Glutenfreie Brownies

Unser Haushalt wird von zwei Schokomonstern bewohnt, weshalb Daniela sich immer wieder neue gesunde Snacks mit Schokolade ausdenkt. Diese glutenfreie Brownie-Variante mit Mandel- und Nussmehl schmeckt uns besonders gut und lässt sich außerdem schnell und einfach zubereiten.
Im Kühlschrank halten sich die Brownies 3-4 Tage (bei uns werden sie in der Regel allerdings noch nicht mal 24 Stunden alt;-)))

Brownie glutenfreiZutaten für 16 kleine Stücke:

  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 90 g Kokosöl (oder Butter)
  • 60 g brauner Zucker (oder Kokoszucker)
  • 2 große Eier
  • 1 Messerspitze Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 200 g dunkle Schokolade (mindestens 52% Kakaoanteil)

Zubereitung:

  1. Eine etwa 20x 30 cm große Auflaufform mit Backpapier auskleiden und den Ofen auf 180º Grad vorheizen.
  2. Die Schokolade fein hacken und zusammen mit dem Kokosöl und dem Zucker im Wasserbad schmelzen. Mandel- und Nussmehl, Kardamom, Salz, Backpulver in einer Schüssel trocken vermischen und zusammen mit den Eiern und zu der geschmolzenen Schokolade geben. Alles gründlich vermischen und mit einem Spatel in die vorbereitete Auflaufform füllen. Oberfläche glatt streichen oder eventuell auch mit einem Muster versehen.
  3. Dann das Ganze im vorgeheizten Backofen mindestens 25 Minuten abbacken. (Zahnstocherprobe machen, wenn kein Teig mehr am Zahnstocher hängen bleibt, sind die Brownies fertig!)
  4. In der Auflaufform abkühlen lassen und dann in 16 gleich große Stücke schneiden. Wer will, kann die Brownies noch mit etwas Puderzucker bestreuen.

EXTRA-TIPP: Wer keine Haselnüsse vertragen kann, kann diese zum Beispiel durch Walnüsse ersetzen oder einfach nur die entsprechende Menge Mandeln nehmen.

Thermomix-Variante:

  1. Ganze Mandeln und Haselnüsse verwenden und im Thermomix zusammen mit dem Backpulver auf 8 Sekunden auf Stufe 8 mahlen. In eine Schüssel füllen und an Seite stellen.
  2. Nun die Schokolade in den Thermo geben und 5 Sekunden auf Stufe 8 zerhacken. Kokosöl und Zucker dazu geben und alles zusammen 3 Minuten bei 90º Grad auf Stufe 2 schmelzen.
  3. Eier, Nussmischung und die restlichen Zutaten dazu geben und 30 Sekunden auf Stufe 4 vermischen. Teig in die vorbereitete Auflaufform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180º Grad mindestens 25 Minuten abbacken. (Zahnstocherprobe machen, wenn kein Teig mehr am Zahnstocher hängen bleibt, sind die Brownies fertig!)
  4. In der Auflaufform abkühlen lassen und dann in 16 gleich große Stücke schneiden. Wer will, kann die Brownies noch mit etwas Puderzucker bestreuen.

 

Leserzitat

Liebe Daniela, lieber Roger,

erstmal vielen, vielen Dank für eure tolle Arbeit & die immer wieder tollen Rezepte, aber auch alle anderen interessanten Dinge auf eurer Website, die ihr so für jeden zugänglich zur Verfügung stellt.

Ich bekomme seit, ich glaube, fast 7 Jahren euren Newsletter & freue mich jedes Mal riesig darüber, im Gegensatz zu den vielen anderen Mails, die einen so erreichen & bewundere eure Weiterentwicklung. Ich selbst habe in der Zeit viel in meinem Leben verändert, vor allem die Ernährung, da ich durch eine schwere Erkrankung auf diesen Weg kam, bei dem mir meine Heilpraktikerin mit TCM-Ausbildung sehr geholfen hat und auch immer noch hilft. Mittlerweile habe ich bei ihr auch mehrere med. QiGong-Arten bei ihr gelernt, die ich regelmäßig & gern mache & hoffe, sie auch irgendwann an andere weiterzugeben.

Und ihr habt auch einen großen Anteil daran, da mir, unter anderem eure Rezepte auch immer eine große Hilfe waren und mit Sicherheit weiterhin sind. Deshalb ein riesengroßes DANKE!
Monika