5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - Lyn

Seiten: [1] 2
1
Rezepte / Re: Gerichte zum aufwärmen bzw schnell gekocht
« am: 21. August 2013, 20:01:51 »
Hallo Mysterylandgirl,

falls es nicht bereits zu spät für Deine Tomaten ist:
Ich habe nach folgenden 2 Rezepten Tomaten verarbeitet.

Tomatensugo

500 g reife Fleischtomaten
1 kleine Zwiebel
2 Konblauchzehen
1 frischer Pfefferoni
50 ml Olivenöl
3 EL Rotwein
1 TL Paprikapulver
je 1 TL Zucker und Slaz
frisches Basilikum

Fein gewürfelter Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl glasig dünsten. Geschnittene Tomatenstücke (ggf. vorher enthäuten) und klein geschnittenen Pfefferoni mitdünsten, dann Wein und Gewürze dazugeben und ca. 15 Min zugedeckt köcheln lassen.
Gehackten Basilikum dazu und unter ständigem Rühren so lange weiterköcheln, bis eine dickliche Paste entstanden ist. Sofort in Schraubgläser füllen, verschließen und kühl aufbewahren.

Hält so sicher 14 Tage im Kühlschrank.
Da ich meistens Salattomaten aus dem Garten hatte, war meine Sauce viel flüssiger und ich habe sie viel länger einkochen lassen, um Flüssigkeit zu reduzieren (ca. 1 -1,5 Stunden). Heiß eingefüllt hat mir das bis zu 1 Jahr gehalten.


Eingemachte Tomaten
2 kg Tomaten
20 g Salz
2 EL Zucker

Tomaten vierteln und den Strunk entfernen. Eigentlich sollte man die Tomaten vorher häuten - kreuzweise einschneiden und kurz in kochendes Wasser legen. Ich püriere lieber 15 min vor Ende der Kochzeit die Tomaten.

Tomaten in einem großen Topf zum Kochen bringen. Salz und Zucker dazugeben und mindestens 1 Stunde köcheln lassen.
In saubere Schraubgläser füllen und verschließen. Kühl und dunkel aufbewahren.

Hält bei mir im Schrank locker ein Jahr.
Inzwischen ist mir dieses einfachere Rezept viel lieber, weil ich die neutralen Tomatensoße besser abwandeln kann.


LG Lyn

2
Körper, Geist und Seele / Re: Abnehmen mit Hypnose
« am: 27. November 2012, 21:32:35 »
Hallo,

ich mag keine Seiten die nur aus Werbung bestehen, aber nicht verraten, was die Leistung ist, für die man bezahlen soll. Außerdem ist da ein Bruch im Text, zuerst die Fakten zu NLP, die indirekt sagen "Arbeiten, Durchhalten, Dranbleiben" und im nächsten Absatz ein Trick???
Die Menschheit sucht seit Jahren nach einem Trick mit dem jeder auf wundersame Weise abnimmt. Nachdem ihn noch keiner gefunden hat, wird es ihn wohl nicht geben.
Ich würde auf dieser Seite nichts bestellen, da sind mir zu wenige Infos drauf.

Was ich mir schon gut vorstellen kann ist, dass NLP mental beim Abnehmen hilfreich sein kann, nur dann kaufe ich mir ein Buch oder mache einen NLP Kurs.
Wäre ich an Hypnose interessiert würde ich zuerst die Möglichkeiten und Grenzen der Hypnose recherchieren.


LG Lyn

3
5 Elemente Ernährung / Re: neu und völlig überfordert
« am: 12. Oktober 2012, 19:36:15 »
Hallo Haarscharf,

bei Übergewicht (Feuchtigkeit) solltest Du Milchprodukte jedenfalls vermeiden.

Eiweißquellen fürs Frühstück können sein:
Ei, Nüsse & Samen, Sojamilch, Hülsenfrüchte, Fleischsuppen, Austernpilze, Shiitakepilze.

Es muss nicht viel Eiweiß sein, nur ein bißchen, damit Du nicht 2 Stunden später wieder einen Riesenhunger hast.

Alle oben angeführten Eiweißquellen funktionieren bei mir als Frühstück, ich esse beispielsweise
-   Weiches Ei mit gekochter Hirse (+ ev. ein wenig Butter od. Gewürze druntergemischt)
-   Rührei mit Zucchini
-   Nüsse über süßes/ pikantes Frühstück drüberstreuen oder Nussmus einrühren
-   Milch durch Sojamilch ersetzen
-   Gedünstetes Gemüse + wenige Pilze mitdünsten
-   Hühnersuppe kochen und am Morgen aufwärmen
-   Rote Linsen gekocht, mit Hirse / Reis und Gemüse
...

Ich esse meistens ein pikantes Frühstück, weil das bei mir besser funktioniert. Ich habe davor viele der süßen Frühstücksrezepte ausprobiert, die schmecken wirklich ausgezeichnet.

LG Lyn

4
5 Elemente Ernährung / Re: neu und völlig überfordert
« am: 08. Oktober 2012, 19:59:09 »
Hallo Sunny,

achte noch darauf, dass Du ausreichend Eiweiß isst, bevorzugt zum Frühstück und zu Mittag.

LG Lyn

5
5 Elemente Ernährung / Re: neu und völlig überfordert
« am: 07. Oktober 2012, 19:43:28 »
Hallo Sunny,

gratuliere, 30 kg in 1 Jahr abnehmen ist ein großer Erfolg!
Vielleicht tut sich momentan beim Gewicht nichts, weil Dein Körper mit Entgiften oder Anpassen an das niedrigere Gewicht beschäftigt ist.

Du kannst auch ohne TCM Ernährungsberatung mit der 5 Elemente Ernährung beginnen, indem Du die Rezepte nachkochst.
Viele Rezepte in den TCM Büchern sind ausbalanciert, oder gruppiert - bei Übergewicht unter "Feuchtigkeit" schauen.
Vermeide Süßigkeiten, Rohkost, Milchprodukte, zu viel Brot und Nudeln.
Das sind die Grundregeln die für alle gelten.

Eine Ernährungsberatung geht auf die individuelle Situation ein, und unterstützt mit speziell abgestimmten Rezepten.
Teilweise wird auch eine Begleitung zum Abnehmen über einen längeren Zeitraum angeboten. Überlege Dir, bist Du lieber Einzelkämpfer oder brauchst Du die Motivation und den Austausch mit Gleichgesinnten.

Ich habe auch zuerst mit den Rezepten angefangen und erst später eine Ernährungsberatung gemacht. Ich bin nicht übergewichtig, damals war ich antriebslos und hatte keine Energie. Da hat die Ernährungsberatung gewirkt, denn ich habe Rezepte bekommen, die hätte ich allein auf mich gestellt nie und nimmer ausprobiert.

Liebe Grüße,
Lyn

6
5 Elemente Ernährung / Re: Babykost: Abendessen
« am: 21. September 2012, 09:15:51 »
Hallo divina,

zugegeben, von Kinderernährung verstehe ich nichts, aber ist das nicht ein bißchen viel Dinkel, das Deine Kleinen da täglich bekommen?
Du schreibst ja, sie reagiert auf Weizen. Meistens ist es das Gluten, von dem Weizen viel enthält. Auch Dinkel enthält Gluten, obwohl es der ältere Verwandte des Weizen ist. Meines Wissens nach muss man mit Gluten aufpassen bei Kleinkindern.
Glutenfreie Alternativen sind Hirse, Mais, Reis, Buchweizen, Amaranth und Quinoa.
Reis bekommen Deine Zwillinge schon.

Probier mal, ob Deine Kleine einen Hirsebrei mag, oder eine weiche Polenta.
Vielleicht auch Karottenmus oder Apfelmus ohne Zucker. Alte Apfelsorten sind besser verträglich als die typischen Supermarkt-Sorten. Du bekommst alte Apfelsorten z.B. am Bauernmarkt.

Weitere Möglichkeiten sind:
Kartoffelbrei oder Süßkartoffelbrei,
Kartoffelbrei mit Kartottenmus, Hirsebrei mit Apfelmus, Polenta mit Apfel- oder Karottenmus, ...

Diese Vorschläge habe ich aus einem 5-E-Kochbuch, das auch ein kurzes Kapitel über Kinderernährung enthält.


Liebe Grüße,
Lyn

7
5 Elemente Ernährung / Re: irgendwie verwirrend...
« am: 08. August 2012, 19:30:17 »
Hallo Sirius,

ich habe Nahrungsmittel mit hohem Erde-Anteil aufgezählt, unabhängig davon welchem Element sie zugeordnet sind.
In einem meiner Bücher gibt es eine vereinfachte Elemente-Tabelle, wo diese Nahrungsmittel alle unter Erde stehen.
Ich orientiere mich ebenfalls an der Barbara Temelie Tabelle, wo Fisch und Meeresfrüchte bei Wasser stehen. Mir ist diese Zuordnung lieber, denn wenn ich es mal brauche will ich sofort sehen, welche Nahrungsmittel gezielt auf einzelne Organe wirken.

LG Lyn



8
5 Elemente Ernährung / Re: irgendwie verwirrend...
« am: 07. August 2012, 21:48:43 »
Hallo Hexe2012,

Du darfst natürlich die Nahrungsmittel aller Elemente zu Dir nehmen.
Eine Mahlzeit enthält idealerweise alle 5 Elemente. In fast allen Gerichten überwiegen Erd-Nahrungsmittel und alle anderen Elemente sind zumindest als "Gewürz" vertreten.

Alles was einen mild-süßen Geschmack hat, nährt und sättigt und hat einen hohen Erde-Anteil.
Das sind:
Getreide, Fleisch, Fisch & Meeresfrüchte, Hülsenfrüchte, Eier, Milch, Nüsse, Kartoffeln und andere sehr stärkehaltige Gemüse.

Nahrungsmittel mit einem hohen Erd-Anteil findest Du in allen Elementen.

Zum Beispiel ist Huhn vom Geschmack her süß-mild und ist daher Erde. Jetzt haben die alten Chinesen aber herausgefunden, dass Huhn besonders auf das Organ Leber wirkt, und deswegen ist Huhn in den meisten Tabellen dem Element Holz zugeordnet.
Das sind Feinheiten die wichtig werden, wenn man gezielt Disbalancen bekämpfen möchte (auf Basis einer professionellen 5 E-Diagnose).

Zu Deinem persönlichen Element "Metall": Dazu kann ich dir nichts sagen. Mit diesem Aspekt der 5 EE habe ich mich noch nicht beschäftigt.


LG Lyn

9
Tipps / Re: Kalte Hände/Füsse und Rücken
« am: 14. Juli 2012, 08:07:32 »
Liebe Rahel,

als erste Maßnahme würde ich beginnen, bei jeder Mahlzeit etwas Gekochtes, Warmes zu essen. Im Sommer sollte ein kleiner Salat als Beilage kein Problem sein, um auch die Vitamine zu erwischen, die nur in rohem Salat/Gemüse stecken.
Verwende Ingwer, und alle anderen warmen Gewürze, pass aber mit den heissen Gewürzen auf. Das kann zuviel sein im Sommer.
Verwende Kräuter die Du momentan frisch erhältst, wie die mediterranen Kräuter, Petersilie, Schnittlauch, Dille, ... usw.

Achte darauf, dass Du Dich bewegst, denn das bringt Wärme in den Körper.
Auch Fleisch ist Yang und wärmt. Schau, ob Dir eine Rinds- oder Hühnersuppe schmeckt und gut tut.

Ich habe selber Kälte-Symptome, und wenn sie stärker werden, dann hilft mir das.


LG Lyn

10
5 Elemente Ernährung / Re: Carob etc.
« am: 05. Februar 2012, 20:13:28 »
Hallo Märchentante,

ich habe gute Erfahrungen gemacht mit Galgant, entweder mitgekocht, oder beim Weiterverarbeiten angeröstet.
Je nach Gericht koche ich Hülsenfrüchte auch mit Bohnenkraut.
Oder ich verwende beim Weiterverarbeiten Kreuzkümmel. Den Kreuzkümmel immer kurz anrösten.
Wo geht verwende ich Galgant, denn der wirkt bei uns am Besten blähungsverhindernd.

LG

11
Hallo,

habe gerade Interessantes auf Wikipedia herausgefunden: Es gibt verschiedene Pflanzen (4), die als Galgant bezeichnet werden.

In China bekannt und verwendet werden zumindest zwei:
-  Großer Galgant, Thai-Ingwer oder siamesischer Ingwer (Alpinia galanga, mittlerweile auch Languas galanga), das daraus gewonnene Gewürz wird als „Galgant“ bezeichnet
-  Echter Galgant, Kleiner Galgant, Galgantwurzel oder Siam-Galgant (Alpinia officinarum, mittlerweile auch Languas officinarum), wird in der medizinischen Literatur und im landläufigen Sinne zumeist nur „Galgant“ genannt

Außerhalb von China und dem malaiischen Raum ist der Kleine Galgant kaum erhältlich.
Ist also die Frage, ob beide als "heiß" gelten.

LG Claudia

12
5 Elemente Ernährung / Re: Sanddorn
« am: 05. Januar 2012, 19:31:08 »
Hallo Anja,

da Sanddorn vom Geschmack her sauer und adstringierend ist, würde ich den Sanddorn zum Holz Element zuordnen, Thermik erfrischend bis kühl, ähnlich wie Zitrusfrüchte.
Ist meine Einschätzung, habe in keinem Buch was gefunden.

LG Claudia

13
5 Elemente Ernährung / Re: Die richtigen Kochtöpfe
« am: 05. Januar 2012, 18:33:58 »
Hallo Brigitta,

mein Wissenstand dazu ist folgender:
Emaille ist ein Material, das nicht mit dem Kochgut reagiert. Es ist schnitt- und kratzfest, und mit ein bißchen Einweichen leicht zu reinigen. Ebenso wie Glas.
Es heißt, dass empfindliche Personen bei Edelstahlgeschirr bei jahrelangem Gebrauch Allergien entwickeln können, da Eisen Ionen ins Essen abgibt. Edelstahl ist ein schlechterer Wärmeleiter und braucht ohne Kupferkern ewig bis Wasser heiß wird. Aber, praktischer als Emaille kann man Edelstahltöpfe in den Geschirrspüler geben.
Bei Emaille geht das nicht wirklich. Meistens haben sie irgendwo eine kleine Stelle am Topfrand, wo es dann zu rosten beginnt.

Geschrieben wird in manchen 5 Elemente Büchern, dass Emaille besser ist.

LG Claudia

14
Danke, für die Tipps.
Die akute Phase ist inzwischen vorbei.
Muss derzeit nur darauf achten, meine Nieren warm zu halten, v.a. bei den "Kühlschranktemperaturen" im Büro.

Liebe Grüße
Claudia

15
Danke für die Antworten - werde ich gleich morgen probieren.
LG Claudia

Seiten: [1] 2