5 Elemente Forum

5 Elemente Ernährung => 5 Elemente Ernährung => Thema gestartet von: Rena am 09. April 2010, 13:50:46

Titel: Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Rena am 09. April 2010, 13:50:46
Berlin (dpa/tmn) - Das Einnehmen von Olivenöl, Bittersalz und Grapefruitsaft reinigt Experten zufolge nicht die Leber. Die im Internet häufig angepriesene Methode sei "Quacksalberei", berichtet die Zeitschrift "Gute Pillen - schlechte Pillen".

Sie verweist auf Untersuchungen aus Neuseeland und des Universitätsklinikums Gießen und Marburg. Zur Reinigung der Leber werde im Internet empfohlen, Olivenöl, Grapefruitsaft und Bittersalz einzunehmen. Am folgenden Morgen finde sich auf den Ausscheidungen in der Toilettenschüssel "Gallengrieß". Als Erklärung heiße es, der Zivilisationsmensch habe mit Gallengrieß und Gallensteinen verstopfte Lebergänge, berichtet die Zeitschrift. Die Untersuchungen zeigten aber, dass es sich bei den im Stuhlgang entdeckten Körnchen nicht um körpereigene Cholesterinsteine handelt. Die Körnchen bildeten sich vielmehr erst durch die chemische Reaktion von Olivenöl und Grapefruitsaft im Darm.

"Gute Pillen - schlechte Pillen" wird gemeinsam von den vier unabhängigen medizinischen Fachzeitschriften "arznei-telegramm", "Der Arzneimittelbrief", "Pharma-Brief" und "Arzneiverordnung in der Praxis" herausgegeben.
-----


Soviel zur Meldung, mit der ich mich nicht identifiziere. Würde mich sehr interessieren, was die lieben 5 Elemente-Experten dazu sagen... Daniela...?  ;) :D

Liebe Grüße, Rena
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Daniela Herzberg am 11. April 2010, 15:10:36
Hallo Rena,
irgendwie läuft es doch immer nach dem selben Muster ab - sobald ein alternativer und preiswerter Gesundheitstipp bekannt wird, wird erst mal von der Pharmaindustrie widerlegt... (sehr wahrscheinlich, weil potentiell geschäftsschädigend ;))

Dass man bei der 5 Elemente Leberreinigung (Zitrone, Olivenöl und Chlorellaalgen) Griess ausscheidet, habe ich persönlich noch nie beobachtet ... allerdings habe ich festgestellt, dass mit dieser Kur im Frühjahr meine Haut reiner, mein Haar glänzender und meine Fettverdauung angekurbelt wird - und das hat ja in diesem Artikel auch niemand bestritten ;D

Zu der Methode mit Bittersalz und Grapefruitsaft kann ich nichts sagen, denn das habe ich persönlich nie ausprobiert - vielleicht können sich hier andere Forumsteilnehmer mal äußern - es gab ja in der Vergangenheit eine ziemliche Diskussion zu dem Thema im Forum...

Liebe Grüsse
Daniela
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Rena am 11. April 2010, 17:43:55
irgendwie läuft es doch immer nach dem selben Muster ab - sobald ein alternativer und preiswerter Gesundheitstipp bekannt wird, wird erst mal von der Pharmaindustrie widerlegt... (sehr wahrscheinlich, weil potentiell geschäftsschädigend ;))

*lach* Danke für deine Rückmeldung, Daniela! Ist wieder typisch für die Industrie...  ;D
Liebe Grüße, Rena
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: mesha am 30. März 2011, 10:53:34
Hallo, die Leberreinigung nach Hulda Clark ist ok. Auch auf you tube  als Anleitung zu sehen. Grapfruchtsaft und Oliveröl, Bittersalz.
Am Wochenende gut, in der Woche vorher keine fetthaltigen Produkte und Apfelsaft trinken. Der "weicht" die Gänge und die "Gallensteine" an. Es ist schnell erledigt und ein großer Erfolg wird erzielt. Ich und viele meiner Bekannten haben es in diesem Jahr erfolgreich durchgeführt, ohne Probleme.
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: schnittig am 31. März 2011, 09:40:55
ich kenne einige personen die die oben genannte reinigung gemacht haben.

es kommen teilweise riesensteine raus........also ich glaub das auchb nicht das das gallensteine sein können. müßte ja mörderschmerzen bereiten solche dinger über die galle auszuscheiden......
könnte mir vorstellen dass das ablagerungen vom darm sind...
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Gloriaviktoria am 31. März 2011, 09:55:18
Vielleicht Kotsteine? http://de.wikipedia.org/wiki/Kotstein

 ???
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Kidsmami am 31. März 2011, 10:30:35
Ich hab vor 14 Tagen meine erste Leberreinigung mit Olivenöl, Grapefruitsaft und Bittersalz gemacht. Bin total erschrocken, was für Sachen da rausgespült wurden. Gestern hab ich meine 2 Leberreinigung gemacht und bin wieder total beeindruckt. Ich fühl mich hinterher immer voller Kraft, bin dann sogar walken gegangen und würde die Leberreinigung sofort weiterempfehlen. Sie reinigt wirklich. Probiert es aus. Man hat zwar am zweiten Tag leichtes Bauchgrummen, aber keinerlei Schmerzen und viel Kraft und Energie. So wars zumindest bei mir. In 14 Tagen werd ich es wieder machen, das steht fest. Fühl micht jetzt schon viel fitter.
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: schnittig am 31. März 2011, 10:56:29
Vielleicht Kotsteine? http://de.wikipedia.org/wiki/Kotstein

 ???

ja genau ...das glaub ich auch
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: haarscharf67 am 08. April 2011, 08:38:20
Oh Gott Mädels, wie bekommt ihr nur das Bittersalz runter?
Ich krieg das einfach nicht hinter, auch kein Glaubersalz oder F.X Passage Salz.
 :'( Ist nicht Danielas Leberkur genauso wirksam?
Allein ein schönes Wocheenende.
LG Kati
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: crocus am 08. April 2011, 08:55:44
Hallo zusammen,
hhhmm, Bittersalz habe ich noch nicht probiert ;-)
Ich habe vor 3 Tagen mit Zitrone, Olivenöl und Spirulina Algen morgens angefangen und ich kann sagen, dass sich etwas tut :-).  Dazu ca. 2 Liter Flüssigkeit und ich fühle mich morgens deutlich besser und habe keine geschwollenen Augen mehr (jedenfalls das Oberllied nicht mehr). Nun habe ich aber seit gestern ein Dauerbrennen in der Leberregion. Da mein Leber Qi stagniert ist frag ich mich, ob da nun neue Energie durch will und der Druck und das Brennen irgendwann aufhört oder ob ich das gerade durch die Zitrone noch mehr blockiere. Sollte ich lieber mit Grapefruit (F) weiter machen? Ich habe noch Flohsamen da, kann ich die zusätzlich einnehmen? Auf der Verpackung steht: 1 EL pur essen. Erst malen im Mörser oder ganze Samen kauen?
Ich koch mir geich mal einen Algentee. Vielleicht bringt das was in Fluß. Mehr fällt mir im Moment nicht ein was ich tun könnte. Hat jemand von Euch eine Idee?
Liebe Grüße
Christiane
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Daniela Herzberg am 26. April 2011, 12:03:00
Hallo Ihr Lieben,
das Bittersalz ist sicher "durchschlagender" in der Wirkung als die einfache Reinigung mit Olivenöl und Zitronensaft. Das Olivenöl hat den Effekt, die Leber "zu schmieren" und dadurch durchgängiger zu machen.
Bei einem Leberstau würde ich persönlich weiter bei der Zitrone/Olivenöl Kombi bleiben, aber verstärkt leicht bittere Tees zu mir nehmen (Algentee gehört zum Wasserelement - da bekommt die Leber eher noch mehr Energie) - dünner Grüntee (2. Aufguss), Salbei, etc... helfen, Leberhitze auszuleiten, wenn keine Hitzesymptome vorliegen, kann man auch Tulsi, Rosmarin, Thymian, Oregano verwenden...

Liebe Grüsse
Daniela
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Alaka am 29. April 2011, 12:52:22
Die Klumpen sollen wohl auch durch das Olivenöl kommen... habe ich gelesen, dass das in der Kombi mit dem Salz dann so verklumpt...

Viel einfacher wäre doch ein Tee mit Mariendistel - Leberreinigung ohne Ekel und Natur Pur.
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Claudine am 29. April 2011, 19:18:04
Gibt es so einen Tee und reicht das wirklich aus? Ich bin viel ausgeglichener, wenn ich man rumspinnendes Holz ein bisschen besänftigen kann, allerdings mag mein Körper die Zitronen-Öl Mischung nicht und Algen sind auch nicht sooo gut für mich. Trotzdem überlege ich immer, wie ich auf eine andere Art die Leber reinigen bzw entspannen könnte. Tee mit Mariendistel wäre ja genau das Richtige!  :)

LG
Claudine
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Jo am 02. Mai 2011, 18:07:47
Die grünen Klümpchen können nicht von den eingenommenen Substanzen kommen. Warum?

Beim x. Mal erscheinen keine mehr. Bei mir so um das 5. Mal.

Na, da gehen wohl der Pharma die Argumente aus?

Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Daniela Herzberg am 07. Mai 2011, 17:19:12
... Mariendistel-Öl kann man auch zum Salat anmachen verwenden... aber es gibt auch Kapseln, Claudine... wenn Du die mal probieren willst...
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: crocus am 09. Mai 2011, 07:50:26
Hallo ihr Lieben,
oooh, so viele wunderbare Tips :-). Das Brennen in der Leberregion hat nach einigen Tagen von alleine aufgehört. Ich habe 2 Wochen lang morgens Zitrone/Olivenöl eingenommen, dazu noch Flohsamen pur gegessen um den Darm in Schwung zu bringen. Insgesamt fühlte ich mich deutlich entspannter und ruhiger. Nun, nach einigen Wochen der Pause, bin ich wieder etwas angespannter als sonst. Scheint mein allgemeiner Essensplan nicht ausgewogen genug zu sein? Pickelchen sprießen, Haut im Gesicht sehr trocken....hhhmmmm, ich werde nochmal mit Zitronen/Olivenöl anfangen und verstärkt auf bittere Salate achten. Ich kanns ja jetzt im Mai auch mal mit Grapefruit versuchen. Vielleicht auch mal Leinöl?
Vielen Dank für die Tips
Liebe Grüße
Christiane
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: mrduu am 10. Mai 2011, 12:22:47
Einen wunderschonen guten Tag

ich wurde gern etwas uber die Wirkung von Chlorella wissen -  in Bezug auf das Binden von Schwermetallen, Gold, Platin usw.

Wie verhalt es sich mit den Metallen wie Kolloidales Silber,  Kupfer  (aus einem Kupferbecher trinken?)

 Werden diese Metalle auch gebunden und ausgeschieden?

shalom
mrduu
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Claudine am 14. Mai 2011, 11:40:41
crocus,

was mich mal interessieren würde: du sprichst von einem brennen in der leberregion. das ist ja dann rechts, oder? ich habe nämlich auch so ein brennen direkt unter dem rippenbogen, nur links  ??? ist das dann auch die leber, oder spielt die seite eine rolle? zitrone/olivenöl war bei mir auch ein voller erfolg, vor allem für die haut. leider war es nicht so gut für meine schwache erde und ich hatte immer so leichten durchfall, deshalb mach ich es auch nicht nochmal, obwohl ich damit besser schlafen konnte, ausgeglichener war und meine haut einfach super. vor allem in kombi mit den algen war das wohl zu kalt..

mit trockener haut habe ich aber auch immer mal wieder zu kämpfen..gute pflanzliche öle haben meiner meinung nach einen guten einfluss, allen voran sesamöl oder, wenn du es verträgst, sesam im mörser zerstoßen täglich übers essen gegeben. zuviel bitter trocknet, aber das weißt du ja wahrscheinlich. ich glaube, das gilt auch nicht für die salate. bei mir wird die haut auch besser, wenn ich viel vollkornreis esse. manchmal esse ist tagelang bloß eine mischung aus rundkorn und langkorn plus gemüse, und da wird die haut immer richtig schön prall. momentan mache ich auch ein experiment mit schwarzkümmel-öl, was scheußlich schmeckt, sich aber deutlich positiv auf haut, haare und nägel auswirkt. jedenfalls fallen mir nicht mehr so viele haare aus... den tipp hab ich aus dem buch von frau heider de jahnsen, meiner kleinen bibel  :D

das wars von meiner seite ;)

claudine
Titel: Antw:Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: crocus am 16. Mai 2011, 08:06:24
Hallo Claudine,
natürlich haben wir nur eine Leber, aber soweit ich vom Tai Chi weiß, gibt es Lebermeridiane bzw. Leberpunkte, die sich gegenüber liegen, fast so wie unsere Nieren. Die Spannungen und das Brennen haben nach kurzer Zeit bei mir aufgehört, hatte ich ja schon geschrieben.
In der Region liegen noch Magen, Milz und Galle. Vielleicht ist bei Dir ja jemand leicht "erkältet"? ;)
Ihr sprecht alle von so toller Haut....hhhmmm, meine Haut wirkt nicht so prall und frisch  ;)
Meine trockene Haut wundert mich doch etwas, denn ich habe hier allerlei gute Pflanzenöle im Haus. Unter anderem frisch gepresstes Olivenöl von einem Bekannten der eine eigene Olivenbaum-Plantage hat. Dazu Sesamöl, über Salate und Suppen schwarzen gemahlenen Sesam, mal etwas Leinöl...hhhmmm, irgendwie mache ich doch noch etwas falsch....ich bin noch nicht drauf gekommen  :D
Vielleicht habe ich mich zu sauer ernährt? Sauer zieht ja die Körpersäfte zusammen...und ich glaube auch, alle meine Sehnen und Bänder :-\
Ich habe nun monatelang morgens Reis mit Hirse zum Frühstück gegessen um meine Erde zu stärken. Das tut mir auch total gut. Nun mische ich Reis mit Gerstengraupen, ich brauch mal was anderes  ;)
Schwarzkümmelöl gibt es auch als Kapseln. Aber ich persönlich würde auch lieber auf reines Öl aus der Flasche zurück greifen. Einige Tropfen davon reichen ja. Du hast es mir gerade wieder in Erinnerung gebracht und ich beim nächsten EInkauf werde ich es mir mitbringen.
Im Moment bin ich sowas von "unpässlich" und unzufrieden und total durcheinander im Kopf. Ich habe das Gefühl, dass ich Grapefruit mit Olivenöl morgens nicht so gut vertrage und nehme lieber wieder Zitrone.
Jajajajaaa, es ist immer gut, so eine hilfreiche Bibel im hause zu haben  ;D. Ich habe auch mal wieder reingeschaut unter dem Thema Wasserelement. Da war u.a. der Tip von Hühnerleber und Schweinefleisch (Bio-Ware). Da ich das ewig nicht mehr gegessen habe, habe ich das ausprobiert. Die Leber war sehr gut...nach dem Schweinefleisch hingegen habe ich nun seit 2 Tagen das dringende Bedürfnis, es wieder los zu werden und könnt vor mir selber weg laufen. Seitdem mag ich nichts mehr essen und mir ist leicht übel. Dieser Tip ging nach hinten los  ;)
Also wieder erst mal nur Getreide und Gemüse mit Fisch.
Isst Du Fisch, Krabben oder Garnelen? Sie unterstützen auch prima das Wasserlement und sind nicht alle so kalt in ihrer Thermik wie Algen.

So...genug geschrieben  ::)
Liebe Grüße
Christiane

Titel: Re: Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: edelstein am 29. November 2011, 21:16:18
Hallo miteinander

Ich glaube kaum dass Bittersalz und Glaubersalz die Leber reinigen können.
Die Wirkung ist im Darm und zwarg abführend.
Ich habe es einmal gemacht und werde es garantiert kein zweites Mal machen, und auch
nicht weiterempfehlen.

Mit lieben Grüssen

Christiane
Titel: Re: Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Zinderella am 16. März 2012, 11:33:11
Gibt es eine Anleitung zur Leberreinigung mit Zitrone und Olivenöl?

Es ist ja die richtige Zeit für eine Entgiftung. :-)
Titel: Re: Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Zinderella am 18. März 2012, 14:24:37
Ich habe nun selber die Anleitung in Danielas Buch gefunden.
Das werde ich dann gleich mal ab morgen versuchen.

Vielen Dank für die ganzen guten Tips, die es hier und auch in den Büchern von euch gibt. :)

Liebe Grüße
Zinderella
Titel: Re: Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Daniela Herzberg am 29. März 2012, 12:44:50
Liebe Zinderella,
gern geschehen - wirst sehen, wie gut die Reinigung tut... mache sie jedes Jahr!

Liebe Grüsse
Daniela
Titel: Re: Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Niandra am 02. Oktober 2012, 08:58:42
hallo ihr :-)

mehrere meiner shiatsu-kunden haben diese leberreinigung nach dr. hulda clark gemacht und waren davon immer wieder beeindruckt/begeistert. ich unterstütze das ganze mit shiatsu für das holz-element, damit die energie besser ins fliessen kommen kann.

ihr selbst könnt gallenblasen- und lebermeridian dehnen und klopfen:
anfangen mit dem gallenblasen-meridian:
mit lockeren händen und den fingerspitzen aussen seitlich der augen über die schläfen, die kopfseiten nach hinten zum unteren schädelrand;
ab jetzt mit einer lockeren faust klopfen: auf den trapezius, dort wo der muskel am höchsten ist (unterhalb der ohrläppchen), vorne neben der brust zu den achseln hin, im zickzack dann wieder unter die brust, auf den rippen weiter nach unten/hinten nach vorne zu den kurzen rippen nochmal nach hinten - immer schön im zickzack - dann auf die vorderen hüftknochen - dann nach hinten zum po (in die grube, wo der ischias-nerv zu finden ist) und dann ist es einfach, immer gerade nach unten seitlich das bein an der hosennaht entlang vor dem äußeren knöchel über den fussrücken zum 4. zeh.

leber-meridian:
am nagel des grossen zehs (auf der seite zum 2. zeh hin) anfangen, über den fussrücken vor dem inneren knöchel, an der inneren hosennaht entlang nach oben zur leistenbeuge klopfen (besondere aufmerksamkeit auf die stelle eine handbreit über dem knöchel - dort und in der leiste länger klopfen!), einen kleinen zacken nach hinten/aussen, zur untersten kurzen rippe und dann wieder einen kleinen zacken nach vorne/innen, ca. eine handbreit unter der brustwarze.


noch ein tipp:
die leber nach dem essen mit einem warmen leberwickel verwöhnen, damit sie sich entspannen kann.
dazu nimmt man ein feuchtwarmes heusäckchen oder eine wärmflasche, legt sich diese auf die leber-region (rechts unterhalb der rippenbögen) und deckt das ganze mit einem wechen tuch oder einer decke zu. wichtig ist, sich dazu hinzulegen und in die ruhe einzutauchen; d.h. kein radio, kein tv, kein telefon, kein buch...


auf diese weise könnt ihr die leberreinigung bestens unterstützen :-)

lg,
niandra
Titel: Re: Meldung über Leberreinigung - was haltet ihr davon?
Beitrag von: Daniela Herzberg am 17. Oktober 2012, 13:45:54
Hallo Niandra,
danke für die Super-Tipps!!!
Das Ganze kann man auch noch prima mit den heilenden Lauten und Qi Gong Übungen unterstützen...

Liebe Grüsse
Daniela