5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Panikattaken & chronische Sinusitis  (Gelesen 2850 mal)

Daya

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Panikattaken & chronische Sinusitis
« am: 30. März 2015, 09:40:20 »

Werbung

Huhu,

so richtig weiß ich gar nicht, wie ich anfangen soll...  :-\
Also, ich habe bereits sehr lange immer wiederkehrende Nasen-Nebenhöhlen-Entzündungen, die mich doch sehr in meiner Lebensqualität einschränken.
Ein leichter Druck im Kopf-Stirnbereich lässt ein Gefühl des Benebeltseins bei mir entstehen. Auch Müdigkeit und Mattigkeit machen sich sehr häufig breit, was mich sehr belastet.
Ich versuche es immer wieder mit Nasenduschen (Salzlösung), aber irgendwie funktionieren die nicht so wie sie sollten, da das Wasser nicht aus dem anderen Nasenloch herausläuft, sonder erst aus dem Nasenloch heruasfließt, wo ich die Lösung hineingebe, wenn ich das Wasser absetze.
Auch ist es eher ein unangenehmes Gefühl nach den Duschen.
Es fühlt sich sehr verstopft an im Stirnhöhlenbereich und ich weiß einfach nicht, wie ich diesen vermutlich festsitzenden Schleim lösen kann.
Könnten da evt. die Emser Nasentropfen helfen:
http://www.emser.de/emser-produkte/emser-nasentropfen/

Ich habe auch viel nachgelesen im Internet, aber komme da nicht so recht weiter, ausser dass mich einiges sehr verunsichert.
Z.B. habe ich auf einer Seite für TCM folgendes gelesen zum Thema Schwindel, welchen ich auch ab und an habe:
    Leber Qi Stagnation (verschlimmert sich mit Stress, wird häufig begleitet von Reizbarkeit und Depression)
    Leber Yang ?berschuss (mit Unruhe und Kopfschmerzen)
    Leber Feuer (mit starker Unruhe und Kopfschmerzen)
    Leber Wind (sehr starke Unruhe, Kopfschmerzen, Zittern, Vorstufe des Schlaganfalls).
[/b]

(Quelle: http://www.tcm-shanghai.com/de/sinusitis.html)

Das letzte macht mir doch Sorgen, wobei ich ja gar nicht weiß, was bei mir nun blockiert ist oder aus der Balance...
Jedenfalls entstehen dann aus diesen Sorgen bei mir Panikattaken, bei denen ich dann das Gefühl habe, dass ich nicht richtig atmen kann, dass ich einen Knoten im Hals habe und meine Brust wie zugeschnürt ist.
Das ist sehr unschön.

Ich freue mich ehrlich, wenn jemand mir ein paar Hinweise und/oder Tipps geben kann, was ich tun kann, um die Ursache zu beheben.
Mir ist natürlich bewusst, dass die Ursache nur herauszufinden ist, wenn man vielleicht mal zu einem TCM orientierten Mediziner geht, dennoch wollte ich es gerne auch über diesen Weg (erstmal) probieren.
Danke.

Ganz herzliche Grüße,
Daya

Gespeichert
Lokah Samastah Sukhino Bhavantu
(Mögen alle Wesen Glück und Harmonie erfahren)

Roger Keller

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 353
    • Profil anzeigen
    • 5 Elemente
Re: Panikattaken & chronische Sinusitis
« Antwort #1 am: 30. März 2015, 10:55:23 »

Werbung

Liebe Daya,
Du solltest wirklich zu einem TCMler gehen. Deine Symptome sind so vielschichtig, dass ein Forum hier nicht weiterhelfen kann. Je nachdem wo Du wohnst, können wir Dir möglicherweise jemanden empfehlen.
Viel Erfolg und Kraft auf Deinem Weg!
Herzliche Grüße
Roger
Gespeichert

Mukuh

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: Panikattaken & chronische Sinusitis
« Antwort #2 am: 13. März 2017, 10:08:17 »

Werbung

Meine Empfehlung probier es vll mal mit Ginkgo oder Ashwagandha, hat vielen geholfen, meiner Bekannten leider nicht...
Gespeichert