5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Beikost  (Gelesen 4217 mal)

Lena

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Beikost
« am: 14. Januar 2016, 15:01:13 »

Werbung

Hallo,
unser Sohn ist jetzt 6 Monate alt und wir haben gerade mit Möhrenbrei mittags angefangen. Das gefällt ihm sehr gut.
Wir haben das Buch von Barbara Temelie und wollen jetzt abends mit dem Reisbrei anfangen, da das Stillen für die Nacht nicht mehr so lange vorhält. Was mich allerdings etwas verunsichert ist die Zugabe von Kuhmilch. Ich selber bin eigentlich auch der Meinung, dass Kuhmilch zumindest für Erwachsene nicht gesund ist, aber wie sieht es bei den Kleinen aus? Kann man auch Mandel- oder Reismilch nehmen? Und wie sieht es aus Mit Beiköst-Öl? Ich tue momentan immer ein bißchen in den Möhrenbrei. Zu Beginn habe ich Muttermilch genommen aber eigentlich wollte ich nicht ständig abpumpen.
Vielleicht kann mir hier ja jemand einen Rat dazu geben. LG
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
Re: Beikost
« Antwort #1 am: 16. Januar 2016, 12:56:44 »

Werbung

Hallo Lena,
anstatt der Kuhmilch kannst Du ohne weiteres Getreidemilch verwenden - das habe ich bei meiner Tochter auch so gemacht. Als Beikostöl hat sich Weizenkeimöl bewährt (kalt gepresst und unraffiniert). Man kann aber auch eine kleine Menge Butter oder geklärte Butter (Ghee) verwenden, die ist in der Regel gut verträglich...

Liebe Grüße
Daniela
Gespeichert

Nikik

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Beikost
« Antwort #2 am: 15. Dezember 2016, 21:27:43 »

Werbung

Liebe Daniela!

Bin zufällig auf eure Seite gestoßen.... Und finde sie super!

Hätte eine Frage, wäre super wenn Sie mir vielleicht weiterhelfen könnten.

Mein Sohn ist jetzt fast 8 Monate. Er bekommt jetzt seit einem Monat Reiscongee. Wenn er mehr davon isst ... Ca. 2-3   Mahlzeiten, dann bekommt er Verstopfung.

Meine Freundin (hat die TCM Ausbildung) hat mir geraten das Congee mit Rundkornreis zu kochen, habe aber heute in einem TCM Buch gelesen, dass man Langkornreis verwenden soll???

Vielleicht bekommt er wegen der falschen Reissorte Verstopfung?

Ich Stille noch.


Danke in Voraus
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
Re: Beikost
« Antwort #3 am: 16. Dezember 2016, 09:43:31 »

Werbung

Hallo Nikik,
danke für Dein Lob :)
Reis in größeren Mengen kann wirklich zu Verstopfung führen - ich habe für meine Tochter Reis mehr Hirse verwendet, die war für sie besser verträglich... Babies und Kleinkinder haben in der Regel erst einmal per se eine etwas schwächere Verdauung (da ist ja noch alles im Aufbau und sie müssen sich erst einmal an "normale" Nahrung gewöhnen...), da ist Rundkornreis oder Süßreis (Mochi) in der Regel besser.

Versuche es doch mal mit Rundkornreis oder Hirse...

Liebe Grüße
Daniela
Gespeichert