Partnerschaft

  • Das Prinzip von Yin und Yang

    Das Prinzip von Yin und Yang

    Lebenspartner gehen ihren Weg gemeinsam und stärken sich gegenseitig
  • 1

Die intime Verschmelzung von Mann und Frau wird im Osten schon seit Jahrtausenden zur Heilung eingesetzt und gilt als ein Garant für ein langes Leben. Während wir im Westen versuchen, die verschiedenen Bereiche unseres Lebens voneinander zu trennen, betrachten die Taoisten Körper, Geist und Seele als Einheit.

Nur wenn alle drei Bereiche im Einklang sind, ist der Mensch gesund. Das führt zu einem völlig anderen Körperbewusstsein, bei dem die Sexualität eine zentrale Rolle spielt - ist sie doch unsere schöpferische Energie, die neues Leben schaffen kann und unsere eigene Lebensenergie stärkt.

Die Balance zwischen Yin und Yang
Daniela und RogerEiner der Schlüssel zu einer erfüllten Sexualität ist sicher, die Yin- und Yang-Kräfte in der Balance zu halten. Das männliche Prinzip (Yang/Feuer) sollte das weibliche (Yin/Wasser) nicht bekämpfen oder unterdrücken. Eine gesunde Sexualität braucht beide Seiten, denn nur wenn Yin und Yang sich ergänzen, ergeben sie zusammen ein Ganzes.

Das Wechselspiel der beiden Kräfte findet aber nicht nur im Austausch mit dem Partner statt, sondern zunächst einmal innerlich in jedem Einzelnen von uns.  Wir alle vereinen nämlich beide Kräfte – auch wenn uns das manchmal nicht so erscheint. Wenn wir beide Seiten ausleben, sie miteinander verbinden und ausgleichen, legen wir in uns das Fundament für eine erfüllte Sexualität.

Kein Mann muss also immer den harten, unbesiegbaren Kerl geben. Genauso wenig sollte eine Frau immer nur ihre weichen, nachgiebigen Seiten zeigen, sondern aktiv auch ihr Yang in der Sexualität ausleben.