5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: neues Buch, vegane Snacks und Starter  (Gelesen 9195 mal)

Silver

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
neues Buch, vegane Snacks und Starter
« am: 14. März 2015, 19:01:19 »

Werbung

Hallo und guten Abend  ;)
Da ich nach 8 Wochen Entschlackungskur a la Daniela so gut wie keine Verdauungsprobleme mehr habe ;D, hab ich mich jetzt auch schon mal an "andere vegetarische" Rezepte aus dem neuen Buch von Daniela gewagt  ;), die gefüllten Yufkateigblätter schmecken mir super!!
Doch würde ich gerne wissen Daniela, mit was ich die Teigplatten einpinsel kann, anstatt des Olivenöles....das mag mein Magen gaaar nicht und ich bekomme sofort Sodbrennen davon :(
und da ja bald die Grillsaison los geht, würde ich gerne wissen, was ich "grillen" könnte anstatt Fleisch??
Schäfskäse und Gemüse hab ich gedacht....aber ich bin so einfallslos  ::) Wie sieht es aus mit Tzaziki oder selbstgebackenes Brot dazu? Was sagt der säure Magen zu Antipasti?
Danke für einen Tipp  ;)
Allen einen schönen Abend noch.
Liebe Grüße Silver :)
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #1 am: 15. März 2015, 10:32:12 »

Werbung

Hallo Silver,
schön, dass Dir meine veganen Rezepte schmecken - den Yufkateig gibt es bei uns in allen möglichen Varianten. In den original türkischen Rezepten wird übrigens Butter zum einpinseln verwendet... das ist aber auch nicht unbedingt bekömmlicher als Olivenöl:-) Die Teigblätter brauchen leider ziemlich viel Fett, um schön kross zu werden. Alternativ zum Olivenöl kannst Du geklärte Butter verwenden (dann ist das Rezept aber nicht mehr vegan), alternativ geht auch Kokosöl (besonders lecker bei süßen Füllungen, für die salzigen unbedingt das "entpafümierte" Öl benutzen). Im Grunde kannst Du jedes beliebige unraffinierte Pflanzenfett nutzen.

Zum Thema grillen: Ein veganes Tsatsiki lässt sich zum Beispiel mit Sojajoghurt und Seidentofu herstellen. Lecker ist es auch, Pitabrot auf dem Grill aufzubacken und dann mit den Falafeln aus meinem Buch und frischem Salat zu kombinieren. Außerdem lecker für den Grill sind gegrillte Auberginen, Paprika oder Zucchini (mit Kräuter-Knoblauchöl bestrichen) oder Schafskäse in Backpapier mit Gemüse auf dem Grill gegart...

Liebe Grüße
Daniela
Gespeichert

Silver

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #2 am: 15. März 2015, 13:46:31 »

Werbung

Hallo Daniela, Danke für die Info  ;)
hast du ein Rezept für das Pita brot? Das habe ich bei Chefkoch gefunden, geht das auch ?

Rezept aus urheberrechtlichen Gründen vom Administrator entfernt.

Mit dem Falafeln bin ich und mein saurer Magen bestimmt nicht gut bedient  :o, zuviel Öl wieder....
Wie kann ich den Tzaziki, den ich mit Quark und Joghurt mache besser veträglich machen? Tofu kann ich nicht essen, der schmeckt wie toter Fuß :P, bei mir kommt eigentlich Quark, Schmand und Joghurt rein...den Joghurt kann ich bestimmt durch Sojajohurt ersetzen , aber was is mit dem Quark?
Bei dem Yufka hab ich auch Schafskäse anstatt Tofu genommen, hat wunderbar geschmeckt ;D, es muss ja nicht alles vegan oder vegetarisch sein, ich kann ja mal ne Ausnahme machen, wenn wir grillen  ;), trotzdem vetrage ich den "normalen" Tzaziki nicht....und der is so leckaaaaaa :-\
Danke für deine Tipps :)
Schönen Sonntag noch und liebe Grüße Silver  :)
« Letzte Änderung: 16. März 2015, 17:05:33 von Roger Keller »
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #3 am: 16. März 2015, 14:38:25 »

Werbung

Hallo Silver,
bitte keine Rezepte von fremden Seiten posten - da bekommen wir ganz schnell Ärger - Du kannst den Link posten, aber nix kopieren von fremden Seiten, ok? Werden Deinen Post löschen müssen:-((( Das Rezept scheint mir aber ganz ok zu sein - du kannst ruhig weniger Öl nehmen und bitte kein Weizenmehl (das übersäuert noch mehr als das Öl:-)

Falafel:
Da kommt es auf die Menge an - in ein Pitta-Brot packst Du ja nicht mehr als 3 Falafel, wenn Du die gut abtropfen lässt und vor allen Dingen ein gutes hoch erhitzbares unraffiniertes Öl nimmst?

Tzaziki:
Probier mal,  den Quark im Tsaziki mit Seidentofu zu ersetzen - der ist absolut geschmacksneutral - Quark übersäuert ziemlich stark... Den Schmand könntest Du für den Geschmack eventuell drin lassen... und den Joghurt erst mal nur zur Hälfte durch die Sojavariante ersetzen... Joghurt, Schmand und Quark zusammen ist eben schon eine ganz schöne Herausforderung für Deine Mitte:-)

Wir benutzen auch öfters einen guten Schafskäse als Füllung - da kann man ja wirklich kreativ sein... aber mit einem leckeren mediterranen Tofu mit getrockneten Tomaten und Oregano schmeckt der Filoteig uns genauso gut:-)

Liebe Grüße
Daniela
 
Bei dem Yufka hab ich auch Schafskäse anstatt Tofu genommen, hat wunderbar geschmeckt ;D, es muss ja nicht alles vegan oder vegetarisch sein, ich kann ja mal ne Ausnahme machen, wenn wir grillen  ;), trotzdem vetrage ich den "normalen" Tzaziki nicht....und der is so leckaaaaaa :-\
Gespeichert

Silver

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #4 am: 16. März 2015, 14:49:30 »

Werbung

oh ja oki, dass war mir nicht bewusst mit dem kopieren :-\
danke für den Tipp, werde ich probieren !
Viele Grüße Silver
Gespeichert

Silver

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #5 am: 21. April 2015, 16:11:23 »

Werbung

Hallo Daniela,
Ich habe mit Erfolg den Tzaziki mit Seidentofu an meine Familie "verkauft"; super Lecker  ;D
Gestern wollte ich dann mal die Falafel aus Deinem Buch fritieren...die Masse war schoen und ich lasse die in das heisse Kokosoel gleiten und die Teile fallen auseinander und es entstand eine breiige Masse, die in die Tonne wanderte  :o
Woran kann das gelegen haben ::)?
Liebe Gruesse und danke für die Antwort Silver
Gespeichert

Silver

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #6 am: 21. April 2015, 16:20:14 »

Werbung

Ob ich die nich auch einfach aufs Backblech mit Sonnenblumenoel bepinselt setzen kann fuer 20 Minuten, anstatt zu frittieren?
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #7 am: 23. April 2015, 14:08:55 »

Werbung

Hallo Silver,
schön, dass der "entmilchte" Tsaziki bei Deiner Familie so gut angekommt:-)

Für die Falafel hast Du rohe eingeweichte Kichererbsen verwendet? Sobald Du gekochte Kichererbsen aus dem Glas oder der Dose verwendest, fehlt der "Binder" und das Ganze fällt sofort auseinander beim frittieren...

Liebe Grüße
Daniela

P.S.: So richtig lecker schmecken die Falafel erst durch das frittieren - der Teig ist ja recht trocken und das merkt man beim backen im Backofen deutlich mehr... aber wenn Du die Bällchen sofort heiß mit Dip servierst, dürfte die Backofen-Option auch gehen:-)
Gespeichert

Silver

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #8 am: 24. April 2015, 10:25:48 »

Werbung

Hallo Daniela, ahhhhh da liegt schon der Hase im Pfeffer ;D, es waren Kichererbsen aus dem Glas! !!
Danke, ich werde es erneut versuchen ;)
Liebe grüße Silver
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #9 am: 24. April 2015, 17:03:12 »

Werbung

 ;D ;D ;D
... die aus dem Glas kannst Du prima für Hummus verwenden:-)

Liebe Grüße
Daniela
Gespeichert

Silver

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #10 am: 01. Mai 2015, 17:24:20 »

Werbung

Hallo liebe 5-E Gemeinde und Hallo in die Ferne zu Daniela und Roger  :)
Ich muss mal wieder das Thema "Grillen" aufgreifen :o
Wie würze bzw muss ich mein Gemüse für den Grill marinieren??oder reicht es, vor dem Grillen dieses mit Olivenöl zu bepinseln und welche Kräuter und Gewürze kann ich für meinen empfindlichen sauren Magen/Darm dazu tun?
Den Schafskäse in Backpapier hab ich immer mit Olivenöl und Paprika gewürzt, ist das oki?
Lachs hab ich immer mit Sojasauce und Sesamöl, dazu Knobi und Dill gewürzt, ist das nachm 5- E Prinzip oki?
Sorry, aber ich bin nach einem halben Jahr 5-E kochen immer noch nicht sooo fit ;)
in welchen Kochbuch ist denn dein Pfannkuchenrezept Daniela, ich hab ja einige von dir, weiß aber nicht, wo es versteckt ist  :-\
ein schönes Wochenende und bis bald Silver
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #11 am: 04. Mai 2015, 16:02:59 »

Werbung

Hallo Silver,
generell solltest Du beim grillen bedenken, dass das jede Speise enorm "aufheizt" - gerade bei sommerlichen Temperaturen tut das vielen Menschen überhaupt nicht gut.... wichtig ist deshalb zuerst einmal, viel Erfrischendes zum Grillgut dazu zu servieren...

Lachs und auch Ziegenkäse haben ja per se schon eine warme Thermik - die solltest Du also am besten schon auf dem Grill mit etwas Erfrischendem kombinieren:

Lachs zum Beispiel mit:
Sesamöl, Kresse, Sojasoße, Zitrone und ein bisschen Kerbel (Dill und Knobi sind ja auch wieder erwärmend...) und immer mit erfrischenden Antipasti oder Salat kombiniert

Ziegenkäse zum Beispiel:
Mit ein paar Tropfen Honig und Lavendel, außerdem wenig Pfeffer (weil warm), schwarzem Sesam und dann mit Alfalfasprossen garniert...

Liebe Grüße
Daniela

P.S.: Die Pfannkuchen müssten im Frühstücksbuch sein - oder auch hier:
http://www.5-elemente.org/de/ernaehrung/rezepte/fruehstueck1.html
Gespeichert

Silver

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #12 am: 04. Mai 2015, 19:03:25 »

Werbung

Hallo, oki, danke für die Antwort, darf ich Fragen: Lavendel, kenn ich als Tropfen, aber zum Kochen ist der bestimmt nicht, ist das ein bestimmer??
Danke und viele Grüße Silver  ;)
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1290
    • Profil anzeigen
Re: neues Buch, vegane Snacks und Starter
« Antwort #13 am: 05. Mai 2015, 09:59:58 »

Werbung

Hallo Silver,
Lavendelöl geht schon, aber ich nehme in der Regel einfach ein paar getrocknete oder frische Blüten - das sieht dann auch noch schön aus und der Geschmack ist sehr dezent:-)

Liebe Grüße
Daniela
Gespeichert