Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

Grundtendenz des Monats:
Hund und Schwein vereinen sich im November zu einer Tierkombination, die besonders das Wohlergehen auf privater Ebene in den Vordergrund stellt. Dafür muss nun vielleicht doch noch einmal so manch ambitionierter Plan zurückgestellt werden.

Es wäre naiv vom Pferd zu glauben, dass ihm im Jahr des Hundes nur wahrhaftige Menschen begegnen. Gerade im November sollten Sie sich vor zweifelhaften Kontakten schützen, indem Sie sich Zeit für eine ausreichende Analyse nehmen. Der Erd-Hund hilft Ihnen sicher gerne dabei, die ernsthaften Angebote von den eher dubiosen zu unterscheiden.

Liebe, Familie, Freundschaft: Wer im vergangenen Monat seine Hausaufgaben gemacht hat, kann sich nun in seinem Heim hervorragend entspannen. Für alle anderen ist es auch jetzt noch nicht zu spät, die entsprechenden Verschönerungs- und Säuberungsarbeiten durchzuführen.

Mit dem freundlichen Wasser-Schwein wird gerade im Bereich der Partnerschaft der Genuss sehr groß geschrieben. Gönnen Sie sich also ruhig etwas – Sie haben es sich verdient!

Werte und Traditionen sind dem Erd-Hund enorm wichtig und er wünscht sich nun, dass seine Untertanen diese aktiv leben. Dabei geht es aber nicht darum, dass Sie sich verbiegen. Sie sollten von der Sache schon überzeugt sein.

Beruf, Finanzen: Im Bereich der Investitionen ist noch einmal für einen weiteren Monat Zurückhaltung angesagt. So lange die Bedingungen nicht optimal sind, kann das Ergebnis keinesfalls nachhaltig kurzfristige Erfolge ist der Hund einfach nicht zu haben.

Nun wäre ein guter Zeitpunkt für das Pferd, einmal mehr in die eigene Weiterbildung zu investieren. Machen Sie Kurse, lesen Sie Bücher oder tauschen Sie sich mit Fachleuten aus. Je mehr Fachwissen Sie nun anhäufen können, desto besser.

Tipp des Monats: Ein bisschen mehr Gemütlichkeit kann dem Pferd in diesem Monat sicher nicht schaden!