5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: 18. Oktober 2018, 14:04:35 
Begonnen von SabineH - Letzter Beitrag von SabineH
Hallo Roger,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ich merke, es ist schwierig, virtuell eine Situation zu transportieren, ohne Abbildung.
Anscheinend ist der Raum wirklich nur als Schlafzimmer nutzbar, da es nur einen guten Platz für das Bett gibt, in Längsrichtung neben der Tür.
(Der Raum ist 2,70 x 4,20m)
Mit dem Vorhang ist die Tür nicht mehr erkennbar und entspannt die Situation.


Liebe Grüße
Sabine

 2 
 am: 15. Oktober 2018, 19:27:13 
Begonnen von SabineH - Letzter Beitrag von Roger Keller
Hallo Sabine,
das Problem haben viele Reihenhäuser und dann fliegen die Türen schon mal zu bei zu starker Windenergie. Unser Unterbewusstsein muss in solchen Fällen zwei gegenüberliegende Richtungen kontrollieren, was zu Unruhe führt.

Ein Vorhang hilft da nur bedingt, kann aber die Situation schon etwas verbessern. Ich kenne jetzt den genauen Grundriss nicht und kann deshalb nur allgemeine Dinge raten. Versuch die Sitzpositionen so zu wählen, dass möglichst beide Öffnungen im Blickfeld sind.

Ich hoffe das hilft etwas.
Liebe Grüße
Roger

 3 
 am: 15. Oktober 2018, 19:13:40 
Begonnen von SabineH - Letzter Beitrag von SabineH
Hallo Roger,

ich habe eine Frage zur Raumaufteilung im Reihenmittelhaus.

Der Eingang liegt im Norden. Wenn ich das Haus betrete, gehe ich geradeaus durch den Flur ins Wohnzimmer und dort geradeaus durch auf die Terrasse.
In der ersten Etage ist es auch so: Fenster und (gegenüberliegende) Tür des Bades (im Norden) liegen auf einer Linie mit Tür und (gegenüberliegendem) Fenster meines Zimmers. Wenn da eine oder beide Türen offen stehen, habe ich immer das Gefühl von "energetischem Durchzug".
Wie kann ich mein Zimmer gestalten, daß ich nicht mehr das Gefühl habe, die Energie fließt ab? Ich dachte z.B. an einen Vorhang, der die Tür komplett verdeckt.

Liebe Grüße
Sabine

 4 
 am: 15. Oktober 2018, 13:20:45 
Begonnen von Silver - Letzter Beitrag von Silver
Hallo Daniela,

nachdem ich seit August Frauenkraft nehme, haben sich meine Zyklusstörungen zu 80% verabschiedet!! 8)
Wahnsinn!! Hätt ich nicht gedacht!
Wie lange könnte man es nehmen, man sagt doch immer, nur Kurweise nie durchgehend gell??

Vielen Dank für den Tipp und viele Grüße Silver ;)

 5 
 am: 14. Oktober 2018, 18:48:48 
Begonnen von SabineH - Letzter Beitrag von SabineH
Hallo Daniela,

vielen Dank für Deine Nachfrage.  :)
(ich bin eher sporadisch im I-Net, habe Deinen Text erst heute gelesen.)

Der Besuch in der orthopädischen Ambulanz war etwas ernüchternd.
Kortison-Spritze oder eine Stoßwellen-Behandlung (IGeL-Leistung), am Rande, sozusagen im Rausgehen, wurde noch manuelle Therapie erwähnt. Auf Nachfrage, was damit gemeint sei, hieß es, Physiotherapie. (Wurde das früher mit Reizstrom behandelt?)
Ich war etwas frustriert und habe mich dann für die Kortison-Spritze entschieden. Und innerlich positiv dafür entschieden, daß diese einmalige Behandlung gut ist, die Entzündung heilt und keine weiteren Auswirkungen auf meinen Körper hat. Die parallel dazu verordneten Ibuprofen 600 habe ich weggelassen.

Auf Arbeit sehe ich zu, daß ich es mir leichter mache und den Ellenbogen weniger belaste; und auch wieder konsequenter mit der Ernährung bin.
Und nun geht es dem Ellenbogen wieder gut.  :)

(Der Termin bei der TCM-Ärztin hat sich auf unbestimmte Zeit verschoben, so daß ich den Ellenbogen dort noch nicht thematisieren konnte.)

Liebe Grüße
Sabine

 6 
 am: 08. Oktober 2018, 11:35:22 
Begonnen von SabineH - Letzter Beitrag von Daniela Herzberg
Liebe Sabine,
gibt es schon neue Erkenntnisse zu Deinen Ellebogenproblemen oder eine dauerhafte Besserung?

Liebe Grüße
Daniela

 7 
 am: 24. September 2018, 12:54:18 
Begonnen von Linda - Letzter Beitrag von Linda
Vielen Dank Mukuh!
Ich werde mich weiter informieren, die vorgeschlagenen Seiten sind aber schonmal Top  :)

Bisher habe ich noch nicht viel zur 5-Elemente Hundefütterung gefunden, werde aber berichten wenn ich fündig werde.

Liebe Grüße

 8 
 am: 21. September 2018, 13:57:30 
Begonnen von Linda - Letzter Beitrag von Mukuh
Wie Daniela oben schon gesagt hat, kann der Auslöser des Ekzems eine Störung des Metallelements sein. Ich gehe mal davon aus, dass du nicht genau weißt was er vorher bekommen hat, weshalb es schwierig ist den genauen Grund herauszufinden. Ich würde deinen Hund aber langsam auf neues Futter umstellen. Eine zu schnelle Umstellung birgt immer gewisse Risiken.
Von Tiernahrung speziell nach den 5 Elementen habe ich bisher auch noch nichts gehört. Wenn du das bei deinem Hund versuchst, kannst du uns ja mal davon berichten!

Viele Hundefutterhersteller werben mit gutem Futter. Bei den meisten sind aber großteils sehr ungesunde Inhaltsstoffe drin. Auf langwierige Sicht macht man den Hund damit nur krank. Ansonsten kann ich dir nur empfehlen dich mit der Materie genauer auseinanderzusetzen bspw. auf http://www.tiere-online.de/hunde/ernaehrung/hochwertiges-hundefutter/. Dort wird auf die einzelnen Inhaltsstoffe, welches ein gutes Hundefutter mitbringen sollte, eingegangen. Auch in Bezug auf Trocken oder Nassfutter. Meiner Meinung nach sehr lesenswert!

Interessant finde ich auch das was hier steht https://petspremium.tv/hundefutter/hundefutter-test-der-stiftung-warentest-nassfutter-statement-dr-berg ebenfalls im Bezug auf Alleinfuttermittel.
Viel Glück bei deiner Recherche und deinem Hund gute Besserung

 9 
 am: 20. September 2018, 16:24:56 
Begonnen von Linda - Letzter Beitrag von Linda
Hallo Daniela,
Danke für die schnelle Antwort!
Aloes Vera und Mandelöl hört sich gut an. Das werde ich versuchen, allerdings stehe ich dann immer noch vor der Frage nach einer Lösung zum Futterproblem.
ich werde mich mal im Netz weiter erkundigen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Linda

 10 
 am: 20. September 2018, 14:23:59 
Begonnen von SabineH - Letzter Beitrag von SabineH
Hallo Daniela,

ja, ich denke auch, es ist eine Entzündung des Sehnen(?)ansatzes.
Krautwickel hatte ich schon gemacht, auch mit Quark. Hat alles nichts geholfen.
Am Montag habe ich einen Termin in der orthopädischen Ambulanz und nächste Woche dann bei der TCM-Ärztin.
Da bin ich ganz optimistisch.


Liebe Grüße
Sabine

Seiten: [1] 2 3 ... 10