5 Elemente Ernährung > 5 Elemente Ernährung

Ständig Hunger!

(1/3) > >>

MelP:
Hallo,

ich bin neu hier und ernähre mich seit Freitag nach der TCM.
3 Mahlzeiten, morgens, mittags und abends warm.

Und ich muss sagen, ich habe ständig Hunger! Das Essen hält bei mir wenn es gut geht 3 Stunden und danach bekomme ich ein richtiges Loch in den Bauch.
Gestern musste ich dann tatsächlich vor dem Abendessen gegen 16:30 Uhr etwas essen, damit ich es aushalte.

Ich fühle mich momentan eher wie auf einer schlechten Diät und habe Angst, dass ich total abmagere. Ich bin sowie schon sehr schlank!
Außerdem frage ich mich auch, ob das denn gesund ist immer so viel Hunger zu haben.
Geht dann die Milz nicht zur Leber und holt sich dort wertvolles Yin und Yang?

Angefangen habe ich, weil ich Verdauungsprobleme habe und bei mir auch Feuchtigkeit festgestellt habe.

Geht es anderen hier auch so, dass sie mit 3 Mahlzeiten am Tag nicht auskommen?
Ich habe vorher immer 5 mal gegessen, morgens ordentlich, zwischendurch eine Banane oder ein halbes Brötchen, dann zum Mittag Müsli und zwischendurch wieder Gemüse, dann abends wieder richtig.

Ich bin jetzt nach ein paar Tagen schon echt am verzweifeln.

Liebe Grüße
Melanie

Bettina:
Hallo Melanie,

ich bin zwar jetzt nicht die Fachfrau, aber ich bin sicher, dass es nicht richtig ist, wenn du ständig Hunger hast. Vielleicht kannst du deine Mahlzeiten etwas gehaltvoller gestalten (z. B. beim Frühstücksbrei Nussmus mit rein machen o.ä.), dich richtig satt essen und so viel kochen, dass es dann noch für Zwischenmahlzeiten reicht. Es gibt ja einfach unterschiedliche Ernährungs- und Stoffwechseltypen. Manche Menschen kommen mit drei Mahlzeiten am Tag hin, andere brauchen fünf. Dazu gehöre ich und du anscheinend auch. Ich denke, es ist nur wichtig, ausreichend Zeit zwischen den Mahlzeiten zu lassen (ca. drei Stunden), damit die vorhergehende Mahlzeit schon weitgehend verarbeitet ist. Das merkt man, wenn man wieder  richtig Hunger hat, was bei dir ja wohl recht deutlich ist. Quälen sollte man sich nicht!

Liebe Grüße
Bettina

DagmarG:
Und das Ergebnis sind dann Heisshungerattacken, die dein Vorhaben dann ad absurdum führen. Besser ist 5 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt

MelP:
Also so genannte "Heißhungerattacken" habe ich nicht. Mich überkommt nicht auf einmal der Appetit auf Süßes oder nach etwas Deftigem.
Das habe ich schon lange nicht mehr und natürlich würde ich dem auch nicht nachgeben (meine Disziplin ist ziemlich groß).

In dem Buch "Heilung der Mitte" steht ganz klar, dass man zur Stärkung der Mitte nur 3 Mahlzeiten essen soll, damit die Milz sich nach dem Verdauen um die anderen Organe kümmern kann und den Schleim und die Feuchtigkeit zu bekämpfen.
Wenn ich also wieder 5 Mahlzeiten essen soll, dann behindere ich diesen Prozess doch dadurch oder nicht?
Außerdem fällt es mir schon schwer 3 warme Mahlzeiten zu essen, wie soll es dann erst bei 5 gehen?

Ich bin echt verwirrt...

Auch abends soll man ja bis 18/19 Uhr essen und dann auch nicht viel.
Gestern habe ich z.B. erst halb 8 gegessen. Es gab eine Suppe und halb 10 hatte ich wieder einen mittelmäßigen Hunger.
Als ich dann heute morgen aufgestanden bin, war es kaum auszuhalten vor Hunger.
Ich gehe übrigens immer mit hungrigem Magen ins Bett seit der TCM!
Irgendwas stimmt doch da nicht, oder?

Kennt jemand dieses Problem und weiß dem zu begegnen?

Ich möchte das einen Monat ausprobieren, um meine Mitte wieder zu heilen, so steht es in dem Buch.
 

annabella:
Liebe Melanie,

mir geht es wie Dir - mit 3 Mahlzeiten am Tag komme ich nicht klar. Jeder Mensch ist anders und wichtig ist doch auf das eigene Innere zu hören und danach zu handeln.

Ich esse 4 - 5 mal pro Tag - wichtig für mich ist, dass es 3 x warmes Essen ist da ich leicht friere ... für jemanden der viel Feuer hat ist das vielleicht aber auch nicht das richtige. ... also hinspüren was gut tut.-

Dir viel Erfolg und l G

annabell

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln