkt gekommen, sich endgültig zu binden oder an einem neuen Platz niederzulassen. Auf jeden Fall sollte der Büffel in den kommenden Monaten genug Zeit für schöne Stunden mit seinen Lie- ben einplanen und dafür sorgen, dass ihm bei diesen Terminen nichts dazwischen kommt.

Ihr Powertipp für 2019
Hüten Sie sich in den kommenden Monaten davor, schwelende Konflikte vehement lösen zu wollen. Kultivieren Sie lieber Ihre innere Zufriedenheit!