Gesundheit, TCM, Akupunktur > Tipps

Was hilft natürlich gegen Magenschmerzen?

(1/2) > >>

Isa_:
Nochmal einen schönen guten Morgen allen! Eines der kleineren Wehwechen des Alltags belastet mich zunehmend und ich möchte daher einmal nach eurem Rat fragen. Magenschmerzen und daraus resultierende Probleme mit der Verdaaung führe ich auf diverse Ursachen wie Aufregung, Nervosität aber auch genetische Veranlagung zurück. Mein Ziel ist es nun über mehrere Wochen eine homöopathische Kur durchzuführen, um das Problem endlich in den Griff zu bekommen. Hat jemand konkrete Ideen, womit ich beginnen könnte? Ich habe mal von grünem Hafer als Entgiftungskur gehört.

Mukuh:
 Ich kann dir nur raten dich mal mit dem Fünf Elemente Thema zu beschäftigen.  Ich selbst  bin bisher immer am besten mit der alternativen chinesischen Medizin gefahren, statt Homöopathie.

Du kannst es aber auch mal mit klassischen Nahrungsergänzungen wie Origano versuchen. Aber auch Kokosöl bzw. Fett und Rizinusöl kann ich dir empfehlen, das kriegst du sehr billig auch bei Edeka, Netto und Co. https://www.superwaren.de/rewe/rizinusoel/

Gilt auf jeden Fall als altes Hausmittel bei verschiedensten problemen und muss auch nicht viel Geld kosten eben.

Da kannst du auch einfach selbst ein gutes Öl herstellen!  Vielleicht ist bei dir aber auch ein akuter Vitamin Mangel vorhanden? Dann vielleicht https://www.inutro.com/vitamin-d

Daniela Herzberg:
Hallo Isa,
Mukuh hat Recht - mit homöopathischen Ratschlägen können wir Dir hier leider nicht weiterhelfen... dafür kann ich Dir aber ein paar Tipps geben, wie Du Deine Mitte stärkst und damit weniger anfällig vor allem für stressbedingte Verdauungsprobleme werden kannst;-)

Deine Mitte und damit Magen, Milz und Bauchspeicheldrüse freuen sich über kohlenhydratreiche Gemüsesorten wie Winterkürbis, Möhren, Kichererbsen, schwarze Bohnen, Erbsen, Pastinake, leicht scharfe und wärmende Nahrungsmittel wie Zwiebel, Lauch, schwarzer Pfeffer, Ingwer, Zimt, Fenchel, Muskatnuss. Außerdem solltest Du vor allem kochen und den Rohkostanteil an Deiner Ernährung drastisch zurückschrauben.

Wenn Du wissen willst, ob Du eine Veranlagung zu einer schwachen Mitte oder einem nervösen Magen hast und was genau Du essen solltest, kann ich Dir gerne eine Ernährungstabelle auf Basis Deiner Geburtskonstellation erstellen:
http://5-elemente.org/de/ernaehrungsberatungen-shop-2/product/12-persoenliche-ernaehrungstabelle-xl.html

Liebe Grüße
Daniela

Isa_:
Hallo Daniela, ich danke euch. Die Ratschläge hören sich sehr spannend an, ich werde mich da einlesen. Wenn du sagst ich solle meine Mitte finden, muss ich mich wohl oder übel auch mit anderen Gewohnheiten auseinandersetzen?! Meine Ernährung ist aktuell alles andere als gesund, zumindest während der Arbeitszeit. Ich kaufe dann immer irgendwas, hauptsache schnell und bringe einfach nicht die Energie auf dies bewusst in den Arbeitsalltag zu integrieren.

Daniela Herzberg:
Hallo Isa,
ein guter Anfang wäre, morgens mit einem gekochten Getreidebrei in den Tag zu starten...
http://5-elemente.org/de/rezepte/5-elemente-rezept-fruehstueck.html

... noch mehr Rezeptideen dafür gibt es in meinem E-Book:
http://5-elemente.org/de/e-books-und-buecher-3/product/113-e-book-das-fruehstueck-ist-fertig.html

LG
Daniela

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln