5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.

Nachrichten - Erdlena

Seiten: [1] 2
1
Rezepte / Re: Dinkel-Körnerbrot ohne Hefe
« am: 06. Oktober 2014, 13:54:34 »
Danke für dieses tolle Rezept! Das werde ich demnächst ausprobieren, allerdings werde ich wohl Muffinsförmchen nehmen müssen (mit reduzierter Backzeit natürlich), da ich nur einen Miniherd habe, der mit einer Kastenform komplett überfordert wäre. Aber dann gibt's halt Weckle statt Brot, geht sicher auch.

2
5 Elemente Ernährung / Re: Erste Mahlzeit am Tag "denaturiert"?
« am: 20. August 2014, 20:14:11 »
Danke für Deine Antwort! Ich habe zumindest das Gefühl, dass ich die gerösteten und zerkleinerten Flocken besser vertrage als nur mit heißem Wasser übergossene kleinblättrige Flocken. Aber wie gesagt, das gibt es bei mir nicht ständig.

3
5 Elemente Ernährung / Re: Erste Mahlzeit am Tag "denaturiert"?
« am: 18. August 2014, 21:38:31 »
Liebe Daniela,

zu den Flocken hätte ich noch eine Frage: wenn es morgens mal schnell gehen soll oder ich auf Zelttour bin, dann mache ich mir gerne im Voraus eine Breimischung, die nur noch mit heißem Wasser übergossen werden muss. Dazu röste ich Sesam, Nüsse/Mandeln und Haferflocken ohne Fett etwas an, füge noch entsprechende Gewürze hinzu, um alle Elemente abzudecken und zerkleinere das Ganze anschließend im Küchenmixer. Es braucht dann eben nur noch heißes Wasser und das Frühstück ist fertig.
Wie würdest Du diese Variante beurteilen? Wie gesagt, ich esse das nicht täglich, nur ab und zu.

4
Rezepte / Re: Dunkle 5-Elemente-Schokolade
« am: 30. April 2014, 12:06:56 »
Danke für den Tipp mit der Orangenschale, die  macht sich wirklich gut.
Mittlerweile habe ich auch mit weißer Schoki (mit ganz wenig Honig gesüßt und etwas Curcuma als Feuerelement) und mit Reismilchpulver experimentiert. Letzteres macht die Schoki etwas heller, an Milchschokolade kommt es allerdings noch nicht heran. Ingwer-Zitronen-Schokolade mit Meersalz, extrem lecker!

5
Rezepte / Dunkle 5-Elemente-Schokolade
« am: 09. April 2014, 21:26:14 »
Schokolade selber machen ist gar nicht schwer, wie ich heute bei meinem ersten Versuch festgestellt habe! Und damit hat man buchstäblich in der Hand, was hinein kommt und was nicht und kann seine Schoki 5 Elemente-tauglich gestalten.
So eine selbstgemachte Schokolade schmeckt natürlich ganz anders als gekaufte dunkle, sehr, sehr intensiv, sehr herb - sobald ich irgendwo Bio-Milch- oder Sahnepulver aufgetrieben habe, werde ich mich auch an Milchschokolade versuchen. Aber mit meinem ersten dunklen Versuch bin ich auch schon sehr zufrieden! Die Zutaten müssten in jedem Bioladen zu bekommen sein.

50 g Kakaomasse (F)
25 g Kakaobutter (E)
ca. 45 g Reissirup (E) (selbstverständlich geht auch jedes andere Süßungsmittel - nur Weißzucker würde wohl nicht gut passen)
1/2 Tl gem. Vanille (E)
1 Prise Chili (M)
1 Prise Mehrsalz (S)
etwas pulverisierte Zitronenschale (H)

Kakaomasse und Kakaobutter (Kakaobutter müsste Erdelement sein, oder?) im Wasserbad schmelzen, Sirup zufügen, gut rühren, Vanille, Chili, Salz und Zitrone (mit der bin ich noch nicht ganz glücklich, aber mir ist nichts besseres eingefallen, die kleine Menge schmeckt man aber nicht raus, aber vielleicht hast Du eine bessere Idee, Daniela?) zufügen, nochmals gut rühren und in Pralinen-Silikonförmchen abfüllen. Die Menge hat genau für eine gängige Pralinenform mit 15 Blüten gereicht, ich habe aber gemerkt, dass die Schokomasse dünn aufgetragen noch besser ("schmelziger") schmeckt, ich werde mir also bei Gelegenheit noch mehr Formen holen.


6
Rezepte / Re: Blitzschnelle Avocado-Dinkel-Suppe ohne Kochen
« am: 13. März 2014, 18:24:55 »
Stimmt, das lässt sich ja gut ergänzen, danke für die Anregung! Und heute habe ich entdeckt, dass der nächste Bioladen auch schwarzen Sesam im Sortiment hat, das werde ich also beim nächsten Mal gleich ausprobieren, denn diese Suppe gibt es bei mir jetzt bestimmt öfters.

7
Tipps / Re: Regelmässiger Tagesrhythmus und Nachtwachen
« am: 12. März 2014, 17:39:41 »
Danke für Deine Antwort, Daniela!  :)
Ja, dann schaue ich mal, ob ich es nicht irgendwie hinbekomme, an den freien Tage vor der Gassirunde zu frühstücken, Hundi ist zum Glück geduldig und besteht nicht darauf, sofort raus zu kommen. Nach dem Dienst wird es etwas schwieriger, weil ich bisher das Gefühl hatte, mit einer Mahlzeit direkt vor dem Hinlegen nicht so gut zu schlafen. Aber vielleicht würde ich dann etwas weniger frieren? Das ist nämlich echt "faszinierend", ich lege mich in, meistens noch warm vom Morgenspaziergang mit dem Hund, schaufel schon mehr Decken über mich als gewöhnlich und das Fenster bleibt tagsüber auch zu (schlafe sonst immer bei offenem, egal, wie kalt es draußen ist) und wache dann trotzdem 1-2 Stunden auf und bin kalt bis ins Mark. Mittlerweile greife ich zu einer elektrischen Heizdecke, ist zwar sicher nicht toll wegen der elektischen Felder, die das Ding aufbaut, aber wenn ich aufwache, weil mir zu warm ist, kann ich wesentlich schneller wieder einschlafen, als wenn ich schon so ausgekühlt bin! Und Wärmflaschen helfen leider nur bedingt. Ich vermute mal, dass mein Körper beim Tagschlaf schon komplett im Fastenmodus ist, da er ja seit dem Abend vorher keine Energie mehr bekommen hat?
Hm, vielleicht könnte ich mir schon im Dienst einen Getreidebrei kochen und im Thermosbehälter mit nach Hause nehmen (morgens habe ich zuviel zu tun, da kann ich nicht frühstücken) und dann essen, bevor ich die Morgenrunde mache? Mal ausprobieren!
Jedenfalls nochmals Danke für den Rat!

8
Rezepte / Blitzschnelle Avocado-Dinkel-Suppe ohne Kochen
« am: 11. März 2014, 18:17:38 »
Gestern Abend kam ich völlig ausgehungert nach einer wunderschönen Frühlingstour heim und brauchte richtig schnell etwas Ordentliches zu Essen. Außerdem musste ich bald zum Nachtdienst und wollte die restliche Zeit mehr zum Ausruhen als zum Kochen nutzen. Da ich aber zum Glück noch gekochten Dinkel (ganze Körner) und die geniale körnige Gemüsebrühe von Daniela sowie eine reife Avocado da hatte, habe ich mir schnell diese Suppe gezaubert:

1 EL Gemüsebrühe (nach Danielas Rezept)
1 Avocado
1/2 l kochendes Wasser
vorgekochte Dinkelkörner
etwas Sahne zum Abschmecken

Während ich die Avocado mit einer Gabel püriert habe, habe ich die Dinkelkörner mit heißem Wasser übergossen und  schon mal etwas vorgewärmt. Dann 1 EL Gemüsebrühe mit etwas kochendem Wasser übergießen, mit der Avocado verrühren, restliches Wasser und den Dinkel zugeben und mit etwas Sahne abrunden.
Ist natürlich jetzt nichts, was im Zyklus gekocht wäre, aber ein vollwertiges, superschnelles und sättigendes Essen, wenn mal gar keine Zeit zum Kochen vorhanden ist. Und sicher auch etwas, was man gut mit ins Büro nehmen kann.

9
Tipps / Regelmässiger Tagesrhythmus und Nachtwachen
« am: 08. März 2014, 19:30:59 »
Hei an alle,
ein möglichst gleichmäßiger Tagesrhythmus, also aufstehen, essen, arbeiten ect. zur ungefähr gleichen Zeit ist höchst sinnvoll für die Gesundheit - da ich aber als Nachtwache arbeite (und das auch noch mindestens ca. anderthalb Jahre machen muss), bekomme ich das so einfach nicht auf die Reihe, feste Zeiten gibt es bei mir nicht.

Ich hatte schon vor zehn Jahren noch in D zwei Jahre lang als Nachtwache gearbeitet, da war noch etwas mehr Struktur vorhanden, als dass ich dort eine Woche gearbeitet hatte und eine Woche frei hatte. Nun habe ich eine halbe Stelle, jedes dritte Wochenende drei Nächte und zwischendurch nochmals zwei oder drei, nicht immer am Stück. Ich bin dadurch generell vom tendenziellen Frühaufsteher zum Morgenmuffel geworden, zusätzliche Frühdienste als Aushilfe kann ich z.B. gar nicht mehr machen, mein Kreislauf streikt, wenn ich morgens früh (= 6 Uhr) aufstehen muss.

Essen ist noch unregelmässiger, um die Verdauung nicht komplett durcheinander zu bringen, esse ich nachts meistens nicht und wenn, dann vor Mitternacht. Morgens drehe ich dann noch eine Runde mit dem Hund und lege mich dann hin, ohne "Frühstück". Nach dem Aufstehen (unterschiedlich, je nach dem, wie ich schlafen konnte) trinke ich meistens nur einen Kornkaffee und drehe die nächste Runde mit dem Hund, bevor ich "frühstücke" (meistens ein warmer Getreidebrei).
Wenn ich keinen Dienst habe, dann gehe ich meistens auch erst mit dem Hund raus, bevor ich etwas esse und häufig wird es so 11-13 Uhr, bis ich die erste Mahlzeit zu mir nehme, habe mittlerweile vorher auch gar keinen Hunger. Aber ob das wirklich so sinnvoll ist?

Was meint ihr, ließe sich das besser gestalten? Bin für Tipps sehr dankbar!

10
Rezepte / Re: geniale 5 elemente Ingwerkekse
« am: 08. März 2014, 19:13:17 »
Jetzt habe ich die Kekse auch mal probiert, sehr lecker, die leben nicht lange! Allerdings habe ich sie als kleiner  Schoko-Junkie mit einem ordentlichen Schubser dunklem Kakao gemacht und statt des Zitronensaftes Kefir (H) genommen. Sie bleiben dadurch von Anfang an weicher in ihrer Konsistenz, sind aber natürlich nicht mehr vegan.

11
Danke für die Antwort, Daniela! Sehr schön, ich mag den Käse nämlich sehr - gehört zu den Dingen, die man als Ausländer in Norwegen hasst oder liebt, dazwischen gibt es wohl nichts. Vielen ist die reine Ziegenversion allerdings etwas zu kräftig im Geschmack und sie essen lieber die mildere Mischversion mit Kuhmilch (die dann aber vermutlich ins Erdelement gehört).

12
Rezepte / Exotische Fischpfanne mit Ananas und Kokos
« am: 06. März 2014, 17:02:56 »
Nachdem ich nun weiß, dass Metall und Wasser bei mir etwas Stärkung brauchen und ich gestern Steinbeißer, Ananas und Kokosnuss im Angebot bekommen habe, habe ich kurzerhand diese exotische Fischpfanne kreiert (ich liebe an der 5 Elemente-Küche, dass sie der Kreativität so freien Raum lässt!  :) ) und weil sie so lecker war, versuche ich nun, das Rezept zusammen zu bekommen. Die Mengenangaben beim Gemüse sind allerdings ziemlich geraten.

Für 2 (gute!) Portionen:
350-400 g Weißfischfilet (W)
250 g frische Ananas (H)
250 g Brokkoli (E)
1 kleine  Möhre (E)
ca. 80 g frisches Kokosfleisch, in kleine Würfel gehackt (E)
1 kleines Stück frischer Ingwer (M)
1 TL Honig (E)
etwas Sahne (E) (oder Kokosmilch)
Sojasauce zum Abschmecken (W)
heißes Wasser (F)
1 Knoblauchzehe (M)
Salz (W)
Kokosöl zum anbraten (E)

Filet in mundgerechte Stücke schneiden, Brokkoli, Ananas in kleine Stücke und Möhre in dünne Scheiben schneiden, Ingwer hacken, Knoblauch mit Salz feinhacken.

Das Kokosöl in der Pfanne heiß werden lassen, Ingwer hineingeben, Fischstücke zugeben und etwas anschmoren lassen. Ananas zugeben, mit etwas heißem Wasser angießen und das restliche Gemüse zugeben und schmoren lassen, bis es bissfest ist. Kokosstücke zugeben, Honig und Sahne (alternativ Kokosmilch), den mit Salz zerdrückten Knoblauch zugeben (ich hoffe, das gilt so noch als Metall - ich finde, Salz mildert die Knoblauchschärfe ab und verstärkt das Aroma), mit Sojasauce und Salz abschmecken.
Dazu gab es Reis (M) - göttlich! Hab gerade die 2., aufgewärmte Portion gefuttert.

13
Wo gibt es was? / Re: DVD für Heimtraining gesucht
« am: 06. März 2014, 15:45:36 »
So unterschiedlich sind die Typen - ich stehe mit Fitnessstudios und Kursen auf Kriegsfuß, bekomme dafür Training in Eigenregie gut auf die Reihe. 2-3 mal pro Woche Laufen (im Moment allerdings leider nicht, bis die Achillessehne wieder  auskuriert ist  :-\ ) und anschließend Muskelaufbautraining (nach Mark Laurens Frauen-Version, die Übungen sind ok, seine Sprache und den Rest überliest man besser  ::) ) und dann noch nach Möglichkeit jeden Tag energetische Atemübungen. Zusätzlich noch zwei Hundegassis am  Tag, so kriegt man ihn dann auch rum  ;) und meine Bewegung ist sicher gestellt ... bin so ein kleiner Bewegungsjunkie, ohne geht gar nicht.

14
5 Elemente Ernährung / Einordnung von norwegischem Ziegenkäse
« am: 06. März 2014, 15:38:02 »
Hallo Daniela,
ich bräuchte mal wieder Hilfe und zwar bei der Einordnung von Ziegenkäse! Ziegenprodukte sind ja Feuer, aber was ist mit Frischkäse aus Ziegenmilch - rutscht der ins Holzelement?
Und dann die norwegische Spezialität schlechthin, Geitost, das ist Käse aus Ziegenmolke, die so lange gekocht wird, bis der Milchzucker karamellisiert. Der Käse hat eine braune Farbe und schmeckt auch leicht süßlich und nach Karamell, bei reinem Geitost (es gibt auch Varianten, bei denen Kuhmilch und -Sahne dazugemischt werden) bleibt aber ein gewisser Ziegengeschmack erhalten.
Was mache ich mit dem???? Erde oder Feuer?
Danke für Deine Hilfe!
Lena

15
5 Elemente Ernährung / Re: Muskelverspannungen und Sehnenprobleme
« am: 27. Februar 2014, 17:17:11 »
Vielen dank für den Tipp, das hört sich gut an und ist ja gar nicht teuer.  :) Aber in Norwegen anscheinend wirklich nicht zu kriegen, ich habe gerade das Sortiment der üblichen Verdächtigen durchstöbert, nachdem Google gar keine norwegischen Treffer geliefert hat, kein Resultat.
Zum Glück hat sich aber vor einigen Tagen baldiger Besuch aus D angekündigt, der mir dann das Pulver mitbringen kann!

Seiten: [1] 2