Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

Grundtendenz des Monats:
Die häuslichen Qualitäten des Hahns sind im Jahr des ErdHundes generell mehr gefragt, als sein geschäftliches Geschick. Das werden Sie spätestens in diesem Monat merken, wo sich eine freundliche Ziege zum Regenten gesellt. Sie können sich viel Frust ersparen, wenn Sie sich jetzt einfach mehr entspannen. Verlagern Sie Ihre Aktivitäten doch ins Private, und genießen Sie das Erreichte der letzten beiden Jahre.

Die Erde ist im Juli noch stärker ausgeprägt als sonst. Denn die Ziege hat, wie der Hund auch, vor allem dieses Element im Gepäck. Erwarten Sie also keine allzu großen Überraschungen. Freuen Sie sich über ein recht hohes Maß an Stabilität.

Liebe, Familie, Freundschaft: Ziege und Hund liegt das Wohlergehen ihrer Lieben besonders am Herzen. Das bekommt auch der Hahn zu spüren. Denn ihm könnte nun klar werden, wie schwierig es ist, eigene Ideen gegen den Willen von Familie oder dem Partner durchzusetzen. Da hilft einmal mehr Geduld. Warten Sie bis zum nächsten Monat. Und starten Sie dann einen neuen Versuch, Ihre Lieben von Ihren Ideen zu begeistern.

Wer sich auf die sanfte Yin-Energie einlässt, kann nun erfüllte Stunden mit seinem Partner verbringen. Versuchen Sie einfach, weniger zu machen. Verteilen Sie die Last der Verantwortung auf mehrere Schultern, Sie müssen nicht alles alleine organisieren.

Beruf, Finanzen: Viel Neues darf der Hahn im Juli nicht erwarten. Dafür können sich nun Strukturen festigen und Arbeitsabläufe einspielen, die zu Beginn des Jahres noch etwas holperig daher kamen. Sehen Sie das Ganze einfach als eine Zeit an, in der sich die Dinge zwar langsam, dafür aber stetig entwickeln. Langfristig ist das ohnehin viel besser für Sie, als ein schneller Erfolg, der unmittelbar danach wieder verfliegt.

Tipp des Monats: Die Ziege hat – wie Sie selbst – ein gutes Auge für Details. Jetzt lässt sich also gut Ordnung halten!