Klicken Sie weiter unten auf Ihr Tierzeichen, um zu Ihrer aktuellen Jahresvorschau zu gelangen.

Falls Sie Ihr Chinesisches Tierzeichen nicht kennen, können Sie unseren kostenlosen 4 Säulen Kalkulator nutzen, um Ihre Tierzeichenkonstellation zu errechnen.
Eine genaue Interpretation Ihrer Geburtskonstellation können Sie in unserem Shop bestellen. Hier eine Horoskopübersicht zu unseren Angeboten.
 
Alle Monats- und Jahresvorschauen finden Sie übrigens auch in unser aktuelles Jahrbuch 'Ihr Chinesisches Horoskop', das im Buchhandel erhältlich ist. 

Wenn Sie mit uns auf Facebook verlinkt sind oder unseren Newsletter (siehe unten) beziehen, werden Sie immer umgehend informiert, sobald die aktuellen Jahresvorschauen zur Verfügung stehen.

TZE, die Ratte kann Prioritäten setzen

Mit dem Affen an ihrer Seite konnte sich so manche Ratte in den vergangenen Monaten nach Herzenslust entfalten. Verrückte Ideen einfach spontan umzusetzen, dürfte allerdings mit dem disziplinierten Feuer-Hahn nicht mehr ganz so einfach sein. Der neue Jahresregent mag Sie mit seiner ernsten Art auf den ersten Blick vielleicht ein wenig erschrecken. Wenn Sie sich aber erst einmal an die neue Gangart gewöhnt haben, werden Sie garantiert auch unter diesem Regenten Vorteile für sich entdecken können.

KIU, der Ochse/Büffel kann viel erreichen

In den vergangenen 12 Monaten wird sich der besonnene Büffel manchmal wie im falschen Film gefühlt haben. Tempo und Charakter des Affen waren auch für den geduldigsten Vertreter seiner Art sicher gewöhnungsbedürftig. Wer sich davon jedoch nicht hat einschüchtern lassen, konnte unter Umständen eine Reihe neuer spannender Erfahrungen machen.

YING, der Tiger kann die Führung übernehmen

Mit dem quirligen Affen hat so mancher Tiger in den vergangenen Monaten sicher gut zu tun gehabt und konnte sich nicht über mangelnde Beschäftigung beklagen. Nun kommt mit dem Hahn ein ganz anderer Regent ans Ruder. Wie der Affe scheint auch der Hahn auf den ersten Blick nicht unbedingt zu Ihren bevorzugten Tierzeichen zu gehören. Vielleicht können Sie aber gerade deshalb in den folgenden Wochen und Monaten vor allem in beruflicher Hinsicht mehr bewegen, als man von Ihnen erwarten würde.

MAO, der Hase kann sich durchsetzen

Mit dem Affen hat der Hase ein aufregendes Jahr verbracht, in dem es vor allem darum ging, mehr Leichtigkeit in den Alltag zu bringen. Eine entspanntere Einstellung zum Auf und Ab des Lebens können Sie im Jahr des Feuer-Hahns sicher gut gebrauchen. Denn Hase und Hahn haben zum Teil sehr konträre Auffassungen, wenn es darum geht, ihr Dasein zu gestalten. Das liegt vor allem daran, dass sich diese beiden Zeichen im chinesischen Tierkreis direkt gegenüber stehen.

SHENG, der Drache kann seine Ziele erreichen

Zwei echte Power-Typen treffen 2017 mit Hahn und Drache aufeinander – mit so einigen Gemeinsamkeiten: Beide Tierzeichen legen viel Wert darauf, wie sie von außen wahrgenommen werden und beide können visionäre Ideen entwickeln und sich im Schmieden von ehrgeizigen Plänen begeistern.

SZE, die Schlange kann ihre Pläne verwirklichen

Mehr Spontanität hieß im vergangenen Affen-Jahr auch das Motto für die Schlange. Das mag Ihrem Naturell nicht immer entsprochen haben, so dass es vielleicht einige Situationen gab, in denen Sie sich nicht ganz wohl in Ihrer Haut gefühlt haben.

WU, das Pferd kommt mit Geduld weiter

Wie schon im Jahr zuvor wird auch 2017 das Feuer-Element stark betont. Während es unter der Regentschaft des Affen für das Pferd vor allem darum gegangen ist, mit Kraft und Motivation die Dinge anzupacken, wird es nun wichtig, dem emotionalen Bereich größere Aufmerksamkeit zu widmen.

WEI, die Ziege kann sich selbst verwirklichen

Mit dem Unruhe stiftenden Affen hatten Sie es im vergangenen Jahr sicher nicht immer leicht. Häufig mussten Pläne umgeworfen werden und es fiel der methodischen Ziege mitunter schwer, sich ohne Vorbereitung Hals über Kopf ins Geschehen zu stürzen.

SUNG, der Affe kann Projekte abschließen

Sollten Sie in Ihrem eigenen Jahr nicht so viel geschafft haben, wie Sie es sich vorgenommen hatten, so hat das sicher auch daran gelegen, dass Sie sich einfach zu viel auf einmal zugemutet haben. Im Affen-Jahr dürfte es Ihnen noch schwerer gefallen sein als sonst, sich auf die vielversprechendsten Aktionen zu konzentrieren.

YU, der Hahn sollte seine Ziele im Auge behalten

Wenn es Ihnen in den vergangenen 12 Monaten gelungen ist, die Ruhe zu bewahren und sich nicht allzu sehr stressen zu lassen, können Sie mit frischer Kraft in Ihr eigenes Jahr starten. Im Gegensatz zum quirligen Affen geht der neue Regent sicher besonnener ans Werk und versucht nicht, zehn Dinge auf einmal zu erledigen.

SHIH, der Hund darf Neues wagen

So richtig nach dem Geschmack des Hundes war das vergangene Jahr wohl eher nicht. Der Feuer-Affe hat ihm vermutlich zu viel Hektik verbreitet, und gemütliche Stunden ohne Verpflichtungen waren nicht so dicht gesät. Mit dem Hahn wird sich vielleicht das Tempo ändern – entspanntes Zurücklehnen ist jedoch nicht angesagt. Beim neuen Regenten handelt es sich nämlich um den perfektionistischsten Vertreter des chinesischen Tierkreises.

HAN, das Schwein schmiedet fleißig an seinem Erfolg

Die Leichtigkeit des Seins, die Schwein-Geborene in den vergangenen Monaten mit dem Affen an ihrer Seite zuweilen erleben konnten, hat sicher Leib und Seele gut getan. Ob Sie dabei auch persönlich weitergekommen sind, steht allerdings sicher auf einem anderen Blatt.