5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Ich mal wieder, mit erneuten Fragen zu Wechseljahren, Muskeln, Ödem, Milz Qi usw  (Gelesen 43 mal)

fannylein

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen

Werbung

Hallo, liebe Daniela und alle Mitleserinnen,
habe ja schon vor etlichen Monaten ausführlich über diverse Beschwerden, die allesamt von ärztlicher Seite abgeklärt wurden, ohne direkten Befund, berichtet. Habe wohl schon immer ein leichtes Lymphödem am Fuss, evtl. genetisch, und das macht mir im Sommer und zb. Abends in Entspannungszeiten nach dem Duschen totale Probleme mit unangenehmer Hitze im Fuß und Spannungsgefühl. Kompressionsstrümpfe trage ich brav. Blutbild absolut ok, lebe fast vegan, bin sehr schlank, versuche mich gut zu bewegen und habe mit Qi Gong angefangen. Psychisch finde ich, bin ich, so schätze ich mich ein, ein sehr ausgeglichener positiver Mensch geworden, obwohl ich viel familiär erlebt habe, meinen Papa, Schwiegermutter, alle Großeltern kurz hintereinander verloren, 3 Fehlgeburten. Bin glücklich verh., habe eine Tochter. Aber, auch nachdem ich etliche Ethno Health Produkte versucht habe, immer so eine Dose, habe ich die teilweise unangenehmsten Beschwerden. Keine typische Wechseljahrsbeschwerden, keine Hitzewallungen. Aber, oft ca. 1 Stunde nach dem Aufstehen immer das Gefühl, zittrige, wackelige Beine zu haben, evtl. konzentriere ich mich städig wegen diesem kleinen Ödem darauf, dabei glaube ich, völlig zu verspannen in den Beinen, trippel von einem Bein aufs andere. Stehen im Haushalt oder an einer Supermarktkasse ist sowas von unangenehm. Ich bin in Behandlung bei einem chin. Arzt, bei dem ich immer wieder Akupunktur und Ernährungstips erhalte, aber keine Kräuter, er ist der absolute Akupunktur Spezialist und vertraue ihm.Diese Woche ging wieder eine Behandlungsphase los und er meinte, es sei alles wechseljahrsbedingt. Er sprach von Milz Stau? Spannung? und gleichzeitig Nieren Yin Mangel, leider ist er eher der wortkarge Mensch, er beobachtet einen viel mehr und setzt seine Nadeln.Im Inneren denke ich, Ethno hilft mir sicher, vertraue sehr darauf. Ich muss nur finden was genau und wieviel. Mittlerweile habe ich versucht, Enzymkraft, Frauenkraft, Polygoni, Cynthia, Rhemannia, irgendwie dachte ich bei letzterem, das müßte sehr passend sein. Leider ist es momentan nicht lieferbar. Beim Durchsehen könnten aber andere Produkte ebenso passen und bin jetzt echt verwirrt und brauche bitte bitte dringend nochmal deinen Rat, liebe Daniela! Noch zur Einschätzung über mich, also nach kurzen Betätigungen habe ich manchmal eher ein Wackelpudding Gefühl, und fühle mich total klapprig. Aber wenn ich zb. eine Stunde spazieren gehe, so gleichmäßig dahin, habe ich das nicht. Blutdruck und Schilddrüsenwerte lt. Arzt in Ordnung. Ob das alles Psyche ist, oder nicht, kann ich nicht sagen, aber es ist wirklich belastend im Alltag. Auch diesmal hoffe ich auf deine Hilfe und Antwort und bitte um Entschuldigung, dass ich immer so ausschweifend bin...
Ganz lieben Dank und alles Liebe fannylein :)
Gespeichert