5 Elemente Forum

Gesundheit, TCM, Akupunktur => Psychosomatik => Thema gestartet von: mina1979 am 27. März 2013, 18:05:48

Titel: Trauer und Magen-Darmprobleme
Beitrag von: mina1979 am 27. März 2013, 18:05:48
Letztes Jahr ist mein Sohn kurz nach der Geburt verstorben, seitdem quälen mich mehrere Probleme,
die ganze linke Seite ist öfters verspannt, vorallem im Nackenbereich, aber nur die linke Seiteich leide ab und zu unter plötzlichen Durchfall, vor allem wenn ich mich aufrege, das fängt damit an das ich Schweissausbrüche habe gefolgt von Bauchkrämpfe und dann Durchfall... ich überlege ständig. Das heisst ich kann nicht abschalten. Denke viel über die Vergangenheit und über die Zukunft über Sachen die ich nicht ändern kann. Ich habe Verlustängste und auch sonst habe ich Ängste die ich früher nicht hatte. Ich bin ruhelos und werde schneller agressiv als früher. Früher war ich ein richtiger Geduldsmensch. Was kann ich dagegen machen, sind das Wirkungen von der Trauer.

 
Titel: Re: Trauer und Magen-Darmprobleme
Beitrag von: Daniela Herzberg am 19. April 2013, 10:03:47
Liebe Mina1979,
der Verlust eines Kindes ist für eine Mutter immer ein sehr einschneidendes und schmerzhaftes Erlebnis, das oft nicht nur auf seelischer sondern auch auf körperlicher Ebene verarbeitet werden will.

Aus Sicht der Fünf Elemente Lehre repräsentiert ein im Mutterleib heranwachsendes Kind das Holzelement und das scheint in Deinem Fall nun nach dem Verlust aus der Balance geraten zu sein.
Das Holz hat die Aufgabe das Feuerelement zu nähren - tut es das nicht, kann es auf körperlicher Ebene unter anderem zu Schweißausbrüchen, Durchfall, Bauchkrämpfen und Blähungen kommen (der Dünndarm gehört zum Feuerelement, was offensichtlich im Augenblick nicht genug genährt wird...). Auf der anderen Seite staut sich durch das geschwächte Holz das Wasserelement, was dazu führt, dass die Gedanken pausenlos kreisen, der Kopf nicht zur Ruhe kommt und Ängste aufkommen (die Emotion Angst gehört zum Wasserelement)... Deine Ruhelosigkeit und auch das "aus der Haut fahren" sind emotionale Zeichen Deines verletzten und schwachen Holzelementes...

Ohne Deine Konstellation genauer zu kennen, würde ich Dir empfehlen, zunächst auf emotionaler Ebene nach mehr Balance zu streben. Übungen wie die heilenden Laute aus dem Healing Tao, Tai Chi, Qi Gong oder Yoga können hier sicher hilfreich sein. Von der Ernährung her solltest Du versuchen, Dein Leber-Yin wieder aufzubauen und darüber hinaus Deine Mitte stärken, damit Du wieder Vertrauen in die Zukunft bekommst und Deine Trauer besser verarbeiten kannst.

Ich wünsche Dir viel Kraft!

Liebe Grüsse
Daniela
Titel: Re: Trauer und Magen-Darmprobleme
Beitrag von: mina1979 am 29. April 2013, 14:54:37
Hallo

vielen Dank für die Antwort, mit welchen Nahrungsmittel kann ich das Leber Yin und die innere Mitte stärken?

Liebe Grüsse

Marina
Titel: Re: Trauer und Magen-Darmprobleme
Beitrag von: Daniela Herzberg am 30. April 2013, 13:06:14
Hallo Mina,
Dein Leber-Yin kannst Du unter anderem stärken mit Mungbohnen, Mungbohnensprossen, grünem Gemüse, Gurke, Tofu, Hirse, kalt gepresstem Leinöl und Süßwasseralgen wie Spirulina oder AFA.

Deine Mitte freut sich über leicht süße natürliche Nahrungsmittel wie zum Beispiel Kürbis, Hirse, Gerste oder Möhren...

Liebe Grüsse
Daniela
Titel: Re: Trauer und Magen-Darmprobleme
Beitrag von: Smalling am 09. August 2019, 09:00:33
Sie müssen sofort einen Arzt aufsuchen.