5 Elemente Forum

5 Elemente Ernährung => Rezepte => Thema gestartet von: Mysterylandgirl am 27. April 2014, 19:22:44

Titel: Gartenzeit - Grillzeit - was Essen?
Beitrag von: Mysterylandgirl am 27. April 2014, 19:22:44
Hallo,

jetzt geht es ja ganz bald los, dass man im Garten ist und dort auch Abendbrot macht.

Zu hause klappt es bei uns immer besser mit der Umsetzung der 5-Elemente-Küche aber für die Grillsaison habe ich noch keine Ideen.

Vielleicht habt Ihr ja Ideen wie ich MEIN gesundes Essen mit den Gästen oder den uns Einladenden (verborte Großeltern, die sich nicht belehren lassen) in Einklang bringen kann.
Mein Mann stimmt schonmal zu, wenn es darum geht - Gemüse auf den Grill etwas zu dünsten.

Freue mich auf eure Rückmeldungen.
Titel: Re: Gartenzeit - Grillzeit - was Essen?
Beitrag von: Daniela Herzberg am 30. April 2014, 11:53:11
 Liebe Mysterylandgirl,
das mit dem Grillen ist so eine Sache - eigentlich sollte man diese extrem erhitzende Zubereitungsart bei warmem Wetter komplett vermeiden... Die Idee, Gemüse auf dem Grill zu dünsten, ist da kein schlechter Kompromiss.

Man kann zum Beispiel Gemüsestücke mit eine wenig Knoblauch, grobem Meersalz, frischen Kräutern und einem Schuß Olivenöl in Backpapier gewickelt auf den Grill legen. Sehr lecker, allerdings ziemlich erwärmend (daher immer mit erfrischenden Salaten kombinieren) sind auch Ziegenkäsepäckchen mit Lavendelhonig, ein wenig schwarzem Pfeffer, Meersalz und einem Schuß Balsamicoessig.
Alternativ kann man zum Beispiel das Gemüse auch im Tahin-Grill (geschlossener Tontopf) dämpfen oder generell in einem geschlossenen feuerfesten Topf wenig Fleisch mit viel Gemüse schmurgeln...

Liebe Grüße
Daniela
Titel: Re: Gartenzeit - Grillzeit - was Essen?
Beitrag von: Rosenrot am 27. Juni 2014, 07:38:22
Guten Morgen,

ich bin neu hier, beschäftige mich aber schon einige Zeit mit der 5-Elemente-Lehre und der entsprechenden Ernährung.

Wir grillen auch sehr gerne und viel, weswegen ich mich damit etwas mehr auseinander setze. z.B. stelle ich fest, dass ich fertig eingelegtes Grillfleisch mit viel Paprika etc. ("rote Marinade") nicht so gut vertrage wie selbst eingelegtes mit frischen Kräutern. Gemüse kommt sehr gut vom Grill, ich mache gerne einen gewürzten Yoghurt dazu. Weizenbier ist dazu besser als Rotwein.

Das soll jetzt kein Aufruf zu hemmungslosem "feuern" sein, sondern nur meine Erfahrung mit quasi yinisiertem Grillen :-)

Auch sehr nett: Süßkartoffel. Geht auch in Alufolie.

Außerdem haben wir einen Kugelgrill, damit kann man indirekt garen. Das bedeutet, das Grillgut liegt nicht oder nicht die ganze Zeit direkt über den glühenden Kohlen. Und man kann langsam bei relativ niedrigen Temperaturen garen.

Grüße
Rosenrot



Titel: Re: Gartenzeit - Grillzeit - was Essen?
Beitrag von: Daniela Herzberg am 28. Juni 2014, 14:26:22
Hallo Rosenrot,
danke für Deinen Beitrag - Du hast schon recht - wenn grillen, dann lieber mit erfrischenden Zutaten - das gilt vor allem dann, wenn draußen Hitze herrscht.
Bei den Kräutern solltest Du die wärmenden wie Basilikum, Rosmarin oder Oregano nur sparsam einsetzen - Borretsch, Salbei oder Estragon sind da deutlich besser geeignet.
Süßkartoffel ist thermisch wärmer als normale Kartoffeln - da braucht es dann schon eine erfrischende Soße dazu, damit sie nicht so sehr erhitzt. Erfrischendes Grillgemüse wäre zum Beispiel Zucchini, Aubergine, Paprika...

Liebe Grüße
Daniela