5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Themen - Rena

Seiten: [1]
1
Bis 10.05.2011 läuft von Vielfalterleben.de die Petition gegen Gentechnik. Bitte zeichnet mit und leitet die Info weiter!  :)

---------------

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition%3Bsa=details%3Bpetition=16941

"Text der Petition
Der Deutsche Bundestag möge die Bundesregierung damit beauftragen, dafür einzutreten, dass die Europäische Union die Zulassung gentechnisch veränderter Pflanzen zum Anbau aussetzt (Anbau-Moratorium), und er möge in Deutschland die gesetzliche Grundlage für den regionalen Ausschluss gentechnisch veränderter Pflanzen aus der Agrarkultur schaffen.

Begründung
Agro-Gentechnik darf nicht zum Einsatz kommen, wenn sie mit Risiken für Mensch und Umwelt verbunden ist. Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung ohne Agro-Gentechnik müssen auf Dauer möglich sein. Die EU lässt gentechnisch veränderte (GV) Pflanzen für den Anbau zu. Die Mitgliedstaaten entscheiden mit. Das Zulassungsverfahren der EU für GV-Pflanzen ist mangelhaft bei der Prüfung von Umwelt- und Gesundheitsrisiken; es berücksichtigt soziale und wirtschaftliche Schadwirkungen nicht. Wir befürchten, die EU wird in Kürze Gentechnik-Pflanzen neu zulassen, ohne dass die Mängel des Zulassungsverfahrens behoben sind. Die EU stützt sich bei den Zulassungsentscheidungen auf die Empfehlungen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA). Deren Prüfverfahren bewerteten die EU-Umweltminister bereits im Dezember 2008 als unzureichend. Auch viele Wissenschaftler und zivilgesellschaftliche Organisationen kritisieren es: Untersuchungen der Langzeiteffekte von GV-Pflanzen auf Umwelt und Gesundheit fehlen. Maßnahmen zur wirksamen Sicherung der Wahlfreiheit von Verbrauchern und Landwirten, insbesondere um die Herstellung von Lebensmitteln ohne Gentechnik zu sichern und Kontaminationen zu vermeiden, werden gar nicht berücksichtigt. Die oft enge berufliche Nähe der EFSA-Experten zu den großen Gentechnik-Unternehmen weckt Zweifel an der Unabhängigkeit der EFSA. Deren Verfahren sind intransparent, denn sie stützt ihr Urteil nicht auf selbst in Auftrag gegebene Studien, sondern auf Berichte der antragstellenden Industrie. Diese macht die Untersuchungen aber dem kritischen wissenschaftlichen Diskurs nicht zugänglich. Es ist nicht erkennbar, dass die dringend erforderliche Reform des EFSA-Kontrollsystems in Angriff genommen wird. Das deutsche Bundesverfassungsgericht hat in seiner Entscheidung zum Gentechnikrecht vom 24.11.2010 den noch nicht endgültig geklärten Erkenntnisstand der Wissenschaft betont (1 BvF 2/05). Es erlege dem Gesetzgeber beim Beurteilen der langfristigen Folgen eines Einsatzes von Gentechnik eine besondere Sorgfaltspflicht auf. Der Gesetzgeber müsse den Auftrag des Artikels 20a Grundgesetz beachten, die Lebensgrundlagen zu schützen, dies auch in Verantwortung für die künftigen Generationen. Die Wahlfreiheit von Landwirten, Verarbeitern und Verbrauchern muss praktisch, täglich und nicht nur theoretisch auf dem Papier geschützt werden. Wenn zunehmend GV-Pflanzen durch die EU zugelassen und angebaut würden, würde die Wahlfreiheit der Landwirte und Verbraucher in vielen Regionen Deutschlands praktisch zerstört. Für den Fall, dass erneut gentechnisch veränderte Organismen in Europa zum Anbau zugelassen werden, sollten vorsorglich regionale Anbauverbote zur Sicherung einer Landwirtschaft ohne Gentechnik gesetzgeberisch ermöglicht werden. Deutschland hat – durch die EU-Kommission bestätigt – das Recht, zur Sicherung praktischer Wahlfreiheit die Gentechnik aus der Landwirtschaft auszuschließen. Wir meinen, Deutschland sollte davon Gebrauch machen."


2
Hallo,

bis 12.11.2010 läuft noch die Petition auf der Homepage des Bundestages zur Kennzeichnungspflicht des "Hefeextraktes" als Geschmacksverstärker (und nicht mehr wie bisher als "Konservierungs- und Zusatzstofffrei").
Hefeextrakt ist ein Derivat des Mononatriumglutamats, das krebserregend sein kann und dem Namen nach per Gesetz als Geschmacksverstärker deklariert werden muss.

Link siehe hier:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=13846

Bitte leitet diese Info auch an andere bewusste Essens-Genießer weiter.  :D

Vielen Dank für euer Engagement!

Liebe Grüße, Rena

3
Tipps / Ungleichgewicht im emotionalen Bereich
« am: 08. Juni 2010, 15:10:09 »
Liebe Daniela,

ich hatte versucht, dir eine PM zu schicken, das ging aber irgendwie nicht...  ??? jetzt hoffe ich, dass ich dir nicht mehrmals die gleiche Mail geschickt habe... wenn ja, sorry sorry sorry!  ::)
Ich hab eine Frage in eigener Sache. Du kennst ja schon so ein bisschen meine Konstitution (Holz und Metall "nehmen das Wasser in die Zange"; Burnout 2009)... bisher konnte ich emotionale Ungleichgewichte ganz gut ausgleichen, aber diesmal kriege ich es einfach nicht hin...
Meine Werte von heute Morgen sind: Holz 8 (e), 6 (k); Feuer 8 (e), 4 (k); Erde 18 (e), 8 (k); Metall 12 (e), 6 (k); Wasser 10 (e), 4 (k).
Ich merke, dass ich nicht abschalten kann, und dass ich langsam aggressiv werde, wenn ich mit meinen Gedanken nicht bei mir bleiben kann sondern mich wieder um jemand oder etwas kümmern muss. Seufz...
außerdem habe ich 4kg zugenommen und tu mich äußerst schwer damit, sie wieder loszukriegen. Essen ist auch grad eine Mischung aus Trost und Genuss, dazu kommt meine Müdigkeit.  :-[ Würde am liebsten in Urlaub fahren, aber es ist nicht mal sicher, ob es überhaupt geht dieses Jahr. :'(
Was kann ich tun, um dieses Ungleichgewicht zu beheben?
Tausend Dank für alle Tipps und liebe Grüße, Rena

4
TCM / Tipps für Hörsturz?
« am: 27. Mai 2010, 14:04:11 »
Hallo ihr lieben,

eine Bekannte hatte innerhalb von drei Monaten drei Hörstürze. Das ist ja an sich schon heftig, noch besser wird's, dass die Ärzte sie nicht mal krank schreiben wollen... na ja.
Da mich das Thema interessiert, wüsste ich gern, was man aus 5 Elemente-Sicht/TCM dazu sagen kann und was es für Tipps gibt. Ohren bzw das Hören gehören meines Wissens zum Wasserelement. Bedeutet ein Hörsturz Zuwenig/zuviel Energie im Wasser oder eine Stauung?
Freue mich auf Infos.  :)
Vielen lieben Dank
Rena

5
Hallo ihr lieben,

ich weiß, dieses Thema passt eigentlich gar nicht hier rein, hat nichts mit 5 Elementen zu tun...
Hoffe es ist trotzdem okay, dass ich es poste, denn es geht uns alle an (oder zumindest die, die Familie haben bzw planen).

Der deutsche Hebammenverband hat eine Protestaktion über das Onlineportal des Dt. Bundestags ins Leben gerufen. Ich zitiere:
"Die flächendeckende Versorgung mit Hebammenhilfe gerät zunehmend in Gefahr. Mahnungen an die Politik zeigten bisher keine Wirkung. Die Leidtragenden sind die Frauen und ihre Kinder, die in Zukunft auf Hebammenhilfe verzichten müssen. Dies muss verhindert werden!
Die Welt braucht Hebammen, heute mehr denn je!

Deshalb startet der Landesverband der Hebammen am Internationalen Hebammentag, den 5. Mai 2010, eine E-Petition. Bis Mitte Mai werden 50 000 Unterschriften benötigt, damit sich der Deutsche Bundestag mit der
drohenden Versorgungslücke befassen muss.

Bitte unterstützt die E-Petition des Deutschen Hebammenverbandes!
Ladet auch Eure Freunde zum unterzeichnen ein!
Vielen Dank für Eure Unterstützung!"

Meldet euch bei den E-Petitionen des Bundestags an: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=register , und unterschreibt!

Liebe Grüße, Rena

6
Körper, Geist und Seele / Erde stärken - rechte Körperseite
« am: 09. April 2010, 13:59:07 »
Hallo ihr lieben,

ich habe irgendwo gelesen, dass Probleme mit der rechten (männlichen) Körperseite in Kombination mit dem ersten Chakra (Erde) auf Schwierigkeiten, dem eigenen Willen (bzw den eigenen Entscheidungen) zu trauen, hinweisen können. Da ich das bei mir sowohl psychisch als auch körperlich (die rechte Seite scheint immer irgendwie angespannter oder unterversorgt zu sein; Ergänzung: hier hab ich auch oft Probleme mit dem Ischiasnerv bzw einer ISG-Blockade) bestätigen kann, hier meine Frage, wie ich denn speziell diesen Aspekt der Erde stärken könnte??
Erdung ist ja auch mein Thema, bin es aber bisher immer von der weiblichen Seite aus angegangen und daher jetzt ziemlich überfragt.  ???

Danke und liebe Grüße
Rena

7
Berlin (dpa/tmn) - Das Einnehmen von Olivenöl, Bittersalz und Grapefruitsaft reinigt Experten zufolge nicht die Leber. Die im Internet häufig angepriesene Methode sei "Quacksalberei", berichtet die Zeitschrift "Gute Pillen - schlechte Pillen".

Sie verweist auf Untersuchungen aus Neuseeland und des Universitätsklinikums Gießen und Marburg. Zur Reinigung der Leber werde im Internet empfohlen, Olivenöl, Grapefruitsaft und Bittersalz einzunehmen. Am folgenden Morgen finde sich auf den Ausscheidungen in der Toilettenschüssel "Gallengrieß". Als Erklärung heiße es, der Zivilisationsmensch habe mit Gallengrieß und Gallensteinen verstopfte Lebergänge, berichtet die Zeitschrift. Die Untersuchungen zeigten aber, dass es sich bei den im Stuhlgang entdeckten Körnchen nicht um körpereigene Cholesterinsteine handelt. Die Körnchen bildeten sich vielmehr erst durch die chemische Reaktion von Olivenöl und Grapefruitsaft im Darm.

"Gute Pillen - schlechte Pillen" wird gemeinsam von den vier unabhängigen medizinischen Fachzeitschriften "arznei-telegramm", "Der Arzneimittelbrief", "Pharma-Brief" und "Arzneiverordnung in der Praxis" herausgegeben.
-----


Soviel zur Meldung, mit der ich mich nicht identifiziere. Würde mich sehr interessieren, was die lieben 5 Elemente-Experten dazu sagen... Daniela...?  ;) :D

Liebe Grüße, Rena

8
Körper, Geist und Seele / Reiki
« am: 09. Februar 2010, 18:48:45 »
Hallo ihr lieben,

uff, jetzt bin ich aber lang nicht zum posten gekommen... es ist so viel los.  :D :P
Ich habe am Wochenende den 1. Grad Reiki nach Usui gemacht und möchte einfach mitteilen, was für eine schöne Art das ist, zu entspannen und neue Energie zu tanken. Das gilt sowohl für den Behandelten wie für den "Gebenden" (in Anführungszeichen, weil man sich nur zum Kanal für die Energie macht). Ich werde auf jeden Fall auch den 2. Grad machen und freue mich jetzt schon darauf.  :)
Für alle, die Energie tanken und entspannen wollen, Körper/Seele/Geist pflegen wollen, eine sehr schöne Möglichkeit.

Liebe Grüße, Rena

9
Körper, Geist und Seele / Altersdemenz
« am: 13. November 2009, 12:13:20 »
Liebe Daniela,
meine Oma (88) leidet an zunehmender Altersdemenz.  :-[
Wie stellt sich diese Krankheit aus Sicht der TCM dar (Element, Risikofaktoren usw)?
Sie ist in einem Pflegeheim, wo es ein gutes Tagesprogramm gibt und sehr nette Pfleger. Leider halluziniert sie oft und hat Angst, dass man ihre Sachen stiehlt, und Angst vor allen Fremden dort. Womit hängen diese Zustände aus TCM-Sicht zusammen, und wie könnte man dem entgegenwirken (Raumgestaltung etc).?
Ich weiß nicht, ob wir unter Umständen auch Einfluss auf ihr Essen nehmen könnten; was wäre denn da von Vorteil?
Vielen Dank für alle Tipps!
Liebe Grüße, Rena

10
Tipps / Hilfsmittel zur Giftstoffausleitung nach Antibiotika-Einnahme
« am: 29. Oktober 2009, 10:31:27 »
Hallo ihr lieben,
möchte euch gern ein paar meiner bisher erprobten Mittelchen nach Antibiotika-Einnahme weitergeben, vielleicht hilft es ja noch jemand:
- homöopath. Kügelchen "Nux vomica D200", 3-4 Stück als Einmalgabe
- homöopathische Kügelchen "Okoubaka D3" (hilft längerfristig auch bei Durchfall und zum Darmaufbau)
- Luvos Heilerde ultrafein (am besten als Kur mind. 1 Woche, 2 tägl. 1 Messbecher vor dem Essen; hilft auch sehr gut und sanft gegen Magenhitze (Heißhunger) und Völlegefühl)
- Schüsslersalz Nr. 10 Natrium sulfuricum (als Hauptausscheidungsmittel).
Liebe Grüße, Rena

11
Chinesische Tierzeichen / Schwerpunkte für Beruf?
« am: 05. September 2009, 20:55:47 »
Lieber Roger,
kann man aus den chinesischen Tierkreiszeichen auch ableiten, ob es bestimmte berufliche Neigungen / Fähigkeiten gibt?
Der 4-Säulen-Kalkulator sagt, dass meine Geburts-Stunde und Tag Hund im Holz ist, der Monat Feuer (Drache) und das Jahr Wasser (Schwein).
Danke und liebe Grüße, Rena

12
Hallo alle zusammen,
hi, bin neu im Forum. Euren 5-Elemente-Newsletter hab ich schon eine Weile mit Interesse verfolgt und freue mich jetzt auf regen Austausch.
Ich hoffe, ihr könnt mir einen Tipp zu Ernährung und/oder Hausmittelchen geben: Ende letzten Jahres bin ich in eine große Burnout-Krise geraten, und ich konnte mich wegen beruflicher u.a. Schwierigkeiten leider nicht sofort zur Erholung zurückziehen (hat ca. 6 Monate gedauert, bis das möglich war, bis dahin musste ich leider wieder durchhalten). Jetzt habe ich meistens Ruhe, allerdings durch die Veränderungen ein komplett anderes Lebensumfeld (neue Wohnung, arbeitslos usw). Während den heftigen Stresszeiten hatte ich sehr schnell sehr heftige akute Blasenentzündungen bekommen, etwas, das ich bis dahin noch nicht von mir kannte (Erkältungskrankheiten ok, aber das...  :().
Nun hatte ich vor ein paar Tagen mit meinem Verlobten einen heftigen Streit, der mich völlig fertig gemacht hat, weil er m.E. unsere Beziehung in Frage gestellt hat (das war zum Glück ein Missverständnis). Wir haben uns schnell wieder vertragen, aber meiner Blase war das wohl wieder zuviel; in der Nacht darauf war ich innerhalb einer Stunde richtig schlimm dran, Schmerzen, Blut, das ganze Programm.
Kennt ihr irgendeine Abhilfe? Ich mag nicht so oft Antibiotika schlucken. Das war schon die 3. Blasenentzündung dieses Jahr. Mir reicht's echt!  >:(
Anders als mit dem Stress kann ich es mir nicht erklären; ich achte auf meine Ernährung (wenig Fleisch, keine Wurst, morgens einen Brei aus Sojamilch und Haferflocken, da mich Kuhmilch schnell verschleimt, nur wenig Süßes, viel Gemüse und Obst). Habt ihr einen Rat???  :'(
Vielen Dank und liebe Grüße
Rena

Seiten: [1]