Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

MAO, der Hase - bringt mehr Stabilität in sein Leben

Die Anstrengungen der vergangenen zwölf Monate dürften für den Hasen nun schnell vergessen sein. Hatte er mit dem Hahn noch so manche Kämpfe auszufechten, wird der Umgang mit dem Erd-Hund nun sicher deutlich harmonischer ablaufen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass der neue Regent – wie auch der Hase selbst – besonders im privaten Umfeld Wert darauf legt, dass sich alle vertragen und gut miteinander auskommen. Dass man dafür im Zweifelsfall auch mal ein wenig zurückstecken muss, können Hase und Hund gleichermaßen gut tolerieren.

Vielleicht fühlt es sich für so manchen Hasen zuerst ein wenig merkwürdig an, dass ihm deutlich weniger Opposition ins Gesicht bläst. Doch bald schon zeigt er sich beflügelt, wenn seine Ideen endlich wieder auf mehr Zustimmung stoßen. Sie werden feststellen, dass Sie dadurch viel weniger Energie brauchen, um sich durchzusetzen. Diese überschüssige Kraft können Sie nun gewinnbringend in neue Projekte investieren.

Begeisternde Innovationen kann man vom Erd-Hund in den kommenden zwölf Monaten wohl nicht erwarten. Dafür ist seine Einstellung sicher zu konservativ. Das kann den kreativen Ideen des Hasen zwar manchmal ein wenig die Flügel stutzen, sollte ihn aber nicht davon abhalten, trotzdem bei der Stange zu bleiben, um langfristigere Ziele anzustreben.
In den meisten Beziehungen wartet das Leben wohl kaum mit großen Höhen und Tiefen auf. Es kann allerdings zu kleineren Störungen kommen, wenn die moralischen Werte des Jahresregenten nicht mit den Ansichten des Hasen übereinstimmen. Allerdings sollte es für Sie kein Problem sein, einen Kompromiss zu finden, der für beide Seiten akzeptabel ist. Schließlich ist Ihnen ja daran gelegen, dass sich alle Seiten wohl fühlen.

Ihr Powertipp für 2018
Ein gesunde Portion Realismus kann Sie in den kommenden Monaten davor bewahren, Entscheidungen zu treffen, deren Ausgang Sie nicht gut einschätzen können.