Eine wärmende Suppe oder ein Eintopf ist besonders in der kalten Jahreszeit genau das Richtige, um sich gesund und vital zu fühlen. Im Sommer kann man dann den Rohkostanteil in der Ernährung ruhig wieder ein wenig nach oben schrauben – z.B. mit einem leckeren Fünf Elemente Salatrezept.

  • Möhren-Ingwer-Suppe
  • Frühlingssuppe indonesisch
  • Salat mit gebackenem Ziegenkäse

Moehren Ingwer Suppe

Zutaten:

  • 2 EL Olivenöl
  • 750 g Möhren, gewürfelt
  • 1 kleine Schalotte
  • 1 ca. 7 cm großes Stück frischer Ingwer, gerieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 MS milder Curry
  • 500 ml Wasser
  • ½ TL unraffiniertes Salz
  • Saft von 2 Orangen
  • 1 MS Kurkuma
  • 3 EL Sojamel (Creme Fraiche auf Sojabasis)
  • einige Blättchen frischer Koriander

Die Möhren zusammen mit Schalotte, Knoblauch und Ingwer im Olivenöl 2-3 Minuten anbraten. Mit Curry bestäuben. Nach und nach das Wasser einrühren und solange kochen, bis die Möhren weich sind. Dann pürieren und mit Salz, Orangensaft und Kurkuma abschmecken. Vor dem Servieren jeden Teller mit einem Klecks Sojamel und gehacktem Koriander garnieren. 

Stärkt: Metall & Erde
Thermik: warm
Vegan

Fruehlingssuppe indonesische ArtZutaten für 6 Personen:

  • ½ Hähnchen vom Biometzger
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Stängel frischer Thymian
  • 2 Möhren
  • ¼ Knolle Sellerie
  • ½ Stange Lauch
  • 1 kleines Stück geschälter Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • Unraffiniertes Salz
  • 2 Stängel Zitronengras
  • Kurkuma
  • Olivenöl

Aus Ingwer, Knoblauch, Salz, Zitronengras und Kurkuma mit dem Pürierstab eine Würzpaste herstellen. Die Paste in einem großen Topf mit 2 EL Olivenöl leicht anbraten, leicht pfeffern und mit 2 Liter kaltem Wasser aufgießen. Hähnchen, Petersilie, Thymian, Möhren, Sellerie und Lauch ins Wasser geben und das Ganze mindestens eine Stunde kochen lassen (je länger, je energiereicher)

Hähnchen aus der Brühe nehmen, die Suppe durch ein Sieb giessen (das Gemüse nicht mehr weiter verwenden) und nach Geschmack salzen. Wer mag, kann nun noch den Saft einer ½ Limette zufügen und außerdem das Hähnchenfleisch zerteilen und wieder zur Suppe geben. Zur weiteren Stärkung des Holz-Elementes eignen sich außerdem z .B. Sojakeimlinge oder Limettenstücke als Einlage. Noch gehaltvoller wird das Ganze mit der Zugabe von 100 g Glasnudeln, die man einfach in der Suppe gar ziehen lässt. Zur Dekoration kann man außerdem einige Blättchen frischen Thymian über die Suppe streuen.

Stärkt: Holz
Thermik: wärmend-neutral - mit Fleisch

Buch Salatherzen mit gebackenem ZiegenkaeseZutaten:

  • 3 – 4 Stängel frische Petersilie
  • 2 Salatherzen (oder anderer leicht bitterer Salat)
  • 4 kleine runde Ziegenfrischkäse oder alternativ Schafs-Fetakäse
  • 1 Ei
  • je 6 Esslöffel Maismehl und Polenta
  • Pfeffer
  • Salz

Für das Dressing:

2 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel körniger Senf, 1 Messerspitze Salz, 1 Spritzer Zitronensaft, 2 Teelöffel weißer Balsamicoessig, 1 kleiner Joghurt, 4 Esslöffel geriebener Pecorinokäse

Salat putzen und auf einem großen Teller anrichten. Öl, Senf, Salz, Zitronensaft, Balsamico, Joghurt und Pecorino zu einer sämigen Sauce verrühren und über den Salat geben.

Den Ziegenfrischkäse erst im feinen Maismehl, dann in dem verquirlten Ei und zum Abschluss in der Polenta wälzen und in der Pfanne mit 1 EL Öl kurz goldbraun von beiden Seiten anbraten und auf den Salat dekorieren.