5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Frage zu Salbei in der TCM  (Gelesen 253 mal)

fannylein

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Frage zu Salbei in der TCM
« am: 07. Mai 2020, 05:51:17 »

Werbung

Hallo ihr Lieben,
ich habe zwar beim letzten Mal keine Antwort bekommen, versuche es heute aber trotzdem mit einer neuen Frage. Ich habe ja, wie erwähnt ein wohl ererbtes primäres Lymphödem vornehmlich im rechten Bein, trage Kompressionsstrümpfe seit Jahren auch im Sommer.... und etliche Beschwerden durch Wechseljahre an den Muskeln etc., die ich aber super momentan im Griff habe, dank Qi Gong und Akupunktur und meinen chin. Arzt, bei dem ich aber momentan nicht bin, da man ja Kontake meidet.... und meiner konsequenten Ernährung und Bewegung, bis auf das Ödem, das ganz arg im Sommer ist bei Wärme, da ab spätestens mittags das Bein zu "arbeiten" und rumoren beginnt. Ich habe  obwohl es nicht so schlimm aussieht, extremes Schwellungsgefühl und es brennt und mag kaum darauf stehen. Ich schwitze aber selber null auch nicht durch die Wechseljahre, ich habe seit Kindheit das Problem, praktisch nicht mal bei 35 Grad zu schwitzen. Es steigt leider alles in den Kopf mit Kopfweh und versackt in den Beinen die total schmerzen und alle Tipps bisher sind schon ausprobiert, barfuß, kaltes Wasser und und und. Nun meine konkrete Frage, wäre in diesem Falle auch Salbei angesagt? Oder nur bei "richtigem" Schwitzen? Kann man damit sozusagen auch innerliche Hitze ausleiten? Oder wäre das kontraproduktiv? Die Qio Gong Übung Hitze ausleiten mache ich täglich, von Daniela.
Oder was könnte ich sonst noch unternehmen um dieses Gefühl zu erleichtern, denn Sommer nur annähernd geniessen, war bisher null, denn da leide ich wirklich. Keine offenen Schuhe, nur lange Kleidung.... Ansonsten glaube ich eher der "Mangeltyp" zu sein, sobald es kühler ist, Lendenprobleme, kalte, Finger und Füße  etc. also weniger Fülle als Leere. Gibts denn beides gleichzeitig???
Vielleicht und ich hoffe so sehr darauf, bekommen ich diesmal eine kurze Antwort, oder eine andere Leserin hat weitere Tipps.....
Ganz viel gute und liebe Gedanken an jeden von Euch und Grüße
Fannylein
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1281
    • Profil anzeigen
Re: Frage zu Salbei in der TCM
« Antwort #1 am: 11. Mai 2020, 20:45:59 »

Werbung

Liebes Fannylein,
sorry, dass ich deinen letzten Post offensichtlich übersehen habe - ist mir wohl durchgerutscht...

Salbei hat aus Sicht der Chinesischen Ernährungslehre einen kühlende, erfrischende Wirkung und gehört zum Feuerelement... das Kraut wird eigentlich wirklich eher bei starkem Schwitzen verwendet.
Für deine Wasseransammlungen und das Gefühl von Spannung/Schwellung würde ich auf Enzyme setzen - zum Beispiel aus Papaya und Ananas. Am besten in Kapselform, die haben dann gleich auch noch einen entzündungshemmenden Effekt.
Darüber hinaus sind erfrischende Nahrungsmittel sicher richtig, wenn du die Hitze aus dem Kopf leiten willst - ich würde aber trotzdem nicht zu viel Rohes essen, sondern lieber das Gemüse und auch das Obst leicht dünsten, weil es dann nicht so viel Feuchtigkeit im Körper produzieren kann...

Ich hoffe, das hilft dir erst mal weiter. Habe dir noch einen Link zu den Enzymen angehängt, die ich benutze und empfehle...
Liebe Grüße
Daniela

https://ethno-health.com/de/7-enzymkraft.html?ref=79
Gespeichert