5 Elemente Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Nebennierenschwäche/ Adrenal Fatique  (Gelesen 309 mal)

Amsel

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Nebennierenschwäche/ Adrenal Fatique
« am: 08. Dezember 2018, 11:45:08 »

Werbung

Hallo Ihr Lieben,
nachdem ich mich seit Jahren nur mehr durch den Tag quäle, einen enormen Schlafbedarf haben und die Schilddrüsenhormone gegen die Unterfunktion null Wirkung zeigen( kein Unterschied bei Blutwerten oder Befinden, egal ob ich sie nehme oder nicht), wurde von einer HP per Speicheltest eine enorme Nebennierenschwäche diagnostiziert. DHEA fehlt quasi komplett. Ein Arzt für Naturheilkunde meinte jetzt, dem könnte eine Hypophysenunterfunktion zugrunde liegen( muss der Endokrinologe abprüfen) und hat mir teure DHEA Pillen rezeptiert.
Wie kann man diese Drüsen positiv beeinflussen bzw. was ist der ganzheitliche/ energetische/psychosomatische Hintergrund dieser Unterfunktion der Hirnanhangdrüse?
Ich würde mich sehr über Hinweise freuen. Danke!
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1225
    • Profil anzeigen
Re: Nebennierenschwäche/ Adrenal Fatique
« Antwort #1 am: 08. Dezember 2018, 19:36:20 »

Werbung

Liebe Amsel,
eine Nebennierenschwäche weist auf ein geschwächtes Nieren-Qi hin (Wasserelement!). Verursacht wird das Ganze häufig durch lange Krankheit oder auch zu viel Stress. Wie steht es um Dein Wasserelement? Was macht Deine Kommunikation? Machst Du deutlich, was Du willst? Wie sieht es mit Deinem Kopfkino aus?

Wenn das Level wirklich sehr niedrig ist, kann DHEA sicher erst mal hilfreich sein - aber im Grunde musst Du Deine Nebennieren dazu bringen, dieses Hormon wieder selbst zu produzieren. Deshalb ist es wichtig, die Nierenkraft zu stärken.

Bei der Ernährung solltest Du darauf zu achten, die Nieren zu stärken mit leicht salzigen Kraftsuppen (gerne auch auf Basis von ein bisschen Bio-Schweinefleisch). Außerdem gut sind Sprossen, Gerste, Blaubeeren, Kidneybohnen, Walnüsse, schwarzer Sesam, Süßkartoffel, Sellerie, Petersilie und auch kleine Mengen Sardine.

Außerdem gibt es eine sehr gute TCM-Rezeptur für erschöpftes Nieren-Qi, die Du mindestens über 3 Monate einnehmen solltest (2 x täglich 1 TL in heißes Wasser gerührt):
https://ethno-health.com/de/25-rehmannia-6.html?ref=79

Ich hoffe, das hilft Dir erst einmal weiter! Wir können aber gerne auch einen Telefontermin ausmachen und Deine Konstellation gemeinsam durchgehen...

Liebe Grüße
Daniela
Gespeichert

Amsel

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Re: Nebennierenschwäche/ Adrenal Fatique
« Antwort #2 am: 09. Dezember 2018, 06:27:18 »

Werbung

Liebe Daniela,
Vielen, vielen Dank für Deine Zeilen.
Nun, meine Elemente sind laut Eurem Test alle schwach, eine Analyse Deinerseits ( große Ernährungsanalyse) hat das auch schon bestätigt. Wobei ich sagen muss, dass ich wohl schon so zur Welt gekommen bin, ich kann mich an keine Phasen längerer gesundheitlicher Stabilität in meinem Leben erinnern. Seit meinem 20. Lebensjahr bin ich quasi chronisch. Erst waren es chronische HNO- Infektionen, seit 2003 Ca. Fibromyalgie.
Mit dem Essen passe ich schon lebenslänglich auf. Geht gar nicht anders. Interessant findlie ich diese Fragen rund um die Kommunikation. Ich lebe alleine und sehr zurückgezogen, da ich unglaublich schnell " überreizt" bin und schon von klein auf vor größeren Menschenmassen zurückschrecke.Klar ist vieles in der Biografie nicht so gelaufen, wie ich es mir gewünscht hätte, und ich bin momentan in einem tieferenProzess, mein Leben völlig neu aufzustellen.
Vielleicht wäre ein Telefonat samt astrolog.Hilfestellung tatsächlich nicht schlecht.
Vom Essen her habe ich tatsächlich sehr das Bedürfnis nach heiß, salzig und deftig und esse eh meistens nur einmal täglich und dann warm, da ich sonst noch müder werde und gar nix mehr auf die Reihe kriege. Außerdem habe ich seit den Wechseljahren Gewichtsprobleme, eben auch enorme Wassereinlagerungen.
Ich bin froh, dass Du jetzt mal andere Blickpunkte auf die Sachlage geworfen hast, von wegen Wasserelement und so....
Gespeichert

Amsel

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Re: Nebennierenschwäche/ Adrenal Fatique
« Antwort #3 am: 09. Dezember 2018, 06:46:22 »

Werbung

Sehe gerade, es gibt ja schon einen Post von 2012 zum Thema NNSchwäche, prima ::)
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1225
    • Profil anzeigen
Re: Nebennierenschwäche/ Adrenal Fatique
« Antwort #4 am: 10. Dezember 2018, 20:25:38 »

Werbung

Liebe Amsel,
wann immer ich Dir helfen kann, lass es mich wissen...

Liebe Grüße
Daniela
Gespeichert

Amsel

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Re: Nebennierenschwäche/ Adrenal Fatique
« Antwort #5 am: 28. Dezember 2018, 10:57:12 »

Werbung

Liebe Daniela,
Was ich gerne noch wüsste: generell mal das Thema Ernährung/ Medizin ausgeklammert:
Welcher Lebensstil beeinflusst positiv die Nierenkraft?
Essen und Arznei, das ist ja eine Stellschraube, das befolge ich, aber es tut sich nicht viel.
Auch die Tatsache, dass ich ungewollt Kinder- und Familienfrei  bin, mit meiner Herkunftsfamilie eher Ärger statt Erbauung habe, das ist ja nun einfach mal so und irgendwann mit 50 ist man dann ja auch mal therapiemüde.
Da das mit der Nierenkraft / Nebennierenschwäche aber so extrem bei mir ist ( der Krea Wert ist auch konstant schlecht), ich nachts stündlich schweißgebadet aufwache, auch tagsüber bei der kleinsten Anstrengung schwitze wie irre, denke ich mir mal: wie kann ich gedanklich, mental, charakterlich , was bewirken? Auch von den Tageszeiten her? Früh komme ich gar nicht in die Gänge, abends werd ich munter, aber dann kann ich nachts nichts schlafen/ einschlafen.
Jegliche Art von Kommunikation regt an, aber danach bin ich noch erschöpfter und völlig nassgeschwitzt.
Gibt es Eigenschaften/ Verhaltensweisen die nierenerkräftend wirken?
Gespeichert

Amsel

  • Aktives Mitglied
  • **
  • Beiträge: 89
    • Profil anzeigen
Re: Nebennierenschwäche/ Adrenal Fatique
« Antwort #6 am: 28. Dezember 2018, 10:59:16 »

Werbung

Hoppla, jetzt hab ich noch vergessen mich zu bedanken vorab.
Und wollte noch fragen, ob ich mich z. B. trotz der irren ständigen Schwitzerei und Erschöpfung sportlich fördern soll?
Gespeichert

Daniela Herzberg

  • Globaler Moderator
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 1225
    • Profil anzeigen
Re: Nebennierenschwäche/ Adrenal Fatique
« Antwort #7 am: 11. Januar 2019, 17:44:45 »

Werbung

Liebe Amsel,
sorry, dass ich mich erst jetzt auf Deinen letzten Post melde - bin zurzeit extrem eingespannt und kann mir leider nicht sooo viel Zeit nehmen zum beantworten in den Foren, wie ich es mir wünschen würde:-(

Ich habe Deine  Konstellation leider nicht mehr im Kopf (ist ja auch schon ein bisschen her...) - wie stark war denn von den Punkten her Dein Wasserelement? Es kann schon sein, dass Dein vorgeburtliches Qi in den Nieren nicht gut ausgeprägt ist, Du also keinen besonders großen Energievorrat hast - Deine Beschwerden und die Schwäche würden dafür sprechen... mit Ernährung und entsprechenden Übungen kann man aber durchaus genug nachgeburtliches Qi generieren, um dieses Defizit bis zu einem gewissen Grad auszugleichen.

Vielleicht sollten wir mal einen Beratungstermin per Telefon oder Skype vereinbaren, so dass ich Dir ganz konkrete auf Deine Konstitution ausgerichtete Empfehlungen geben kann?

Liebe Grüße
Daniela

P.S.: Bin ab dem 20.01. für 9 Tage in Deutschland - vielleicht können wir da auch einen Beratungstermin ausmachen oder Du kommst zu meinem Frauenseminar in Bad Nenndorf, da werden wir viel an der Stärkung der Nierenenergie arbeiten....
https://www.ethno-health-akademie.de/aufbaukurs_20190125-20190127/
Gespeichert