fbpx

Diese Seite verwendet Cookies um eine optimierte Darstellung zu gewährleisten.

Grundtendenz des Monats:
Mit dem Drachen betritt im April ein Tierzeichen die Bühne, mit dem auf den ersten Blick weder der Büffel noch der Hase viel anzufangen wissen. Mit seiner Fantasie und Spontanität kommt der Drache beim eher konservativen Jahresregenten erst einmal nicht weit und seine Sorglosigkeit kommt bei den meisten Hasen nicht besonders gut an. 

Dabei kann das einzige Fabeltier im Chinesischen Tierkreis in den kommenden Wochen durchaus für ein bisschen Entspannung sorgen. Gerade der Hase kann sicher von der Kontaktfreudigkeit des Drachen profitieren. 

Liebe, Familie, Freundschaft: Mit Geduld und Besonnenheit lassen sich im Jahr des MetallBüffels die meisten Konflikte auf der familiären Ebene langfristig auflösen vor allem auch deshalb, weil die meisten Hasen ein gutes diplomatisches Geschick haben. Lassen Sie sich in diesem Monat nichts erzählen, sondern vertrauen Sie auf Ihre eigenen Fähigkeiten. Wer auf der Suche nach einem neuen Partner ist, kann sich sicher von der charmanten Art des Drachen unterstützen lassen und nun ganz besonders glänzen. So hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck. 

Beruf, Finanzen: Der Drache hat im April das Wasserelement im Gepäck und unterstützt dadurch nun besonders gut das Bestreben nach mehr Wohlstand. Trotzdem sollten Sie bei möglichen Investitionen doppelt hinschauen und nicht einfach blind vertrauen. Schließlich hat kaum jemand Geld zu verschenken. 

Sie dürfen am Arbeitsplatz nun ruhig ein bisschen selbstbewusster auftreten, lieber Hase. Im Grunde wissen Sie doch ganz genau, was Sie können. Wenn Sie sich mit Ihren Fähigkeiten verstecken, kann man kaum ihr wahres Potential erkennen und würdigen. Dann kassieren am Ende wieder andere die Lorbeeren, die eigentlich Ihnen zustehen. 

Tipp des Monats: Schlichten Sie dort, wo Sie können aber werfen Sie sich nicht in die Schusslinie!