5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Frage zum Partnerhoroskop  (Gelesen 701 mal)

SabineH

  • Gast
Frage zum Partnerhoroskop
« am: 18. September 2018, 07:05:16 »

Werbung

Hallo Daniela,

ich habe noch eine Frage zum erstellten Partnerhoroskop:

Unter "Die 5 Elemente in Ihren Konstellationen" bekommt mein Partner im Metallelement 200 zusätzliche Punkte für den zeitlichen Aspekt, während ich 170 zusätzliche Punkte im Wasserelement und 30 Punkte im Holzelement für den zeitlichen Aspekt bekomme, obwohl ich mich in der 10-Jahresperiode "wasser" befinde.
Woher kommen dies 30 Punkte für das Holzelement? Beziehen sich diese Punkte bereits auf die folgende 10-Jahresperiode (die bei meinem Partner wieder im Metallelement ist)?


Liebe Grüße von Sabine

Gespeichert

Roger Keller

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 353
    • Profil anzeigen
    • 5 Elemente
Re: Frage zum Partnerhoroskop
« Antwort #1 am: 18. September 2018, 10:52:50 »

Werbung

Hallo Sabine,
nein, die 30 Punkte im Holzelement kommen vom Schwein, das in seinen versteckten Stämmen 70 Punkte im Wasserelement und 30 Punkte im Holzelement mitbringt.
Herzliche Grüße
Roger
Gespeichert

SabineH

  • Gast
Re: Frage zum Partnerhoroskop
« Antwort #2 am: 18. September 2018, 11:11:33 »

Werbung

Hallo Roger,

klingt ein bißchen kompliziert  ;)

Gleich noch eine Frage:
Gibt es 10-Jahres-Konstellationen, die nicht so gut zusammenpassen? Was tun, wenn Partner in den nächsten Jahrzehnten in eine ungünstige Konstellation kommen?

Liebe Grüße von Sabine
Gespeichert

Roger Keller

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 353
    • Profil anzeigen
    • 5 Elemente
Re: Frage zum Partnerhoroskop
« Antwort #3 am: 18. September 2018, 23:57:30 »

Werbung

Hallo Sabine,
die 10 Jahresperioden beeinflussen den einzelnen Menschen und natürlich auch die Partnerschaft. Wenn man weiß was auf einen zukommt, können sich die Partner darauf einstellen. Natürlich kann es durch die 10 Jahresperioden zu günstigeren oder auch ungünstigeren Konstellationen kommen. Generell bedeutet es aber nicht, dass sich Partner trennen wenn es ungünstig wird. Es gibt dann eben neue Herausforderungen und je nach dem wie die Gesamtkonstellation aussieht muss man mehr für die Partnerschaft tun. In der Regel gibt es immer auch positive Dinge. Die Chinesen sagen, dass der Mensch zu einem Drittel durch die Konstellation geformt wird. Ein weiteres Drittel wird durch Zeit und Ort geprägt - also wann und wo der Mensch aufwächst und lebt. Das letzte Drittel ist dann das was wir aus unseren Anlagen machen. Es ist also nie fest geschrieben, wie sich die Dinge entwickeln, sondern unsere Entscheidungen sind es letztendlich, die unseren Charakter entwickeln.
Liebe Grüße
Roger
Gespeichert

SabineH

  • Gast
Re: Frage zum Partnerhoroskop
« Antwort #4 am: 19. September 2018, 09:06:35 »

Werbung

Hallo Roger,

ja, das leuchtet mir ein.
Sonst hätte ich bzw. hätten wir in der Partnerschaft gar keinen Entwicklungsspielraum für unsere Aufgaben, wenn alles von vornherein festgelegt wäre.
Es bleibt spannend  ;)


Lieber Gruß
Sabine
Gespeichert