Das Frühstück ist in der Fünf Elemente Lehre die wichtigste Mahlzeit am Tag. Da die Erd-Organe Magen und Milz zwischen 7 und 11 Uhr morgens ihre Hochphase haben, empfiehlt es sich, mit Lebensmitteln aus dem Erdelement kombiniert mit Getreide in den Tag zu starten. Nachfolgend einige Anregungen für einen gesunden Tagesanfang nach der 5 Elemente Ernährung.

  • Apfel-Mandel-Frühstück
  • Kokoshirse mit gerösteten Nüssen
  • Frühstücksgrießbrei

Apfel Mandeln geduenstetZutaten für 1 Portion:

  • 2 kleine Äpfel
  • 30 g Mandelblättchen
  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • 1 Esslöffel Ahornsirup
  • ½  Teelöffel Zimt
  • 4 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • ½ Teelöffel Kakaopulver
  • 80 g gekochtes Getreide wie zum Beispiel Quinoa, Hirse oder Reis.

Die Mandelblättchen trocken in einer Pfanne anrösten, dann beiseite stellen.

Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden.

Das Kokosöl in der Pfanne erhitzen, dann den Ahornsirup dazu geben und aufschäumen lassen. Nun die Apfelstücke und den Zimt dazu geben und alles gut verrühren. Mit Wasser und Zitronensaft aufgießen und mindestens 5 Minuten bei niedriger Temperatur simmern lassen. Vom Herd nehmen und Kakaopulver und gekochtes Getreide unterheben.

Thermik: neutral
vegan

kokoshirse mit HaselnuessenZutaten für 3-4 Portionen:

  • 2,5 Kaffeetassen Kokosmilch
  • 1 Kaffeetasse Hirse
  • 100 g grob gehackte geröstete Haselnüsse
  • 2 Esslöffel Kokosblütenzucker oder Ahornsirup
  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • 1 Messerspitze gemahlener Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze abgeriebene Zitronenschale
  • 1 Prise Kakao

Kokosmilch und Hirse zusammen mit Kardamom, Salz, Zitronenschale und Kakao in einem Topf aufsetzen und aufkochen. Dann die Temperatur runter schalten und auf kleiner Flamme etwa 12 – 15 Minuten köcheln lassen, bis die Kokosmilch fast komplett verdampft ist und die Hirsekörner sich leicht geöffnet haben. Den Topf abdecken, vom Herd nehmen und 10 Minuten quellen lassen. Dabei immer mal wieder mit einer Gabel auflockern, damit die Hirse nicht zu sehr aneinander klebt.

In der Zwischenzeit Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, Kokosblütenzucker und Haselnüsse dazu geben und unter ständigem Rühren karamellisieren lassen. Mit der gekochten Hirse vermischen und warm servieren.

Thermik: warm-neutral
vegan

griessbrei

Zutaten für 1 Portion:

  • 4 Esslöffel Getreidegrieß (Dinkel, Kamut, Emmer oder Einkorn)
  • 2 Esslöffel Trockenfrüchte z. B. Rosinen oder Nüsse
  • 1 Teelöffel Mandelmus
  • 1 Messerspitze Ingwerpulver
  • ¼ Teelöffel Zimt
  • 1 Messerspitze gemahlener Kardamom
  • 250 ml Hafer-Vanille- oder Reismilch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • ½ Teelöffel gemahlene Chiasamen

Getreidemilch in einem Topf erhitzen. Grieß unter ständigem Rühren einrieseln lassen. Dann restliche Zutaten bis auf die Trockenfrüchte dazu geben und alles kurz aufkochen lassen. Danach bei niedriger Hitze etwa 5 Minuten quellen lassen (hängt ein bisschen von der Grießsorte ab...). Vor dem Servieren Mandelmus unterheben und mit Trockenfrüchten bestreuen.

Thermik: warm
Vegan

Tipp: Auch bei diesem Frühstücksgericht lassen sich durch Variation Holz, Feuer oder Wasser stärken:
Holz: Anstatt der Trockenfrüchte 2 Esslöffel frische Beerenfrüchte wie Heidel- oder Brombeeren mit Milch und Grieß erhitzen.
Feuer: Anstatt Kardamom ½ Teelöffel Kakaopulver dazugeben und zum Abschluss mit Mohn bestreuen.
Wasser: Trockenfrüchte weglassen, Reismilch verwenden und einen salzigen Brei mit 1 Teelöffel Gomasio zubereiten.

Anwenderzitat:
Seit einigen Monaten frühstücken wir mit Hirsebrei und das ist toll! Ich habe seitdem viel weniger Lust auf Süßes und das Frühstück hält viel länger vor als ein Marmeladebrot. Vielen Dank dafür!
Liebe Grüße
Ihre Christl Schüßler