Es gibt eigentlich kein Gericht, das man nicht nach der Fünf Elemente Lehre zubereiten kann… Deshalb nachfolgend einige „Klassiker“, die man einfach und schnell in die richtige Elemente-Betonung bringen kann.

  • Tomatensoße für Nudeln
  • China-Reispfanne
  • Chili sin carne

Ein echter Klassiker, der vor allem in Haushalten mit Kindern immer wieder gerne auf den Tisch kommt, sind Nudeln mit Tomatensoße. Nachfolgend 5 Variationen des beliebten Essens – je eine für jedes Element…

Spaghetti mit Tomatensosse

Klassische Tomatensoße (Basissoße)

Zutaten:

  • 1 Kilo frische Tomaten
  • 2 Zweige frisches Oregano
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Unraffiniertes Salz

Tomaten putzen (Stielansatz raus schneiden, Kerne entfernen) und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anbraten, mit Salz würzen. Tomaten und Oreganozweige dazugeben und mindestens 40 Minuten durchkochen lassen (je länger, desto sämiger wird die Soße). Oreganozweige rausnehmen und Soße pürieren. Fertig!

Stärkt: Holz
Thermik: erfrischend
Vegan

Tomatensoße mit Basilikum

Zutaten:

  • 1 Portion Basistomatensoße (etwa 500ml)
  • ½ Bund frisches Basilikum (F)
  • 3 EL Kräuterfrischkäse (H)

Basissoße erwärmen und Kräuterfrischkäse darin auflösen. Basilikum in feine Streifen schneiden und kurz vor dem Servieren unterheben.

Stärkt: Feuer
Thermik: neutral
Vegetarisch

Sahnige Tomatensoße

Zutaten:

  • 1 Portion Basistomatensoße (etwa 500ml)
  • 100ml Sahne (E)
  • 2 Zweige frischer Oregano oder Thymian (F)

Basissoße mit abgezupften Kräuterblättchen aufkochen und mindestens 5 Minuten sanft köcheln lassen. Zum Abschluss die Sahne dazugeben und noch einmal kurz sämig aufkochen.

Wer Kalorien sparen oder eine vegane Soße haben will, ersetzt die Sahne durch Sojamel (Sojasahne)

Stärkt: Erde
Thermik: neutral
Vegetarisch

Tomatensoße Arrabiata

Zutaten:

  • 1 Portion Basistomatensoße (etwa 500ml)
  • 2 kleine scharfe rote Chilis (M)
  • 4 Knoblauchzehen (M)

Chili und Knoblauch in feine Streifen schneiden und in ein wenig Öl andünsten. Zur Basistomatensoße geben und erwärmen.

Stärkt: Metall
Thermik: neutral/warm
Vegan

Tomatensoße mit Tunfisch und Oliven

Zutaten:

  • 1 Messerspitze Gewürzpaprika (F)
  • 1 Gemüsezwiebel (E)
  • 2 Knoblauchzehen (M)
  • 10 Oliven (W),
  • 200g Tunfisch (im eigenen Saft)
  • 1 TL Zitronensaft

Gemüsezwiebel, Knoblauch und Oliven in kleine Würfel schneiden, Tunfisch abtropfen lassen und mit einer Gabel grob zerteilen.

In einer Gusspfanne 2 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig braten. Knoblauch, Oliven und Tunfisch dazugeben und das Ganze etwa 2-3 Minuten unter rühren anbraten. Basissoße dazugeben und noch einmal aufkochen lassen. Zum Abschluss einen Spritzer Zitronensaft und eine Messerspitze Rosenpaprika dazu geben.

Stärkt: Wasser
Thermik: neutral
Mit Fisch

chinesische ReispfanneChina-Reispfanne:

  • 1 mittelgroße Zucchini, in Würfel geschnitten
  • 2 Möhren, in Würfel geschnitten
  • 1 große Zwiebel, verviertelt und in Ringe geschnitten
  • 2 Tassen gekochter Basmatireis
  • 2 Knoblauchzehen, geschält und gehackt
  • 2 cm frischer Ingwer, gerieben
  • 1/2 Teelöffel mildes Currypulver
  • 4 Esslöffel helle Sojasoße
  • 100 g frische Sojakeimlinge
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • Sesamöl

Kurkuma mit 2 Esslöffel Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und Zucchini-und Möhrenwürfel mit Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch darin anbraten. Curry darüber stäuben und mit anrösten. Mit Sojasoße und ein wenig Wasser ablöschen. 5 Minuten dünsten (bis die Möhren weich sind, aber noch Biss haben). Sojakeimlinge, 1 Prise Kurkuma, einen weiteren Esslöffel Sesamöl und den gekochten REis unterheben und alles kurz anwärmen.

Stärkt: alle Elemente
Thermik: neutral

Variation zur Stärkung des Holz-Elementes:
100 g Hühnerfilet in feine Streifen geschnitten 20 Minuten in Reisessig marinieren (3 Teile kaltes Wasser, 1 Teil Essig) und in Öl kurz anbraten. Mit ¼ TL Kurkuma bestäuben und dann Gemüse, Ingwer, etc dazugeben und weiter wie im Rezept angegeben.
Stärkt Qi und Knochenmark

Variation zur Stärkung des Feuer-Elementes:
Vor dem Servieren 4 EL fein gehackten Thai-Basilikum unterheben.
Wirkt verdauungsfördernd und erwärmend.

Variation zur Stärkung des Erd-Elementes:
2 Eier mit ein wenig Rosenpaprika verquirlen und unter das heiße Gemüse heben. Solange mischen, bis das Ei gestockt ist., dann den Reis dazu geben
Befeuchtet die oberen Körperregionen – nicht bei Übergewicht

Variation zur Stärkung des Metall-Elementes:
100 g Putenbrust in feine Streifen geschnitten 20 Minuten in Reisschnaps marinieren (3 Teile Wasser, 1 Teil Schnaps) und in Öl anbraten. Dann Gemüse & etc. dazu geben und weiter wie im Rezept angegeben.
Stärkt Lunge und Dickdarm.

Variation zur Stärkung des Wasser-Elementes:
8-12 gekochte Riesengarnelen in Stücke schneiden und in einer Pfanne mit ein wenig Sesamöl anbraten. Zusammen mit den Sojakeimlingen unter den Reis mischen.
Erhöht das Qi, verstärkt das Yang.

chili sin carneZutaten für 3-4 Portionen:

  • 1 Dose Zuckermais
  • je eine 1 große rote und grüne Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleine frische Chili
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g Adukibohnen (mindestens 3 Tage eingeweicht, Einweichwasser täglich wechseln)
  • Pfeffer
  • Salz
  • 6 große Fleischtomaten
  • 1 kleine Dose Tomatenmark (60g)
  • Rosenpaprika
  • Kurkuma
  • 1 Teelöffel brauner Zucker
  • Olivenöl

Die Bohnen mit einem Lorbeerblatt in reichlich Wasser aufsetzen und fast gar kochen (Gabelprobe). Wasser weggießen.

Zwiebel, Paprika, Tomaten und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Chili in feine Streifen schneiden (Handschuhe benutzen!)

In einer großen Pfanne 2 Esslöffeö Öl erhitzen. Zwiebel, Paprika, Chili und Knoblauch kurz anbraten und das ganze mit ein wenig Wasser ablöschen. 3-5 Minuten schmurgeln lassen, dann die gekochten Bohnen, Tomatenstücke und das Tomatenmark dazugeben. Mit Rosenpaprika, Kurkuma, Zucker, Pfeffer und Salz abschmecken.

Stärkt: Metall & Wasser
Thermik: neutral-warm

Achtung: Wer ein gestautes Metall-Element ableiten will, sollte kein Chili verwenden, sondern das Gericht nur sanft mit ein wenig Pfeffer würzen.

  • Mit Basmatireis serviert, stärken Sie zusätzlich Ihr Metall-Element.
  • Als Enchiladas in Weizentortillas eingerollt, wird das Holz-Element gestärkt.
  • Mit 200g magerem Rinderhack angereichert, stärken Sie das Erd-Element.
  • Wer 150 g Schafskäse-Fetawürfel unterhebt, hebt das Feuer-Element ein wenig.