fbpx

Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

Grundtendenz des Monats:
Sie bekommen im Juni einen Artgenossen zur Seite gestellt. Damit das nun nicht dazu führt, dass Sie die Unterschiede zum Jahresregenten noch mehr spüren als sonst, ist es wichtig, sich nicht auf unnötige Diskussionen einzulassen. Halten Sie sich möglichst neutral egal, um was es jetzt geht! Je weniger Angriffsfläche Sie geben, umso besser für Ihr persönliches Gleichgewicht. Das bedeutet nicht, dass Sie keine eigene Meinung haben dürfen. Es wäre nun aber einfach besser, diese nicht ungefragt kund zu tun.

Unvorhergesehene Ereignisse sollten Sie nun nicht aus Bahn werfen, sondern eher dazu dienen, dass Sie in neue Bereiche vordringen können.

Liebe, Familie, Freundschaft: Die Ratte macht viele Dinge am liebsten erst einmal mit sich selbst aus. Bis die Sache endgültig durchdacht ist, mag das Pferd aber in der Regel nicht warten. Das kann jetzt im Juni dazu führen, dass Sie leicht gereizt reagieren, wenn sich der Partner zu zögerlich verhält. Mit ungeduldigem Drängen erreichen Sie da recht wenig. Das erhöht lediglich die Spannung, bringt Sie der Lösung aber kein Stück näher.

So manches Pferd mag sich mehr Unabhängigkeit wünschen. Je nachdem, wie es mit Ihren familiären Verpflichtungen aussieht, können Sie das mehr oder weniger umsetzen.

Beruf, Finanzen: Gemeinsam sind sie stark! Zur Einheit im Team gehört nun aber vor allem das Suchen von Kompromissen. Wer sich in dem Bereich eher schwer tut, darf gerne weiter sein eigenes Süppchen kochen.

Hüten Sie sich nun davor, unvorbereitet in Meetings zu erscheinen. Vor allem, wenn es um Ihr eigenes Projekt geht, ist es unabdingbar, dass Sie zu allen Fragen eine Antwort haben. Sonst kommt am Ende noch jemand Anderes zum Zug und Ihre gut gemeinten Ideen bleiben auf der Strecke.

Tipp des Monats: Es lohnt sich nicht, sich nun um Dinge zu streiten, die im Grunde gar nicht wichtig sind.